Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

1474 
Agiti 
be- gedachte^ Schultheißen Behausung zu Orferode sich einfinben, bieten, und die Meist, 
bietende nach Befinden der Umstände des Zuschlags gewärtigen können. Germerode den 8ten 
November l8oz. & <T. Ä< 5 ni 0 . In fidcm Holzapfel!, Amts-Actuarius. 
3 i) Auf Instanz des Persischen Vormundes, Schulmeister Schlitzberger zu Obervellmar, soll 
der Anne Margarethe Bischöfin in der Wilhelmshöher Allee ihr Wohnhaus sub Nr. iu. 
vebst Garten dabey, an den Corneliusschen Erben gelegen, öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden. Kaufliebhabern wird dies zu dem Ende bekannt gemacht, um in dem 
hierzu auf den 2Zten Dec. anderweit angesetzten Verkaufs-Termin auf hiesigem Amt zu er 
scheinen, zu beten, und nach Befinden des Zuschlags zu gewärtigen. Wilhelmshöhe am 
szten Nov. i8o5. Rurhess. Amt hierselbft. Brethauer. 
33) Auf Instanz des Schutziuden Marcus Meyer von Adelepsen sollen nachbemerkte den Er 
ben des verstorbenen Jsh. Henrich Kösters in Deisel zugehörigen Stücke, als: i) ein Wohn 
haus und Hofreyde zu Bovenhaude nebst £ Ack. z Rut. Garten dabey; 2) f Ack. 6 Rut. 
Wchnguth unter dem Hagen vor der Ober,chlacht; z) ^ Ack. 8 Rut. Erbland im Florbach, an 
Christ. Gobel und dem Graben; 4) Ack. dergl. hinterm Kehrlingsberge, an Ricus Koch 
und ihm selbst; 5) f Ack. 6 S Rut. dergl. auf dem Hölleberge, an Christ. Göbel; 6) ä Ack. 
L Rut. dergl. auf dem Lamersberge, an C. Brand; 7) j Ack. 4 Rut. dergl. vor dem Holze, 
an Christ. Koster und C. Hlllebrand; 8) Z Ack. dergl. im Oeslinge, mrt Johs. Köster zur 
Halste; y) Ack. 4 Rut. dergl. im Muggenthal eine doppelte Anwand an C. Becker; 10) 
Hr Ack. 3 Rut. dergl. auf dem Hölleberge, an C. Schröder; ir) ;Ack. 5 Rut. dergl. iit 
der Wintersette, an R. Baumann ; 12) | Ack. 4^ Rut. dergl. hinterm Kehrlingsberg, 
an und mit C. Kösters Rel. 13) if Ack. 5 Rut. Erbwiefe hinterm Kehrlinqe, an I. H. Koch 
und Ricus Temme; 14) 1 Ack. 6 % RutUZHufenland, zwischen den Gründen fein Antheil, 
zwischen und mrt Joh. Christoph Kösters Rel. 15) 1* Ack. 5 Rut. Rottland am Hassel auf 
den untern Hasselweg schießend, an Christ. Alberding; 16) iZ Ack. aj Rut. Rottland am 
Höllenberge eine Anwand zu seinem Antheil an und mit Andreas Becker u. Eons, gelegen, 
im Termin den rzten Januar k. I. ausgeklagter hypothekarischer Schuldforderung halber vor 
Kurfürst!. Amt allhier öffentlich verkauft werden. Kaufliebhabere können sich demnach in pr *. 
ftxo daselbst emfinden, und nach gethanem höchsten Gebot des Zuschlags gewärtigen. Tren, 
delburg den i7ten Oktober 1805. 
Rurhess. Iustitzamt hierselbst. Collmann. 
34) Das Haus m der obersten Jacoböstraße Nr. 262. ist zu verkaufen. Die Hof- n»d Wai 
senhaus, Buchdruckerey giebt weitere Nachricht. 
Verpacht- und Vererbleyhungen. 
EL sollen auf Befehl Kurfürst!. Ober-Rentkammer folgende Steinbrüche, jedoch ein je 
der besonders, an die Meistbietende auf z nacheinander folgende Jahre verpachtet werden, 
«ls. 2 Steinbrüche zwischen Dänn- und Dittershausen, womit vorhin der Unteroffrcler 
pvndsiedel der Einwohner Johannes Schluckebier und Eons, belrehen gewesen, 2) bet von 
dem Wasserbauer Nöltinq ehemals betriebene am Sommerholz belegene Stembruch, und 3) 
der obnweit der neuen Mühle gelegene vorhin von dem Einwohner Christian Nachbarzu Bergs- 
d-usen betriebene Steinbruch. Es wird demnach solches Pachtlustigen, so zu ernem oder dem 
andern dieser Steinbrüche Lust haben, zu dem Ende hiermit bekannt gemacht, um sich in dem 
aus den l Äten December d.J. zu dieser Verpachtung angesetzten Termin zu gewöhnlicher Mor, 
«-«sreit dahier einzufinden. Meßinghof den 2iten November 1805. 
ö * Rurfürstl. Hess. Berg-Amt hiersclbft. A. H. Wilhelm!. Böttner. 
Der vermahlen im Freyen liegende vorhin von dem Emwohner Hennch Duneckzum Hof 
betriebene und im Balhorner Wald befindliche Steinbruch soll auf Befehl Kurfürstl. Ober 
Rene»
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.