Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

89* 
Lyter Stück. 
hard Pabst und 3) 7 Rut. dergl. beim Weibenborn zwischen Johann Henrich Stöcker und 
George Seidenfaden gelegen, öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. Kauflieb 
haber so wie diejenige welche gerechte Ansprüche an diesen Grundstücken haben, können sich 
in diesem Termin des Vormittags von 10 bis 12 Uhr in hiesiger Amtsstube einfinden, biete» 
ihre Ansprüche bey Strafe der Abweisung begründen und sonach des Zuschlags und weiter wa- 
Recht ist gewärtigen. Kirchhain am 27ten Junii 1805. 
RurfÜrstl. Justiz-Amt allda. H. L. Mülhauje. . 
L) Montag den irten August l. I. soll dem Bürger Johannes Althainz dahier das demselben 
zustehende Herrschaftliche sogenannte Hüneisdörffer Lehngüthchen zu Langenstein, öffentlich 
verkauft werden. Kaufttebhaber, so wie diejenige welche gerechte Ansprüche hieran haben, 
können sich in diesem Termin des Vormittags von 10 bis 12 Uhr in der hiesigen Amtsstube 
einfinden, bieten, ihre vermeyntliche Ansprüche Hey Strafe der Enthörung geltend machen, 
und sich sonach was Recht ist gewärtigen. Kirchhain am syten May 1805. 
Rurfurftl. Justiz-Amt allda. H. Mülhause. 
7) Auf Instanz des Schutzjuden Mencke Leib zu Frankershausen soll die dem Einwohner Joh. 
George Rode und dessen Ehefrau zu Vellmeden gehörige § Hufe, sogenanntes Roßland, in 
27:? Ack. 2 Rut. Land und Wiesen bestehend, im Licitationstermin den 2iten August d.J. 
ausgeklagter Schuldenhalber öffentlich meistbietend verkauft werden. Kauflustige sowohl als 
diejenigen, welche gerechte Forderungen oder Ansprüche daran zu haben vermeynen, können 
sich demnach besagten Tages Morgens früh y Uhr vor hiesigem Amte einfinden, erstere ihre 
Gebote thun und der Meistbietende sich nach Befinden des Zuschlags nach 12 Uhr gewärtige», 
letztere hingegen ihre Forderungen oder Ansprüche ad protocollum geben und dieselben recht 
lich begründen. Lichtenau den 2oten May 1805. Rurhess. Amt daselbst. G. Möller. 
8) Mitwochen den 28ten August nächstkünftig, soll auf Instanz des Müller Johannes Völker 
' zu Leimsfeld, das des George Luckhard Erben Hierselbst zustehende, in der hiesigen Vestung, 
zwischen Johannes Waldeck und Burghard Schmitt gelegene Wohnhaus und Stallung, vor 
Amt dahier, von des Morgens y bis 12 Uhr öffentlich an den Meistbietenden gegen baare 
Zahlung verkauft werden. Die, welche dieses Haus nun zulaufen Lust haben, oder Forde 
rungen an selbigem zu haben vermeynen, können sich bestimmten Tages und Stunde vor 
Amt dahier einfinden, erstere bieten, letztere ihre Forderungen begründen und darauf nach 
Befinden den Zuschlag und weitere rechtliche .Verfügung resp. erwarten. Ziegenhain am 6ten 
Junii 1805. Rurhess. Oberschultheißen »Amt Hierselbst. Günther. 
9) Nachbenamte des Christoph Uffelmanns Witwe und Tochter zu Hümme zugehörige indasi- 
ger Gemarkung gelegene Grundstücke, als: 0 || Ack. 4Z Rut. Schvneberger Land auf 
der. Waldbreite; 2) è Ack. 5 Rut. Erbland über der Küche beym Kasthager Busche; z) \ Ack. 
Erbland im hintern Gemeinds-Bruch; 4) § Ack. 3 Rut. Erbland auf dem; Klaushü- 
bell; 5) l^Z Ack. Erbwiese, an Conrad Waldeck, sollen in Lermino Mltwochen den t4ten 
August Schuldenhalber öffentlich ausgeboten und verkauft werden. Wer nun auf ein oder 
das andere dieser Grundstücke zu bieten gesonnen oder rechtliche Ansprüche daran zu haben ver- 
meynet, kann sich in prxkxo des Vormittags y Uhr in des Richters Kontze Hause zu Hümme 
einfinden, bieten und resp. seine Ansprüche zu Protokoll angeben, darauf aber nach Befinden 
des Zuschlags und weiterer rechtlichen Erkenntniß gewärtigen. Carlshafen den 2 ften May i8o e. 
Aus Rurfürftl. Amt Lreubelburg. Cottmann. 
10) Nachdem in dem am I7ten Junii d. I. abgehaltenen Licitationstermin auf nachfolgende, dein 
Milchior Branda» zu Hetzerode zugehörigen Grundstücke, als: 1Ack. 8; Rut?Rottwiese 
im schmalen Graben, Nr. 895. Ch. i*V Ack. 8r Rut. Hude im schmalen Graben an obiger 
Wiese, Nr. 895. Ch. 4? Ack« 6 Rut. Rotttriescher im obersten Graben, an Johannes Aubel, 
Nr. yoo. Ch., kein annehmliches Gebot geschehen ist; als wird anderweiter Licitationstermin 
auf den l-ten Julii, in loco Hetzerode, anberanmt, worin mit dem zuletzt gethanen Gebot 
? - '' ^ . ' ■' ' ; der
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.