Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

rzos. 
1409 
®traf< M °hnf-hlbar-n Ausschlusses »°n diesem D-dit-Berf-hrm- vor hiesige- Fürstliche« 
Amt vorgeladen. Bovenden bey Go.Imgeu den -^t-n A, LH. Gleim. 
-) Züsch- des in T-rmmn ^ -gttn Ma» ^Z Äschen dm MM m^rmnen Ge. 
N7L"L-r"mi%MU »S» JifR *«fh«S» »» bereits ,m Termm dm zte» 
Au"auk «Eichmen Z^rs, wiewohl unvollstindig, liquid.rten Elterlichen Schulden überlas- 
August verwia-enen ^»)r , dieser Urban Schüler vor hiesigem Stadtgericht um 
sen und abgetreten werd. ?.^^mmenen Gläubiger zu Fortliquidirung der Schulden gebetm, 
® auf Mitwochen den 2?ten November nächstkünftlg vor hiesiges Stadtge, 
auch deshalb Termm auf M ^ . . Hishiehin noch nicht befriedigten Glarchiger hier» 
»SS 35 ÄS'.««sas 
-v m gt-c Ki«v itnfoysiiHhiina des Vermögens- und Schuldenzusiandes des Ernwohs 
6) Nachdem Behuf U d^e xdiSgl-Okstion dessen Gläubiger unterm heutigen 6sro 
! {rÖ /fi!!l!fiflntwcrbcn‘ so werden dessen sämmtliche sowohl bekannte als unbekannte 
von Amtswegen erkannt n , >. Termin FreutaqS den Zten Januar k. I. Vormittags 
fSÄf Z-Mbare» m TJ%! b " a 
StUÄ« auf den'zten Decoder d. I. bestimmten Termin, vor hiesigem Fürst!. 
.'.Ärr t ääÄ 
ssiSiav;. 'mxsssxt Vm*,. 
i\ D!« Testaments-Erben de- in Kurh'essischen Diensten gestandenen GencrallieuienantS Schrei. 
b»l -den d7e Erbschaft mit der R-ch'°«ohlthat eines V-rn,ög-°s«°rze^in,ff-- angetreten, und 
d etwaige Gläubiger vorzuladen gebeten. La nun dtelem Suche» Statt gethan worden; s» 
vie ekwülge i-)iauo g » » machlaß des Derstorbenen Ansprüche zu haben vermeynerr, 
« wie -° in'Äs Mon'°Sb-n-k-e» December d. I. bestimmten Tagesarth zugen-öl>n. 
hn Per,on oder durch gnre.chend be- 
H r . jI-T o, . »rsr» prsshptncn ihre Forderungen und jonjllge Ansprüche gehörig dar- 
v«clm-ch.,zt- «nw-ld ,uim N.cht-rsch-innngSfall aber der unfehlbare« 
Ä-Iulio» be» diesen Berühren und Abgabe d-S Vermögens an di- Erben zu gewärtigen, 
^iaclusivn bey tuest s ) Llurfürftl. Hess. Rriegs-Collegium, iten Depart. 
/Äs Durchlaucht gstm Fürst«, und Herrn, Herrn Wilhelms I. des heiligen Römi,chen 
Rstchs Kurfürsten, Landgrafen z» Hessen, Fürsten zu H-mleld, Hanau und Fritzlar, 
Nelcyo iwi / * j j afeacnbain, Nldda und ^chaumburg rc. rc. Wrr zu 
HdchstDero Negierung gnädig «»ordnete Präsides, Bire.Przfid.nt, Biee Canziar, Geh-i. 
mkrcaierunqs- Regierung« - Jnstiizrälhe und Ass-gor-S urkunden und dcicnnen »ernnt, daß 
Mir über des «erstorbenen Wilhelm Carl Friedrich von Buttlar zum Zwgenberg SIllo-ia,-Rach. 
^ «"ch v rqänchg verbuchter-der en'standener Güte den EoneniS erkannt und zur »ml,. 
!bfn A-uidation der ang-l-igt-n SchuldPosi-n Termm auf Donnerstag den löten Januar 
fscA 6 Pmmt haben. Sämtliche besonnte und unbekannte Gläubiger omanntm von Butt-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.