Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

• n i w,to 
chen, als widrigenfalls sie damit abgewiesen, und der Selteud ,»«a» 
den sofort ausbezahlt werden soll. Cassel den igten September iso?* * 6cn rcfr ’ ®*W r * 
I) Da die Fortsetzung des bereits unterm 8ten November i8og.:über das Vermögen des Apotheker 
Delkeskamp dahier erkannten Concurses von K> Landes-Regierung dem unterzogenen Amte 
überlassen worden, und man nicht weiß, ob nebft den bereits unterm 8ten November i8og. 
sich gcmeldten Creditoren noch welche unbekannte Delkeskampische Gläubiger vorhanden, 
auch ob die sich gemeldeten ihre Klage bey offenbarer Geringfügigkeit der Masse fortzusetzen 
gesonnen, so werden alle und jede, welche anden von hiernach Homberg abgezogenen Apo 
theker Delkeskampischen Eheleuten, aus was irgend für Rechtsgründen, Forderung zu haben 
glauben, vorgeladen, in Termino den güten Nov. früh y Uhr dahier einzuführen, und die sich 
bereits gemeldten ihre Klage fortzusetzen, und allenfalls wegen.Vertheilung des nach Abzug 
der privilegirten Schulden ganz wenigen Restes gütlich zu vergleichen, widrigenfalls dieselbe 
ferner nicht mehr gehört, von gegenwärtiger Concursmasse ausgeschloßen, und solche den 
sich meldenden ausgetheilt werden solle. Fritzlar den 24ten September 1805. 
•li /- . r> . _ 
s) In Gefolg eines gnädig erhaltenen Auftrags Kurfürst!. Regierung, das Scbuldenwesen 
des zu Elben verstorbenen Amtschultheiß Leonhard und die Befriedigung dessen Glaubian- 
treffend, werden^alle und rede, welche an dessen Hinterlassenschaft Forderung oder An! 
. spruch«-, aus welchem Rechtsgrund sie auch seyn möchten, zu haben vermeynen/andurch 1 % 
gefordert, ihre Forderung«, und Ansprüche in der dazu bestimmten Tagefahrt Montag den 
Ute» November entweder m Person ober durch einen aebdria be»oII>n.S*iLf»™ f n 
habenden Belegen Mtsc$MCn Anwald ß» gewiß vor der Com Mission im Alntbause allhier sich 
«mznftnden und zu k,qm»,re», auch sich auf die ihnen zu Abwendung eines Foßsioietiaen ml 
,-ngd°nrend-n C°ncur«pr°z-ff°« abzweekende von CommiffionSwegen vorzulegende Worschläa- 
z« «i klaren, alo ansonst die nicht msiruct Erscheinenden ebensowohl, als d,e Ausbleibenden mit 
ihren Forderungen ausgeschlossen, und auf die Erklärung der gehörig Erscheinenden all-ncha - 
.ben welker erkannt und verfugt werden soll w°S Rechtens. Elb.rderg am adten Seytemd« 
z) Sämtlich« sowohl bekannte als unbekannte Gläubiger des Schulmeister Wi„ters,n Fand,, 
selb sollen ,hre Forderungen bey Bermeydung der EnthdrunqimTernsinde» aten D-e-wb-r 
.ntweder perstnl.ch oder durch specialiter bevollmächtigte Auwald- bey hiesigem Kursivst"« 
bencsicio legis et inventarü antreten könnten, und N dieser LinkZ.t L T. “ [ä 
la»nng dessen Gläubigere gebeten. Alle und jede also, die an des ersagten N-!^- Vttlassem 
7 X, •&. 2 tmt* U)üstnee. in 66em Gehving.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.