Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Vom istett Julius i8og* 
$ ST 
i) Nachdem der hiesige Bürger und Färbermeister Jeremias Spohr und Maria Elisabeth« 
dessen Ehefrau ihre Insolvenz angezeigt haben, und man dahero nöthig findet, deren Ver 
mögens-Zustand zu untersuchen, so werden deren sämtliche Gläubiger, sie mögen sich bisher 
schon gemeldet haben oder nicht, andurch öffentlich vorgeladen, um in dem auf Freytag den 
Lten August schierskünftig anberaumten Termin in Person oder durch specialiter dazu Bevoll 
mächtigte aufm Stadt-Gericht dahier zu erscheinen, rhre Forderungen anzuzeigen und zu be 
gründen , sich auch alsdann zugleich auf die zu Vermeydnng eines weitläufigen und kost 
spieligen Concurses ihnen zuthuende Vergleichs-Vorschläge zu erklären, in Entstehung des 
einen oder des anderu aber zu gewärtigen, daß sie mit ihren Forderungen von der itzigrnEorr- 
curs - Masse abgewiesen, und resp. demjenigen was die nach Verhältniß ihrer Forderungen 
mehresten Gläubiger in Ansehung des zu versuchenden Vergleichs genehmigen werden, als 
deyqetreten geachtet werden sollen. Treysa den lyten Junii 1805. 
Beamter, samt Bürgermeister und Rath das. E. G. Biskamp. Hirschfeld. 
5) Die Schulden des George Henrich Büchling zu Hoof übersteigen dessen Vermögen. Alle 
und jede Creditoren desselben, werden daher andurch vorgeladen, in Termins den rten Sep 
tember vor Amt dahier zu erscheinen, bey Vermeydung der Präclusion von diesem Verfahren 
ihre Forderungen anzugeben und den Versuch der Güte abzuwarten. Wilhelmshöhe am löte» 
Junil 1804. B. H. Amt hierselbft. Brethauer. 
6) Sämtliche Creditoren des verstorbenen Einwohners Johann Henrich Eifert von Asterobe 
werden aus Nachsuchen der über dessen hinterlassene unmündige Kinder bestellten Vormünder 
auf hiesigem Rathhaus Mitwochs den Ziten Julii d.J. zur Angabe ihrer Forderung und de 
ren Documentirung bey Strafe der Präclusion hiermit öffentlich vorgeladen. Neukirchen den 
ryten Junii 180z. Burhess. Amt daselbst. wangemann. 
7) Des Durchlauchtigsten Fürsten und Herrn, Herrn Wilhelms I. des heiligen Römischen 
Reichs Kurfürsten, Landgrafen zu Hessen, Fürsten zu Hersfeld, Hanau und Fritzlar, Gra 
sen zu Catzenelnbogen, Dietz, Ziegenhain, Nidda und Schaumburg rc. rc. Sr. Kurfürst!. 
Durchlaucht, Wir zu Höchstdero hiesigen Regierung gnädigst verordnete Geheimer Rath, Di 
rektor, Regierungs-Justitzräthe und Assessores thun kund und bekennen: Demnach des ver 
storbenen Herrn Grafen Friedrich von Seyboltsdorff zur Fiddemühl Allodial-Nachlaß, nach 
untersuchtem Statu activorum & paifivorum zu Tilgung der Schulden nicht anreichend ist, 
und desselben Allodial-Erben, verwitwete Frau Gräfin von «seyboltsdorff, als Vormünde 
rin ihrer Tochter, Regierungs - Prokurator Bauer, als Curator über die Ehekonsortin des 
im Kurhessischen Regiment Kurfürst stehenden Capitain Stübing, und Hauptmann von Sey 
boltsdorff bey der iten Division der Batavischen Expeditions-Armee bey Zeist, erklärt, die 
Erbschaft nicht antreten zu wollen, daß demnach der Concurs erkannt und Terminus «6 ligui» 
tlanclum auf den 2üten August präfigirt worden; Als ciriren, heischen und laden Wir alle 
und jede Creditores hiermit von Gerichts-und Rechtswegen peremtorie, also und dergestalt, 
daß sie in dem obgemeldeten ein- für allemahl angesetzten Termin durch genugsam Be 
vollmächtigte erscheinen, ihre an demselben habende Forderungen, sie rühren her ex guocuri- 
nue capite sie wollen, gegen den Contradictorem liquidiren und was sich sonst nach Recht und 
Ordnung gebührt, verhandeln, mit der Verwarnung, daß die Zurückgebliebene, auf llcpro- 
ductton btefetr behörig zu verkündigenden Edictal-Citation, mit ihren Forderungen präcludirt, 
in Ansehung der Erschienenen aber rechtlich erkannt werde. Wornacb sich zu achten. Ur 
kundlich des hierbey aufgedruckten Kurfürst!. Regierungs-Siegels. So geschehen Marburg 
den 2gten Junii 1805. 
Des Durchlauchtigsten Fürsten und Herrn, Herrn Wilhelm des Ersten, des heiligen 
Römischen Reichs Kurfürsten, Landgrafenzu Hessen, Fürsten zu Hersfeld, Hanau und 
Fritzlar. Grafen zu Catzenelnbogen, Dietz, Aiegenhain, Ntdda und Schaumburg rc. rc. 
Sr. Kurfürst!. Durchlaucht Wir zu HöchstDero htesigen Regierung gnädrgst verordnete Ge- 
Vyy yy r hei-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.