Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Dom iifett November 1805: 1581 
minus Licitatiouis auf den yten Januar k. I. anSeramt. Kauflustige und alle diejenigen, wel 
che Ansprüche an gedachten Grundstücken zu haben glauben, können daher in prxfixo erschei 
nen, Erstere um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag erwarten. Letztere aber ;il>re An 
sprüche bey Strafe der Abweisung anzugeben und zu begründen. Wolfhagen den iytenOkto 
ber 180S. Rurhess. Stadtgericht hierselbst. I» fidem Gille. 
7) Diejenigen, welche des George Beckers zu Langenstein Gemeinde-Nutzen zu kaufen geson 
nen, sowie diejenigen, welche rechtliche Ansprüche daran haben, können sich in Termins Mon 
tag den 6ten Januar 1806. des Vormittags von n bis 12 Uhr in der hiesigen Amtsstube ein 
finden, bieten, ihre Ansprüche geltend machen, und sich des Zuschlags und weiter was Rech 
tens gewärtigen. Kirchhain am 2;ten Oktober 1805. 
Rurfürstl. Iustitz-Amt allda. H. T. Mülhause, 
8) Montag den 2vten Januar 1800. soll das dem hiesigen Amts-Wvocat Brehm zugehöri 
ge Wohnhaus, benebst Scheuer, Anbau und Garten beym HauS öffentlich verkauft werden» 
Kauflustige, sowie diejenigen, welche gerechte Ansprüche hieran haben , können sich in diesem 
Termin des Vormittags von 10 bis 12Uhr in hiesiger Amtsstube einfinden, bieten, ihre An 
sprüche geltend machen, und sich des Zuschlags und weiter was Rechtens gewärtigen« Kirch 
hain am Ziten Oktober 1805. H. T.' Mülhause, vig. Commiss. 
9) Ich bin gesonnen meinen Garten auf dem Möncheberge, zwischen dem Herrn Rath Arend 
und den Liebeauschen Erben gelegen, zu verkaufen. Liebhabere hierzu können sich gefälligst 
bey mir in meiner Behausung in der Andreasstraße eine Treppe hoch melden. 
Witwe Müller. 
10) Auf Instanz der Christoph Brüßken Erben dahier, soll das des Henricus Isen Erben zu 
gehörig gewesene von Henrich Korber erkaufte Haus und Hofreyde in der Fleischhauergasse 
an Gottfried Orts Erben gelegen, so im Laagerbuch zu 6 Rut. gros beschrieben, öffentlich 
an den Meistbietenden anderweit verkauft werden, und ist dazu Terminus Licitationis auf 
den i-ten December bestimmt. Kauflustige können sich daher in pnsfixo auf hiesigem Rath- 
haus einfindcn, bieten, und derMeistbietende nach Befinden den Zuschlag erwarten. Wolf»' 
Hagen den Zten Oktober 1805. R. H. Stadtgericht daselbst. In fidem Gille. 
11) Des verstorbenen Kiefermeisters Carl Otto Huffel Haus dahier in der untersten Drusel- 
gaffe zwischen dem Hofagenten Feidel und der Leyh-Banco gelegen, stehet aus freyer Hand 
zu verkaufen. Kauflustige können ffich desfalls an des Verstorbenen Tochter Magdalena Hus» 
fei wenden. 
12) Nachdem in dem heute abgehaltenen Termin auf die zu der Debitmasse des Bürgers und 
Färbers Jeremias Spohr etux. dahier gehörige Grundstücke, uämlich: i) iA Ack. 6 Rut. 
zehndbar Erbland zur Hälfte an der Maintzerhohle mit Johannes Alfters Erben, Lit. G. Nr« 
I2i. 2) i| Ack. 3 Rut. zehndbar Erbland auf der Motze, Lit. H.Nr. 67. Z) if Ack. zehnd 
bar Erbland in der Leist zwischen George Kreuler, Lit. B. Nr. 264. 4) i» Ack. 4 Rut. 
zehndbar Erbland aufm Kratzenberg, Lit. G. Nr. 238. 5) 2& Ack. Erbwiese zur ^te am 
Weydenheyn mit Herrn Amtschultheiß Jfland, Lit. F. Nr. 9. ff Ack. 2 'Rut. Erbwiese dir 
Wiernwiese an Johs. Knvch zu Waffenburg, Llt.O. Nr. 13. 7) A Ack. 2\ Rut. Erbgar 
ten zum J auf der Rommershäusser Hohle, Lit. B. Nr. 22. theils gar keine, theils alzuge- 
ringe Gebote geschehen sind, und demnach anderweitiger Subhasiationö-Termin auf Sonna 
bend den löten November schierskünftig anberaumt worden, so können sich Kauflustige als-, 
dann Morgens von 10 bis 12 Uhr auf dem Rathhaus dahier einfindcn, ihre Gebote thun r 
und nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Treysa den ic-ten Oktober 1805. 
Beamte samt Bürgermeister und Rath daselbst. E. F. Biskamp. Hirschfeld. 
13) In Sachen des Drechslermeister Joh. Henrich Bohne dahier zu Wolfhagen Klager wider 
Ludwig Faber hierseldsten Beklagten pto» debici, ist die Subhastation des dem Letztem zuge 
hörigen zehndfreien Hufenlaudes auf der Wurth, an Joh. Ludwig Scheuermann und Geor 
ge
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.