Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Vom iLten Julius rzoz. 
tz9L 
Ser 40^ Rthlr. der Anfang gemacht werden soll. Diejenigen nun, welche'ein Mehreres auf 
besagte Grundstücke zu bieten willens sind, können sich in praefixo vor Kurfürst!. Amte in 
Hetzerode einfinden, bieten und den Zuschlag erwarten. Spangenberg am 2vten Junii L805. 
Rurhess. Amt Hierselbst. In ñdem Lometsch, Amts-Assestor. 
11) Einer von dem Schutzjuden Jacob Heinemann zu Niedenstein, gegen Hermann Grieß zu 
Kirchberg ausgsklagten Schuldforderunghalber soll das dem Schuldner zugehörige Wohnhaus 
an Conrad Schäfer gelegen, giebt jährlich 6 Hlr. Hofschilling und 1 Huhn an gnädigste 
Herrschaft, und 1 Alb. Spinngeld und i Huhn an die Herrn Gebrüder von Buttlar, Mit- 
woch den 2iten August öffentlich an den Melstbietenden verkauft werden. Die Kauflustigen 
sowohl als diejenigen, welche Ansprüche an demselben zu haben glauben, können sich gedach 
ten Tages Vormittags io Uhr vor dem von Buttlarischen Gericht zu Kirchberg einfindener 
stere ihre Gebote thun und nach Befinden den Zuschlag erwarten, letztere, aber ihre Ansprüche 
bey Strafe der Abweisung angeben und begründen. Elberberg den izten Junii 1825. 
Lt. Rössel. 
12) Es soll sâ înttsnti-m Andreas Danus Ehefrau aus Binsförth, Schuldenhalber dem Adam 
Schönewald zu Haine ein demselben zugehöriger und an Anna Barbara Schönewald gelege 
ner Erbgarten öffentlich an den .Meistbietenden verkauft werden, und ist zu dem Ende Ter- 
' minus Licitationis auf den zten September s. c. anberaumt, worin diejenigen, welche be 
sagten Erbgarten zu erstehen Lust haben, sichinprsào vor Kurfürst!. Amte alhier einfinden, 
bieten und den Zuschlag nach Befinden erwarten können. Spangenberg den azten Junii 1805. 
R. •£>. Amt alhier. In fidem <s. A. Lometsch, Amts-Assessor. 
13) Auf Instanz des Conrad Eichels zu Breitenbach, sollen Schuldenhalber den Erben der Ge 
orge Jacobs Rel. zu Balhorn, folgende Grundstücke mit allen damit verknüpft gehenden Rech 
ten und Beschwerden an Meistbietenden öffentlich den asten August vor hiesigem Amt Mor 
gens loUhr verkauft werden, als: s) ; Hufe Land, so gnädigster Herrschaft dienst- und 
zum Theil zehndbar, wohin gr Ack. Rut. Land, und || Ack. 2| Rut. Wiesen gehörig?; 
d) ^ Hufe Wolfhager Land, so gnädigster Herrschaft dienst- und zum Theil zehndbar, wohin 
3^ Ack. | Rut. Land, und ^ Ack. 8¡ Rut. Wiesen gehörig, und welche ß Husen jetzt Chri 
stoph Jacob besitzt; c) lit. Ch. K. Nr. 25. i| Ack. 2 Rut. Erbland in der Langenhccke, zwi 
schen Joh. Hermann Hertes und Conrad Schaub jun., wovon Christoph Jacob und Philipp 
Alheit Besitzer sind; d) lit. CH. E. Nr. 104. 1^ Ack. 6 Rut. hinterm Krägenberge, zwi 
schen Caspar Wittich und Conrad Alheid gelegen, wovon Johs. Todtenhvfer Besitzer ist; e) 
lit. CH. C. Nr. 97. | Ack. 2 Rut. noch hinterm Krägenberge, zwischen Johs. Alheit jun. und 
Joh. Hermann Löwe, wovon Johannes Todtenhöfer Besi^er ist; k) lit. CH. P. Nr. uz. 
iZAck. g Rut. vor dem Löwenberge, zwischen Joh. Adam Schaub und Christoph F'.edler ge- 
. legen, wovon Friedrich Bernhard ebenfalls Besitzer ist; g) lit. CH. V. Nr. 28. è Ack. 4 Rut. 
vor dem Linden, in der Cronsfeder, zwischen Dieterrch Grede und Caspar Bernhard gele 
gen, wovon Jacob Bernhard med. Besitzer ist; h) lit. CH. T. Nr. 7. || Ack. 2 Rut. in der 
Warte, ist ein Anwänder und an Caspar Wittich sen. gelegen, wovon Jacob Bröske jun. 
Besitzer ist; i) lit. CH. S. Nr. 64. Ack. 7 Rut. daselbst in der Warte, zwischen Anton 
- Becker und Henrich Beyer gelegen, wovon Ludwig Löwer die Hälfte und Christop Jacob dre 
andere besitzt; K) lit. Ch.O. Nr. 243. 1% Ack. 4 Rut. über den Jsther Wiesen und anDie- 
trrch Säumer gelegen, wovon Christoph Jacob Besitzer ist; I) lit. CH. T. Nr. 14. | Ack. 3 
Rut. auf dem Beerstall auf dem Boden, zwischen Daniel Bernhard und Hans Curth Reitze, 
wovon Jacob Bröske jun. Besitzer ist; w) lit. CH. D. Nr. 64. f Ack. 3 Rut. be» dem Schin 
degraben, zwischen Hans Michael Höcker und Hermann Dingeler gelegen; n) lit. Ch. N. 
Nr. 27. A Ack. in der ^chmiedegasse, zwischen Joh. Gerhard Alheit und Henrich Beyer ge 
legen, wovon Conrad Tluele Besitzer ist; v) lit. Ch. N. Nr. 157. Ack. 3 Rut. in den 
Numburger Höfen, zwischen Joh. von Hangen und Conrad Löwer, zehndet zur Hälfte dem 
v ’ Stift
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.