Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Vom Lten Julius r8o§. 
den mit vielem Eifer, und obgleich schon so manche Erfahrung von den schändliche« Absichten 
der amerikanischen Emissaire , die nicht Fremde zu beglücken, sondern vorzüglich arbeitsame 
Teutsche in das Joch einer schmählichen Sclaverey zu bringen trachten, zur allgemeinen 
Wissenschaft gekommen ist, so haben sich dennoch hin und wieder Thoren von neuem gefunden, 
die, durch die leeren Vorspiegelungen unbekannter Leute geblendet, in einem fremden Welt- 
theile großes Glück zu erlangen wähnen. Wenn nun auch nicht zu besorgen steht, daß hie 
sige Unterthanen, die Alle die unablässige Sorgfalt ibres Durchlauchtigsten Landes 
herr» für die Beförderung ihrer Wohlfahrt, kennen, auf einen trügerischen Ruf ihr Vater- 
tand verlassen werden, so hält man es gleichwohl für nöthig, leichtsinnige Menschen vor der 
Gefahr zu warnen, die sie bedroht, falls sie den Lockungen der amerikanischen Emissaire fol 
gen wollen, indem nach der einstimmigen Versicherung glaubhafter Reifenden, und den ei 
genen Nachrichten der zurückgekommenen Verführten, den nach Amerika ausgewanderten teut 
schen Handwerkern und Bauern, wenn dieselben auch noch so glücklich sind, nicht in die Hanr 
de der sogenannten Seelenverkäufer, welche sie einem immerwährenden Seedienste überlie 
fern, zu gerathen, doch, statt der angerühmten sorgenfreyen Unabhängigkeit, die mühsam 
ste Arbeit in ungesunden unbebaueten Ländern, kümmerliche Nahrung, und endlich rettungs 
lose Verzweifelung zu Theil wird. Cassel den 25ten Junii 1805. 
Aus kurfürstlich Hessischer Regierung Hierselbst. 
Bücher zu verkaufen. 
j) Eine Parthie französischer neuer Bücher der gegenwärtigen Zeit , sind bey dem Buchbinder 
Hr. Mourguet am Markt zu haben, und die Liste derselben bey ihm einzusehen. Folgendes 
die Rubriken: Politik. Erziehung. Reisen, wovon einige berühmt. Schöne Wissenschaften. 
Romane, 70 Bände. Nachstehende Werke verdienen besonders bemerkt zu werden : Sied* 
litteraire de la trance p. Deslesart, 7 V, & Voyage enlslande 5 V. et Atlas, 8. Tableau de Va- 
Jetice, p Fiseher, IV. . 
s) Bey dem Buchbindermeister Höfer in der mittelsten Johannesstraße sind folgende gebundene 
Bücher zu haben: Wahrheiten der Religion 10 Gr. Hezels Elementarwerk 5 Rthlr. 4 Gr. 
Briefe eines Reisenden üb. d. gegenwärt. Just. v. Cassel 8 Gr. Arnolds Engl. Grammat. 
IÜ,Gr. Unterweis, zur Glückseligk. 4 Gr. Esmarcb äpeccii-is 4 Gr. Universum de Deo Ho- 
mine et tnindo 3 Gr. Röchlings Ehrestomath. 8 Gr. Lornelii Tacit! opera % Vvl. 16 Gr. 
C. Sallustus Crispusó Q$v. Q. Horatii Flaecil poemata i r Gr. Cellarii Histor. universal!, 4 
Gx. Junii Juvenalis a quina lis satyrae 3 Gr« Reineccii nov, Test. Graecum 12 Gr. Eutropiua 
ia Gr. Tangens griechische Grammat. 8 Gr. Eeurden nov. Test, grrec. 12 Gr. Gebickens 
französ. Lesebuch 8 Gr. 8dmeider XenopKont. meinoradilia Socrakis 22 Gr. Bröders kleine 
Grammat., mehreremal a St. ii Gr. Predigten über die ganze christl. Moral, 6 Bände, 
3. Rthlr. 
Z) Bey dem Kaufmann Leck in der Martinistraße in Nr. 27. sind folgende gut konditionirte Bü 
cher käuflich zu verlassen: Die Bibel von Pfaff, nebst dem Register, 9 Bde. Allgemeine 
Bibliothek der theologischen Litteratur , Quedlinburg, 8 Bde. Allgemeine theolog. Biblio- 
thek, Mietau, 14 Bde. Theologische Annalen von 1789-1793. 5 Bde. Seilers Geist und 
Gesinnungen des Christenthums, iter u. 2ter Th: Hessens Geschichte der 3 letzten Lebens 
jahre Jesu, 2 Thle. Strieders Grundlage zu einer Hessischen gelehrten Geschichte, Cassek 
Iter Th. 8cbm!uckli Nsotiimenta Haffiaca , 3 Thle. Struvens Reichshistorie, 2 Thle. Rvllt'w 
von den freyen Künsten, 4 Thle. Mosheims heilige Reden. Eine teutsche Bibel mit weißem 
Papier durchschossen, in 4to, Frzbd. Eine lateinische Bibeln Ein lateinischer Dietionair. 
. - Ein
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.