Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Vom 9ten December izoz. iZOZ 
15) Auf der Oberneustabt in btt Wilhelmshöher Straße in des Schmiedemeisters Kropf Behau 
sung eine Treppe hoch ein Logis, in Stube, Cabinet, Kammer, Küche und Keller beste 
hend, auf Christag. Auch kann auf Verlangen noch eine Stube, Kammer und Keller, ein 
zeln oder beysammen gegeben werden. Nähere Nachricht giebt Madam Müller auf der neuen 
Bleiche bey Cassel. . „ 
16) Auf dem Brink in Stadt London in bersten Etage 2 Stuben, 2 Kammern, Küche, Platz 
für Holz und im Keller, mit oder ohne Meubels, sogleich oder auf Chrisiag. 
i'7) Beym Kupferschmidtmeister Meyer, gegen dem Cadetten-Hause über, das Logis welchaS 
der Herr Hauptmann von Schsllern vom Regiment Wurmb bewohnt hat, bestehet in Stube 
und Kammer, mit Meubels, sogleich oder auf Christag. 
18) Zn der Elisabether Straße in Nr. soz. ein Logis, auf Ehristag. 
19) In der von Roupischen Eckbehausung auf hiesiger Oberneustadt in der Könkgsstraße, in 
der zten Etage ein Salon, eine Stnbe mit Alkofen, 2 Kammern nachdem Opernhause, eine 
Stube und Kammer nach dem Hof hin, kleine Küche und Holzstall, s 50 Rthlr. jährlich 
Miethe, sogleich oder auf Ostern. 
Personen, welche verlangt werden: 
1) In eine Ellen * Waaren, Handlung ein Lehrling von guter Erziehung, für welchen nöthi- 
genfalls auch Caution geleistet werden kann. 
r) Ein Iustitz- und Rentereybeamter auf dem Lande sucht einen im Schreib- und Rechnungsfach 
erfahrenen Menschen von sittlich gutem Character gegen einen seinen Verdiensten angemesse 
nen Gehalt. Die Hof-und Waisenhaus-Buchdruckerey gibt weitere Nachricht, 
z) Ein geschickter, unverheyratheter junger Buchhalter kann auf einige Zeit gute Anstellung 
finden, und sich mit richtigen Attestaten weiter in der Hof- und Waisenhaus-Buchdruckerey 
melden, aber sogleich. 
4) Ein Renterey-Beamter in Kurhessen sucht auf Neujahr 1806. einen brauchbaren gesitteten 
und ehrliebenden Schreiber auf die ste Stelle seiner Amtsstube, der eine gute Hand schreibt, 
im Renthereyfach, auch im Ab- und Zuschreiben und Aufstellen aller Gattungen Rechnungen 
- vollkommen erfahren ist, und Zeugnisse und Beweise seiner Treue und Ehrlichkeit beybringen 
kann. Die Hof- und Waisenhausbuchdruckerey giebt Nachricht, wer dieses Subject sucht, 
und können sich würklich Schickliche und in dem angegebenen Fach Erfahrne bey der Stelle 
selbst wegen der näheren Bedingnisse melden. 
j) Ein nicht zu junger Bursch, der die Gärtnerey versteht, gegen Kost unb guten Lohn, bey 
einen Gärtner allhier, auf Christag. 
6) In ein Gasthaus allhier eine tüchtige Hausmagd, auf Christag. 
7) Es wird auf Weihnachten von einer Herrschaft in Cassel ein Mädchen gesucht, bas ganz 
fertig fein nähet, wäscht und plättet, auch vollkommen gut schneidern kann. Zugleich muß 
es äußerst freundlich mit Kindern umzugehen wißen, da von ihm die Oberaufsicht verlangt 
wird, auch sehr gute Zeugnisse feiner Treue und guten Aufführung vorzeigen können. 
8) In ein hiesiges Gasthaus ein Hausknecht, auf Neujahr. 
g) Auf einem einzeln liegenden Guthe, 5 Stunden von Cassel, wird auf instchende Weihnach 
ten oder Neujahr eine Haushälterin verlangt, die in allen Theilen des Haushaltes Erfah 
rung haben muß, weil ihr der ganze innere Haushalt anvertrauet wird. Die Hof- undWai- 
srnhausbuchdruckerey wird einlaufende Briefe an die Behörde besorgen. 
Personen, welche Dienste suchen: 
1) Ein im Rechnen und Schreiben geübter unverheyratheter Actuarius sucht in dieser Eigenschaft, 
oder in eine Renterey in Dienste zu treten. Beym Oblaten-Fabricant Appell in der untersten 
Petristraße in Nr. 282. ist sich zu melden. 
I ist i i i i i i i)
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.