Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Mit Kurfürstlich«HeDsthem gnädigste» Privilegs. 
45 - 
Stück. 
Montag den 4^5 November. 
Edictalvorladungen. 
!) ^sndreas Mergarb, des dahier verstorbenen Bürgers Philipp Mergard Sohn, welcher schon 
<1 länger als zo Jahre von hier abwesend, ohne daß man von dessen Aufenthalt etwas 
erfahren können, wird hiermit edictaliter verabladet, in dem auf Montag den Loten Januar 
k.J. angesetzten Termin vor Kurfürst!. Amt dahier zu erscheinen, sich zum Empfang seines 
unter vormundschaftlicher Verwaltung stehenden Vermögens zu legitimiren, widrigenfalls zu 
gewärtigen, daß solches seinen darum nachgesucht habenden nächsten Anverwandten gegen 
Cautivn verabfolgt werde. Carlshafen in Kurhessen den gten Oktober 1805. 
Rurhess. Iuftitzamt daselbst. (tollmann. 
2) Demnach der zu Rinteln verstorbene Herr Landjägermeister von Lehenner seinen letzten Willen 
bey hiesigem Landgräflich Hessischem Gericht- niedergelegt hat, und nach dessen Ableben 
Termin zur Eröffnung desselben auf Dienstög den zten December d. I. Morgens 10 Uhr an 
beraumt worden, so werden sämtliche dessen nachgelassene Erben hiermit vorgeladen, in ge 
dachtem Termin entweder in Person, oder durch Bevollmächtigte zu erscheinen, und sich der 
Eröffnung gedachten letzten Willens zu gewärtigen. Marburg am 2gten October 1805. 
Schlarbaum, Landgräflich Hessischer Syndikus. 
,) Die Erben des verstorbenen Herrn Amtsraths und Licent-Inspektors Wille haben dahier 
beym Oberamte vorgestellt, wie ihnen sehr daran gelegen sey, völlige Ueberzeugung zu be 
kommen, daß auf ihrem ererbten halben Wohnhause nebst dahinter gelegenen Gartm m der
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.