Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

4 bt«r Stück. 
>Z 86 
L8) Auf Instanz des Kaufmann Schwach dahier soll Schuldenhalbev dem Paul Horchler zu 
Neumorschen ein demselben zugehöriges Wohnhaus nebst Garten dabey, an Jacob Knierim 
und Nikolaus Krazzenberg gelegen, Nr. iyc>. Lit. C. Ch. öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden, und ist hrerzu termiuus licitationis auf den yten December a. c. anberahmt, 
worin Kauflustige vor Kurfürst!. Amte allhier erscheinen, annehmltch bieten, und den Zu 
schlag erwarten können. Auch werden alle diejenigen, welche an benanntem Wohnhaus nebst 
Garten hypothekarische Ansprüche zu haben vermeinen, aufgefordert, solche bey Strafe der 
Präclusion besagten Tages vor Kurfürst!. Amte allhier ad protocolium anzugeben und zu be 
gründen. Spangenberg am zoten September 1805. 
7 X. H. Amt allhier. inñdemLometsch, Amts-Assessor. 
29) Auf Nachsuchen weyland des Wein - und Brandeweinschenkers Ermisch nachgel. Witwe und 
des über deren Kinder bestellten Vormunds Kaufmann Biermann soll, zuBewürkung derAus, 
einandersetzung, deren gemeinschaftliche vor dem Friedrichsplatz zwischen des Conditor Mö- 
ly Witwe und dem Bäckermeister Werner belegene Behausung an den Meistbietenden öffent 
lich versteigert werden, und wird dazu Subhasiations-Termin auf den löten Januar k. I. an 
berahmt, worin Kaufliebhaber Vormittags vor Kurfürst!. Oberneustädter Sradtschultheißen- 
Amte sich einzufinden, und auf das höchste Gebot des Zuschlags nach Befinden zu gewärtigen 
haben. Uebrigenö wird auf besonderes Begehren noch bekannt gemacht, daß ein Theil desKauf- 
aeldeö auf dem Hause zinsbar stehen bleiben könne. Cassel den 2ten November 180Z. 
Rurhess. «Oberneuftädter Stadtschultheißen-Anit. Reinück. 
Zo) Auf Instanz des Magazins-Verwalter Hesse zu Marburg soll ern der Witwe weyland Adam 
Braun allhier zustehender § Ack. ó Rut. messender Erbgarten, der Strichpfuhlsgarten ge 
nannt, zwischen dem Rathöverwandten Hilgenberg und dem Wege gelegen, im Termin den 
zten December d. I. öffentlich verkauft werden. Wer dieses Grundstück meistbierend zu er 
stehen Lust hat, oder Ansprüche daran geltend zu machen glaubt, der kann in prTtlxo Vor 
mittags von y bis ir Uhr sich in hiesigem Rathhaus einfinden, Erstere bieten und aufs höchste 
Gebot nach Befinden die Adjudication gewärtigen. Letztere aber lud pcenapi;eclusi ihre For 
derungen begründen. Borken am izten Oktober 1805. 
Kurfürst!. Hess. Iuftitzamt daselbst. Strube. In Rabe. 
-31) Auf Instanz des hiesigen Hospitals soll das dem Schutzjuden Abraham Katz zugehörige, 
auf der Heyde an Christoph Becker und Werner Schönemann gelegene, im Laagerbuch zu 
t5 Ack. 3! Rut. beschriebene Haus und Hofreide öffentlich an den Meistbietenden verkauft 
werden, und ist dazu Terminus Licitationis auf den 2zten December l. I. bestimmt worden. 
Kauflustige und alle diejenigen, welche Ansprüche an gedachtem Haus zu haben glauben, kön 
nen daher in praefixo erscheinen, Erstere um zu bieten, und nach Befinden den Zuschlag er 
warten, Letztere aber ihre Ansprüche bey Strafe der Abweisung anzugeben und zu begrün 
den. Wolfhagen am i4ten Oktober 1805. R. H. Stadtgericht das. In 66ew Gille. 
32) Kraft gnädigen Auftrags aus Kurfürst!. Regierung zu Marburg sollen sämtliche des verstor 
benen Generalmajors von Knoblauch Erben zu Hatzbach zuständige Allodial-Grund-rmd Gü- 
therstücke, auch Erbgrsälle in und bey dezn üblichen Gerichtsdorf Hatzbach gelegen, bestehend 
a) in 142 Ack. 7! Rut. Erbland, Wiesen und Garten; und b) dem Aufkommen von der so 
genannten gleich unter Hatzbach gelegenen Kammermühle, welche der Müller Conrad Schmidt 
samt zugehörigen Grundstücken auf Erbleihe besitzt, und davon zu entrichten hat: i) an 
Leihe-Geld 5 Rthlr. 2) jährlich für Schweine-Maste 3 Rthlr. Franks. Wehr. 3) an Pacht- 
Korn 16 Marburger Mött, 4) eine Meste Hirsen, oder eine Meste Saamen, 5) eine Meste 
Hafermehl, 6 ) io Hahne, und 7) ioo Eier, im Termin auf Freytag den zten Januar 
nächstkünftigen Jahrs bestimmt, öffentlich Schuldenhalber und um die Interessenten ausein- 
«mderzu setzen, verkauft werden. Die Kaufliebhaber, welche das Ganze oder einzelne Stücke 
zu erstehen gesonnen, können sich in xrseñxv des Vormittags 9 Uhr in loco Hatzbach und zwar 
im
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.