Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1806, [1])

*o) Ausgeklagter Schulbetthalber und auf Instanz der Erben der Frau Commiffions-Räthin 
Biedenkap soll das dem Ludwig Strack und besten Ehefrau in der Wilh.lmshöher Allee 
zugehörige Wohnhaus nebst Garten an Franz Gottmann daselbst gelegen, in dem auf Dsit- 
Wochen den zoten August angesetzten Termin öffentlich an den Meistbietenden verkauft wer 
den. Kaufliebhaber und Creditoren haben sich daher in prxfixo Vormittags um 8 Uhr vor 
Amt dahier ernzufinden, Erstere um zu bieten. Letztere hingegen ihre Ansprüche bey Ver- 
meydung der Präclusion anzugeben, und darauf uach Befinden das Weitere zu erwarten. 
Wilhelmshöhe am lten Junii 1826. Rurhess. Amt Hierselbst. Brethauer» 
-l) Ausgeklagter Schuldenhalber soll das dem hiesigen Bürger und Schumachermeister Johan-- 
nes Koch jun. und dessen Ehefrau zugehörige Wohnhaus in der Mühlenstraße am Bürger 
und Wollentuchmacher Adam Weltner gelegen, öffentlich anden Meistbietenden gegen baare 
Zahlung verkauft werden, und stehet hierzu Termin auf Dienstag den22trnJulii d.J. vor hie 
siges Stadtgericht prafi'girt. Kaufliebhaber, und diejenige, welche an dem gedachten Wohn- 
Hause gegründete Ansprüche zu machen glauben, können sich daher in prseüxo Morgens 9 Uhr 
auf hiesiger Raths-Gerichtsstube einfinden. Erstere bieten, Leztere aber ihre Ansprüche recht 
lich bey Strafe, der Abweisung geltend machen. Melsungen den Zten May 1806. 
K. H. Stadtgericht Hierselbst. Heuser. Schreiber. 
-2) Auf Instanz des über den abwesenden Christoph Heye zu Cammerbach bestellten Cura- 
toris Johannes Brill Grieß sollen nachbenamte dessen Curanden zustehende Grundstücke, 
als: l) Ts Ack. Land vorm Eselsgrunde an Johs. Hüge und Nicolaus Brill, sub. Nr. 
1991. der Charte, und 2) & Ack. 4 Rut. Land im Bornischen Graben an Lucas Faßhauer 
und am Wege, sub. Nr. 1572. der Charte, in Termino den 2yten Julii d. I. vor hiesigem 
Fürst!. Amte öffentlich meistbietend verkauft werden. Kaufliebhabere können sich dahero in 
praefixo von 9 bis 12 Uhr Morgens allhier einfinden, bieten, und die Meistbietenden »ach 
Befinden der Umstände des Zuschlags gewärtigen. Germerode den :4ten May isoö. 
<í>. F. L. Röntg. In 6äem Holzapfel, Amts-Actuar. 
-z) Auf Instanz des hiesigen Hospitals sollen ausgeklagter Schuldenhalber des Tuchma 
chers Adam Möller Witwe dahier nachbemelkete Grundstücke, als: i) das Wohnhaus 
mit zugehörigem Hofraum, Stallung und dahinter liegendem Gärtchen, zwischen Valentin 
Wentzel und George Schmalz gelegen , der hiesigen Metropolitaney jährlich mit Z Hlr. Frank 
furter Wehrung zins und im Veräußerungsfall lehnbar; und 2) deren Antheil Garten 
Ts Ack Rut. gros in der Vorstayt hinter derer Mittheilhabere Andreas Hermanns rc. 
Wohnhäuser gelegen, ebenwohl der Metropolitaney lehn-auch jährlich mit z Hlr. zinsbar, 
an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden, und ist hierzu ein Licitations-Termin auf 
Donnerstag den l <ten August » c. bestimmt worden. Diejenigen also, welche sokhane Grund 
stücke zu kaufen Luft haben, sowohl als auch die, so ebenwohl gegründete Forderungen dar 
an zu haben vermeinen, können stch bestimmten Tages des Morgens um 10 Uhr vor hiesi 
gem Stadtgerichte einfinden. Erstere ihre Gebote thun, und Letztere ihre Ansprüche beglau 
bigen, und hierauf dann nach Befinden des Zuschlags und resp. rechtliches Erkenntniß ge 
wärtigen. Vach den 2iten May 1806. 
R. S. H. Stadtgericht daselbst. F. I. Hartert. 
24) Auf Instanz des zur Nippe hiesigen Amts verstorbenen Müller Johann George Barthels 
nachgelassener Kinder und Witwe sollen dessen Grundstücke, als: i) die sogenannte Eich 
mühle nebst Hofreyde, Stallung und dabey liegenden $ Acker 16 Rut. haltenden Garten 
zur Nippe an der Heimbolshäusey Straße gelegen, nachdem Steuer-Buch der hiesigen 
Kurfürst!. Rentherey jährlich mit i Rthlr. 10 Alb. zinsbar, desgleichen der Durchlauchtig 
sten Herrschaft zu Philipsthal jährlich mit L Rthlr. Geld, und 2 Hühner, 4 Hahnen und ein 
Schock Eyer zinsbar; 2) r Ack. 4 Rut. Land am Lorentz Strack und der Ransbacher Grenze ' 
gelegen; s) iz Ack. 16 Hut. und ^ Ack. 8L Rnt. Wiesen, die Eichwiese genannt ; 4) 
Kkkkk n LÄck.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.