Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Vom Liten October izoz. AL99 
daher pmñi» auf hiesigem Rathhaus einfinden , bieten, und der Meistbietende dek An 
schlag erwarten. Wolshagen den röten September 1805. •• ; 
R. H. Stadtgericht daselbst, In L^cm Gille. 
-4) Auf Instanz des Christoph Brößken Erben dahrer sollen die dem George Vogel untttni 4ten 
Iunius v. I. adjudicirie yRut. Jsischen Erbgarten aufm Hachenbache, an Dittmar Wendels 
Erben und einer Anwand gelegen, anderweit verkauft werden, und ist dazu Terminii^Lici- 
tationis auf den 2ten December l. I. anberamt. Kauflustige können sich daher in prasfix 
26) Auf Ansuchen des verstorbenen Metzgermeisters Jacob Wenzel! Witwe und derell Mnder 
soll deren Behausung allhier in der Unterneustadt am Rädermarkt, zwischen der Witwe Dö 
ring und Metzgermeister Gunckel gelegen, öffentlich jedoch freywilligjverkauft werden, 'tirid ist 
anderweiter Licitations Termin auf Donnerstag den yten November angesezt worden. Wer 
nun solche zu kaufen Lust hat, kann sich alsdann vor dem hiesigen Stadtgericht zu früher 
gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten, und der Mehrstbietende nach Befinden das.Weitere 
erwarten. Cassel am rten October 1805. 
Vermöge Commission des Stadt-Magistrats. H. E. Roch, Stadt-Secret. 
27) Ausgeklagter Schuldeuhalber soll das dem hiesigen Bürgerund Schumachermeister Justus 
Gans zugehörige Wohnhaus dahier, am Eisfeld zwischen Christoph Liese modo Conrad Fin 
ger und Caspar Feuring gelegen^ in Termino Dienstag den ryten November nächstkünftig 
vor hiesigem Stadtgericht öffentlich dem Meistbietenden verkauft werden. Kauflustige und 
diejenige, welche aus sonst einem Rechtsgrund an diesem Wohnhaus gegründete Ansprüche zu 
haben vermeynen, können in práo Morgens 9 Uhr an genannter Gerichtsstelle erscheinen, 
erstere bieten, letztere aber bey Straft der Abweisung ihre Ansprüche geltend machen. Mel 
sungen den 2yten August 1805. R. H. Stadtgericht Hierselbst. Heuser. Rlepper. 
28) Jum öffentlich sreywilligen Verkauf der denen Geschwistern Knochenhauer zustehenden Be 
hausung allhier in der Aegid^enstraße zwischen dem Buchbindermeister Freymuth und Bier 
brauer Pheilert gelegen, ist anderweiter Licitatwns-Termin auf Donnerstag den 7ten Nvvem- 
ber schierskünftig anberaumt worden. Kaufliebhaber können sich alsdann vor dem hiesigen 
Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten, und der Höchstdietende 
nach Befinden das Weitere erwarten. Zur Nachricht dient, daß bereits 402Z Rthlr. geboten 
worden sind, und mit diesem Gebot der Anfang beym Ausdieten gemacht werden soll. Cas 
sel am 4ten October 1805. 
Vermöge Commission des Stadt-Magistrats. H. E. Roch, Stadt-Secretar. 
sy) AufJnstan; des Conrad Bornscheuer zu Altenhaina sollen nachstehende dem David Schaum- 
burg und dessen Ehefrau auf der Huhnsmühle zugehörige Jmmobrlstücke, als: i) ^ Ack. 
27r Rut. ein Haus mit einer oberschlächtigen Mühle und Schlagmühle samt Scheuer, Stal 
lung und Hofreyde, 2) ryß Rut. Erbgartcn hinterm Haus zwischen dem Fußpfad und der Hof- 
reyde, z) | Ack. 3^ Rut. der Bienengarten vorm Haus an dem von Drach und dem Fahr 
weg , 4) l Ack. iß Rut. Erhgrrten hinter der Scheuer an den Erlen, 5) Z Ack. 4§Mut. 
Erbland so zehnbfrey unter der Mühle an feiner Wiese und der LouisenMftr Feldmark, 6) 
27 Rut. daselbst an seiner Wiese und an der Herrschaft!. Hcssensteiner Wiese, 7) i| 2sc£ 
Ere erre c z zRul.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.