Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Vom utett November izoz. 
*385 
Wohnhaus zu haben vermeynen, können alsdann Morgens 9 Uhr vor genannter Gerichts- 
stelle erscheinen, Erstere bieten, Letztere aber ihre vermeyntliche Ansprüche bey Strafe der 
Abweisung geltend machen. Melsungen dm zten October 1805. 
Rurhess. Stadtgericht hierselbst. Heuser. Rlepper. 
S4> Auf Instanz des Schutzjuden Jacob Möller allhier soll Schuldenhalber dem Johanne- 
Wassermann zu Weidelbach ein Wohnhaus nebst Hvfreyde an Chr. Fischer gelegen, a XAck. 
16 Rut. Lit. F. Nr. 23. Ch. öffentlich an dm Meistbietenden in Termins den szten December 
a.c. verkauft werden ; Kauflustige können sich daher in prseöro vor Kurfürst!. Amte allhier eiu- 
finden, annehmlich bieten, und den Zuschlag erwarten. Auch werden alle diejenigen, wel 
che an ersagtem Wohnhaus Ansprüche zu haben vermeinen, hierdurch aufgefordert, solche be 
nannten TageS bey Strafe der Enthörung vor Kurfürst!. Amte allhier zu Protocvll zu geben 
und rechtlich zu begründen. Spangenberg am i4ten October 1805. 
Aus Rurhess. Amt allhier. I» Kllem C.A. C.Lometsch, Amts-Assessor. 
25) Auf Instanz des Frankfurter Bierbrauers Wagner in Cassel, und des hiesigen Schutzjuben 
Heinemann Salomons, soll der, dem pro prolligo erklärten Fenstermacher Justus Schüß- 
ler dahier, zugehörige l Ack. i Rut. Erbland im Rordbruche, an Bernhard Wilhelm Klüp- 
pel und George Döhnen Rel. gelegen, CH. C. Nr. 104. von Gerichtswegen in Termins de« 
4ten December l. I. an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Diejenige nun, wel 
che sothanes Grundstück zu kaufen gesonnen find, können sich besagten Tages Vormittag- 
io Uhr auf hiesigem Rathhause einfinden, ihre Gebete ad protocollum thun, und nach Be 
finden Zuschlags erwarten. Zierenberg den azten September 1805. 
Rurhess. Stadtgericht daselbst. In fidem Curtb. 
26) Auf Instanz des Schutzjuden Mentel Heinemann von Rotenburg soll Schuldenhalbee 
dem Justus Siegner in Neumorschen ein Stück Land unterm Halberge gelegen öffmtlich 
an den Meistbietenden verkauft werden, und ist zu dem Ende Termin auf den zoten Decbr. 
a. c. anberaumt, worin Kauflustige vor Kurfürst!. Amte allhier erscheinen, annehmlich biete», 
und den Zuschlag erwarten können. Zugleich werden aber auch alle diejenigen, welche an be 
sagtem Grundstuck Ansprüche zu haben vermeinen, hiermit aufgefordert, solche bey Strafe 
der Enthörung obgenannten Tages vor Kurfürst!. Amte allh'.er ad protocollum vorstellig zu 
machen, und rechtlich zu begründen. Spangenberg am ryten October 1805. 
Rurfürstl. Hess. Amt allhier. in fidem Lometsch, Amts-Assessor. 
27) Auf Instanz des hohen Samt-Hospitals Merxhausen, sollen folgende dem Ernst Marti» 
Schotte zu Ippinghausen zugehörige Immobilien, als: i) h Ack. 2I Rut. Haus und Hvf- 
reide in der Trift', an Wilhelm Berlitz und Lorenz Klapp, 2) l Ack. 6 Rut. Erbgarten da 
bey, 3) Ack. 7I Rut. im Winterloche am Walde, mit Consorten, 4) f Ack. 9,% Rut. 
beym Mockenborn, mit und an Samuel Möller, und Johannes Berlitz zu §; 5) f Ack. 
6i\ Rut. auf die Trift stoßend, mit und an Anton Schotte, 6) h Ack. 3/* Rut. im Creuz- 
felde, mit und an vorigen zur ^te, 7) h Ack. 5Z Rut. im Elgersbach, mit und an Lorenz 
Klapp med. et coick. zu Ztel, 8) 2 Ack. 6 h Rut. vorn am Berge, mit und an Joh. George 
Schotte zur Zte, 9) Ack. 3? Rut. im Creuzfelde, mit und an vorigen zur Zte, io) h Ack. 
h Rut. aufm Schiudewege, mit und an Marra Elisabeth Meym zur Zte, n) ^ Ack. 
H»r Erbwiese an der Fuhrt, mit und an Samuel Möller, und 12) | Ack. 1 Rut. und 
^ Ack. Rain vorm Mondschein, mit Ludwig Schotte zur ^te, an Johs.Hensel jun. zu Brün 
dersen und dem Rain gelegen, öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden, und ist dazu 
Terminus Licitationis aussen I9ten December bestimmt. Kauflustige und diejenigen, welche 
Ansprüche an gedachten Grundstücken zu haben glauben, können daher inpncsixo erscheinen. 
Erstere um zu bieten, und nach Befinden den Zuschlag erwarten, Leztere aber um ihre An 
sprüche bey Straft der Abweisung anzugeben und zu begründen. Wolfhagen den /ten Oct. 
rzoz. R. H. Stadtgericht daselbst. I« ttäeiu Gille. 
O q q q q q g q - S8)
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.