Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

*35 6 
45 tei Stück- 
ntttto den 2Zten December beim hiesigen Amt an den Meistbietenden verkauft werden ; Kauf» 
lustige, so wie diejenigen, welche hieran einen Anspruch zu haben vermeinen, können fichi« 
©refi*« einfinden, erstere ihre Gebote thun, Leztere aber bey Strafe der erfolgenden Ent» 
hörung und Ausschließung ihren vermeintlichen Anspruch gehörig vorbringen und begrün 
den. Worauf sodann n>egen des Zuschlags und sonst das Rechtliche verfügt werden soll. 
Franckenberg am l2ten October 1805. 
Rnrheffisches Juftitz-Amt daselbst. I.C. Ruchàbecker. 
30) Es sollen auf Ansuchen der Witwe des Fuhrmanns Johannes Volte als Vsrmünderm ih 
rer Kinder das ihr und ihren Kindern zugehörige alliier in der Struthbach an Jacob Goß- 
mann von Rothenditmoldt gelegene sZ Acker haltende Erbland , wovon monatlich n Hir. 
Contribution entrichtet werden, auf das höchste Gebot verkauft werden, und ist dazu Lwtta- 
lions-Termin auf Donnerstag den i4ten November schierskünftig präfigirt worden. Kauf 
lustige können alsdann vor hiesigem Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit erschei 
nen, bieten, und der Mehrstbietende dem Befinden nach die Adjudication erwarten. Cassel 
den lZten October i82Z. - ' a ' 
Vermöge Commission des Stadtmagiftratb. H. E. Roch, Stadt-Secretarius. 
Ai) Auf Jnstcniz des hiesigen Hospitals soll das dem Schutzjuden Abraham Katz zugehörige, 
. auf der Heyde an Christoph Becker und Werner Schönemann gelegene, im Laagerbnch zu 
4 z Ack. 3! Rut. beschriebene Haus und Hofreide öffentlich an den "Meistbietenden verkauft 
werden , und ist dazu Terminus Licitationis auf den 2zten December l. I. bestimmt worden. 
Kauflustige und alle diejenigen, welche Ansprüche an gedachtem Hans zu haben glauben, kön 
nen daher in prafixo erscheinen, Erstere um zu bieten, und nach Befinden den Zuschlag er 
warten, Letztere aber ihre Ansprüche bey Strafe der Abweisung anzugeben und zu begrün 
den. Wolfhagen am igten October 1825. R. H. Stadtgericht das. In fidem 
    

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.