Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Dom iLtcn December izoz. izi^ 
j Bet? 1776. etwas wissen. Es werden daher die übrigen noch unbekannte Erben der Doro 
thea Margaretha Deichardt aufgefordert, in Termins den 2yten Januar k. I. vor mir zu 
erscheinen, die Obligation zu produciren, und ihre Ansprüche geltend zu machen, oder zu ge 
wärtigen, daß die Obligation als erloschen in dem Hypotheckenbuch auögethan werde. Ro 
tenberg an der Fulda den gten November 1805. 
v F. H. R. Rath und Amtmann, <D. F. Gleim. 
L) Demnach der verstorbene hiesige Mühlenpachter, Ernst Andreas Böttner, zur Sicherheit 
. der Pachtgelder, Sr. Hochfürstl. Durchlaucht, Herrn Landgrafen Konstantin zu Hessen-Ro 
tenburg p. m. einen Cautions. Vorschuß von 459 Rthlr. geleistet, darüber Verbriefung erhal 
ten hat; diese aber abhanden kommen seyn soll, und daher bey geschehener Zurückzahlung des 
Vorschusses nicht zurückgestellt werden können; So werden alle diejenige, welche aus dem 
Besitz jenes Docunieuts oder anderer Ursachen wegen geltende Ansprüche zu haben glauben, 
hiermit vorgeladen, in dem bey hiesigem Fürst!. Amt, auf den izten Januar k. I. anberahm- 
ten Termine, entweder persönlich ober durch hinlänglich bevollmächtigte Anwälde, sich zu 
legitimiren, und sothane Ansprüche darzuthun; als im Unterlassungsfall gedachtes Cau- 
tions-Document für kraftlos erloschen und gctödtet hiermit erkläret wird. Höckelheim de» 
2oten November 1805. ö. H. R. Amt daselbst. I. C. Laubingep. 
9) Die ausgetretenen Unterthanen, als: Johannes Hillebold, Jacob Knaz, Matthias Heide- 
rich, Caspar Prösing, Valentin Bernhard, und Andreas Bernhard von hier sollen binnen 
z Monaten hierher zurückkehren, auch den e8ten Marz k. I. auf hiesigem Stadtgerichte er 
scheinen, und wegen ihrer Entweichung Rede und Antwort geben, widrigenfalls ihr Vermö 
gen confiscirt, und solches der gnädigsten Stiftung für Soldaten und Soldatenkinder ver 
fallen seyn soll. Niedenstein den L^ten Nov. 1805. 
Rurfürstl. Stadtgericht dahier. Buch. 
jo) Der bey der Frau Oberst Wiskemann dahier in Diensten gestandene Christoph Diel ist 
vor kurzem gestorben; zur Eröfnung und Publication seines bey hiesigem Amte hinterlegten 
lezten Willens aber Termin auf Montag den 2/ten Januar 1806 anbestimmt. Es werden 
daher dessen Erben und jeder welcher ein Interesse hierbey zu haben vermeinet, edictaliter 
andurch vorgeladen. Vacha den 6ten December 1825. 
Rurfürstl. Hess. Amt daselbst. Fried. Iul. Hartert. 
Vorladungen der Gläubiger. 
l) Auf Instanz der Nicolaus Müllers Rel. zu Günsterode als Erbin ihres verstorbenen Ehe 
manns werden deren sämmtliche Creditoren sowohl bekannte als unbekannte hiermit öffent 
lich vorgeladen, ihre Ansprüche an dem Nachlaß so gewiß in Termins den roten Januar 1806. 
Frühmorgens von y bis 12 Uhr vor hiesigem Amte zu Protocoll anzuzeigen und förmlich zu 
begründen, als gewiß nach Verlauf dieses Termins blos die sich gemeldeten Creditoren be- 
ftirdiget werden, der Ueberschuß der Massa aber an die Witwe und Erbin verabfolgt wer 
den soll. Spangenberg am yten November 1805. 
Rurfürstl. Hess. Amt allhier. In 66cm Lometsch, Amts-Assessor, 
r) Alle diejenigen, welche an des Wollenwebers Hermann Giebelhausen Vermögen dahier auS 
einem Rechtsgrund Ansprüche und Forderungen zu haben vermeinen, werden hiermit cöictsIL. 
ter und pcremtorie, auch unter der ausdrücklichen Verwarnung, daß sie sowohl ihrer Ansprüche 
als der Wohlthat der Wiedereinsetzung in den vorigen Stand , für verlustig erkannt werden 
sollen, vorgeladen, in termino Montag den igten Januar 1806 vor hiesigem Kurfürst!. Ju- 
stitz Amte Vormittags y Uhr in Person oder durch Bevollmächtigte zu erscheinen, und ihre ver 
meintliche Forderungen gehörig zu liquidiren und zu begründen, mit dem weiteren Bemerken, 
daß da die dem Amt bekannte Schulden das Vermögen des Schuldners überschreiten, zugleich 
Kkk kkkkkk 2 _ in
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.