Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [2])

954 zifts Stück. 
g<m Gerichte zu erscheinen, ihre Forderungen zu Protokoll zu geben und zugleich glaubhaft 
zu bescheinigen, in Ansehung ihrer Befriedigung aber das Weitere zu gewärtigen. Die 
Nichterscheinenden hingegen habenohnfehlbarzu gewärtigen, daß sie mit ihren etwaigen For 
derungen sofort ausgeschlossen werden. Fahrenbach den iten Julii 1806. 
Adlich von Bcrlepsisches Gericht. Suttthcim. 
is) Alle und jede, welche an der Verlassenschaft des verstorbenen Läufer Römer Ansplüchezu 
haben vermeinen, werden hierdurch zu dem Ende auf Dienstag den i2ten August nächstkünf 
tig anbersumten Liquidations-Termin vorgeladen, worin dieselben entweder in Person oder 
durch hinlänglich Bevollmächtigte auf Kurfürst!. Hosgericht zu erscheinen, ihre Forderun 
gen und Ansprüche anzuzeigen, und gebührend zu begründen, anderergesislr zu gewärtigen 
haben, daß sie nicht weiter gehört, sondern abgewiesen werden. Cassel den 24'ten Iunii 
1806. Kurfürst!. Hess. Hosgericht daselbst. 
13) Jur Liquidation der Schulden des verstorbenen Henrich Tneschmann zu Verna ist ander- 
weiter Termin auf denken September d.I. bestimmt worden. Soferue nun ln diesem auf 
hiesigem Amthaus bestimmten Termin abermahlen die Creditores nicht erscheinen und ihrx For 
derungen behörig lrquidiren werden; so haben sie sich der Präclusion ohnfehlbar zu gewärtigen. 
Homberg den zten Julius 1806. 
Rurhess. Amt. In fidem Schesser , Amts - Actuarios. 
14) Wir zu dem von Sr. Königlichen Majestät von Preußen provisorisch bestätigten Hofgerr'chte 
allhier verordnete Hosrichter, Räthe und -Assessoren, fügen hiermit zu wißen: Demnach 
wider den hiesigen Cammerschreiber Heinrich Carl Blumenhagen auf Andringen mehrerer 
Gläubiger unter dem heutigen dato concursus creditorum und dem gemäs gegenwärtige Ci- 
tatio Edictalis erkannt worden; als werden alle und jede, welche an dem gedachten Cam- 
merschrelber Blumenhagen und dessen Vermögen einige Ansprüche und Forderungen zu 
haben vermeinen, es sey ex quocunque capite es immer wolle, die sich bis lang in actis bey 
hiesigem Gerichte nicht klagbar oder sonst angemeldet, kraft dieses zum ersten , andern, drit. 
ten und letzten Male peremtorie dergestalt citiret und vorgeladen, daß sie sich den Freytag 
nach dem i7ten Sonntage Trinitatis, ist der zte October des. gegenwärtigen Jahres,^Vor 
mittags um 10 Uhr auf hiesigem Hofgerichte entweder in Person, oder durch genugsam in 
struirte und hinlänglich bevollmächtigte Anwälde ohnfehlbar einsinden, ihre Forderungen ad 
protocollum anzeigen, die darüber in Händen habende Documente originalitcr produciren, 
deren. Agnition gewärtigen, oder ihre Forderungen auf andere rechtliche Art und Werse klar 
machen, und darüber die allenfallsige Liquidation, auch in Ansehung der vom deditore eom- 
muni etwa einzubringenden Vergleichs - und Aahlungs-Vorschläge ihre Erklärung abgeben und 
gütliche Handlung zu legen, unter der ausdrücklichen Verwarnung, daß alle diejenigen, 
welche dieser Vorladung nicht nachkommen, demnächst mit ihren etwaigen Ansprüchen nicht 
weiter gehört, sondern ihnen ein ewiges Stillschweigen auferleget, sie auch in Ansehungder 
etwaigen Vergleichs - und Aahlungs» Vorschläge des Oebitoris communis pro conlentiemibus 
In placita majoris partís creditorum angesehen werden sollen. Zugleich wird denen Crcditoren 
aufgegeben, fordersamft und spätestens in termino liquidationis ein tüchtiges Subjectnm 
zum Curator bonorum & ad lites allhier in Vorschlag zu dringen, widrigenfalls vom Gerich 
te jemand ex officio dazu bestellt werden soll.*» Urkundlich des hierunter gelegten Hofgerichts- 
Jnsiegels und gewöhnlicher Unterschrift. Gegeben Hannoverden 4ten Julii 1806. 
( d. 8.) von Lauckeroth. Breuer. 
15) Nachdem es zur Bestimmung des Vermögens des von der Brigade leichter Truppen drsertir- 
ten Artillerist Christian Brandenstein aus Gensungen erforderlich, den Schuidenzustand des 
sen verstorbenen Eltern, Christoph Brandenftein und dessen Ehefrau Anna Margretha geb. 
Libhard von Gensungen, zu untersuchen; So werden alle diejenige, welche an dem Nach 
laß der gedachten Eheleute Ansprüche zu haben vermeynen, vorgeladen, solche im Termin 
den
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.