Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

I47Ö 
Schuldenhalber, Freytags den roten December d. I. von Gerichtswegen öffentlich und meist 
bietend verkauft werden. Kaufliebhaber, so wie diejenige, welche rechtliche Ansprüche oder 
ein etwaiges Vorzugs-Recht daran zu haben vermeinen, können sich demnach in vorbestimm 
ten Licitations-Termin, vor dem Ritterschaft!. Stifts-Gerichte allhier, Morgens io Uhr, 
rinfinden, Erstere bieten, und der Meistbietende nach Befinden den Zuschlag, Letztere aber 
ihre Ansprüche lub pccna pr-eclull begründen und weitere Verfügung erwarten. Stift Kall 
fungen am rzten November 1805. Von Gerichtswegen. in 66cm Berner. 
17) Demnach in dem zum öffentlichen Verkauf des dem Apotheker Christian Hickmann dahier 
zustehenden Wohnhauses, Hofraum und Stallung auf dem Markt, zwischen denen Burger, 
meistern Johannes Güthe und Henrich Gerstung gelegen, die Löwen - Apotheke genannt, der ' 
hiesigen Kurfürstlichen Rentherey zins- und im Veräußerungöfall mit i Rthlr. lehnbar, 
sammt zugehörigem Hinterhaus in der Hintergasse, zwischen dem Bürger Caspar Meister 
und Daniel Stills Rel. gelegen, dahiesiges Metropolitaney-Lehn, mit dem Garten, zwischen 
diesen Gebäuden liegend, am szten dieses Monats gestandenen Licitations-Termin gar kein 
Gebot geschehen, und dahero ein nochmaliger Termin auf Mitwochen den i8ten December 
d. I. bestimmt worden; so wird solches hierdurch bekannt gemacht, daß diejenigen, welche 
dieses Wohnhaus und Apotheke sammt übrigem Zubehör zu kaufen Lust haben, sowohl, als 
auch die, welche gegründete Forderungen daran zu machen vermeynen, sich bestimmten Tages 
des Morgens um 10 Uhr vor hiesigem Stadtgerichte einfinden. Erstere bieten, und der 
Meistbietende nach Befinden des Zuschlags, so wie Letztere ihre Ansprüche beglaubigen, u»d 
darauf rechtliches Erkenntniß gewärtigen können. Vacha den giten October i8oz. 
Rurfürstl. Hess. Stadtgericht hrerselbft. F. I. Hartert. 
18) Nachbenahmte Grundstücke des in Concurs gerathenen hiesigen Bürgers und von But, ' 
larschen Conductors zu Stiedenrode, Johannes Fleischhauer dahier, nemlich: s) ein 26 
Rut. großes Wohnhaus, Scheuer und Hofreide in der Ermschwerderstraße, zwischen Ser- . 
geant Osterhorns Rel. und Christian Lemdroth, t>) Ack. 7 Rut. Erbland zehndet dem 
Closter das rote Gebund am Sande an George Heinemann, r) i,* y Ack. 7 Rut. desglei 
chen in der Aue am Pfarr Eichler, ä) Ack. 7 Rut. zehndfreyes Erbland in der Erdfalle, 
an Gottlieb Wendroth , e) T 7 * Ack. 7 Rut. Erbland zehndet den Kindervatern das rote Ge 
bund daselbst am vorigen, f) Ack. 2f Rut. Buschwerk in der Stremge mit Christian 
Fleischhauer zur ^te, sollen in Termine drn zten Februar k. I. auf hiesigem Rathhause von 
Stadtgerichtswege,n öffentlich und meistbietend verkauft werden, welches Kaufliebhabem 
hiermit bekannt gemacht wird. Witzenhausen den yten November 1825. 
Oberschultheiß samt Bürgermeister und Rath daselbst. G.L. Frankenberg. 
io) Nachdem das auf die dem verstorbenen Amtschulrheiß Leonhard zu Elben zugehörigen ver 
schiedenen Grundstücke in dem am 6ten dieses gestandenen Verkaufs-Termin gethane Gebot 
von 602 Rthlr. nicht annehmlich befunden worden; so werden solche Grundstücke, als: 1) 
ein Wohnhaus zwischen Paul Richard und Henrich Bott, ß Ack. 8 Rut., Ch. lit. H. Nr. -4. 
giebt dem von Buttlar zu Ziegenberg 26 Alb. Dienstgeld und 1 Rauchhuhn, 2) if Äck. i Rut. 
Garten beym Hause, Ch. Lit. H. Nr. 56. z) £ Ack. 9 Rut. und | Ack. Garten beym Hau 
se der Hopfengarten, Ch. lit. H. Nr. 6t u. 64. gibt 2 Hahnen, 4) ^ Ack. 3I Rut. Erb 
garten stößt aus die Elbe an Christoph Lange und ihm selbsten, Ch. lit. H. Nr. 6y. 70 u. 
71, gibt dem ivon Buttlar jährlich r Gans, und 5) Ack. 7 Rut. Erbgarten beym Elben 
stege am Wege, Ch. lit. H. Nr. 72. gibt dem von Buttlar jährlich r Gans, zum öffentli 
chen Verkauf beysammen hiermit nochmals ausgeboten, und ist dazu Termin auf Montag den 
Zoten December angesetzt worden. Die Kauflustige können sich demnach bemeldeten Tages 
Morgens y Uhr vor der Commission zu Elben einsinden, bieten, und nach Befinden den Zu 
schlag erwarten. Wodey zugleich nachrichtlich bekannt gemacht wird, daß in dem Wohn- 
hmsse unten - Stube», eine Kammer, Küche, Wasch - und Brauhaus, auch gewölbter Keller, 
, "■* . . ' - M$
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.