Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

izzr 44t«r Stück. 
5) Auf betn Markt bey bim Buchbinder Mourguet in der b-,Etage 4 t-pezirte Stuben. E-, 
bmet, Kammer und Küche, nebft Holzplatz und Bodenkammer. / v.«* 
6 ) In der Frankfurter Straße in Nr. 46. drey Treppen hoch 2 Stuben, 1 Alkofen. 1 Kam. 
.»er. Küche und Platz für Holj und im Keller, sogleich. ' ' 1 Jum ' 
7) In de« Herrn Baume st-rs Engelhard Behausung, am leipziger Thor, eine aauie Etaae 
nebst Keller .und Holzschoppen, und dem Wasser auf dem Hof, sogleich. 9 3 ^ ■ 
«) In des Schuhmachermeister Matthreu Behausung, vordem Friednchsplatz. kn Nr t* 
3»,/ Kammer, i Bedientenstube, i Speisekammer, i Küche und Platz für Ach 
nut Meubels, sogleich. * *v v ‘3/ 
9) Aus dem Markt in Nr. 6yy. zwey Treppen hoch eine tapezierte Stube nebst - Kammern 
vornheraus an eine stille Person, mit oder ohne Meubels, sogleich oder auf Christas 
r v) Zu des Herrn Baumeisters Engelhardt Behausung am Leipziger Thor die untere ^taa- 
Ey Holz- und Kellerraum und das Wasser auf dem Hof ist,' lüfammn, Der«Sil? 
natlich, mit Meubels, soqleichöder aufChristag. ^ onergeriMlt, 
Unbhm aUf ****** Xm und Aufwartung da- 
12) Am Markt in Nr. 686. ein Logis mit Meubels, sogleich ober Ende dieses Monats 
13 ) In der Collnischen^traße, gegen der Garnrfouskirche über, in Nr. 25 fwe» 
hoch Stube, Kammer und Küche, für einen kleinen stillen Haushalt, auf Christaa mn 
14) Aus der Oberneustadt m der Frankfurter Straße in Nr. 29. einige Logis monatsweise mit 
Meubels, auch kann auf Verlangen ein Pferdestall dabey gegeben werden natÖÄ>et » c mrt 
15) In des verstorbenen Inspektors Klein Behausung am Köniqsplatz in Nr. iö 2 i kie 
delEtage und auf dem Autisal - Stuben. i Kammer, z HtfoÄ ' if£ 
“arÄÄsST*" *"«•>•- - ¿-™... 
17) In der untersten Jacobsstraß- in Nr.oga. eine Stube, - Kammern und <M*# 
18) In der Elisahctherstraße bey dem Hofgoldsticker Wiederhold «in kvgiS Aufauqs November 
tmt ' """ met U " t ’ i!u H°'»' »ut °d?r ohne Uuble«?«» 
ly) In dem ckcmüligeu Frömmigschen Hanse, «n der abgebrochenen Fuldabrücke eine »rrou. 
MÄ bt ' ÄOmmCr ' fICme *** "'bst anfing« Novcmbcl mck /d» 
Personen, welche verlangt werden: 
"uudEiNNru^ S°S'N billiges Lehrgeld. Die Hof, 
^sch-'k°Lpmch° fich KÄS iTmmlL''."ÜfVahr tffis &• K 's«™ 
Waiseuhauöbuchdruckerey giebt Rachrichtl ’ ’ ßii,tn 18 ° 6 ' ®" H°k- m » 
Personen, welche Dienste suchen: . 
1) Eine Wckwe, b,e schon lange als Köchin gedient, wünscht wieder als Köchin oder Lausbll- 
terrn, rn oder ausserhalb Cassel, in Dienst zu kommen. ' " Haushäl- 
2) Em Mann sucht als Bedienter oder in der Schreiherey gebraucht zu werben. 
3)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.