Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

aste* Stück. 
8/* 4 
Hber dem Katzensteine, an Nicolaus Welcker; 14) f Ack. u Rnt. Land an der Heide , an 
Ludwig Sieberts und Jacob Bernds Erben; 15) i| Ack. 13 Rut. Land vor dem Behren- 
berge, an George Rohde und Ludwig Pötter senior; 16) i| Ack. u Rut. Land auf dem 
Katzensteiner Felde, an Johannes Jordan uud Conrad Becker; 17) 1 Ack. 8 Rut. Land vor 
dem Pehrenberge, an Conrad Ritter und George Vogt; l8) Z Ack. 15 Rut. Land daselbst, 
an der Trist und Johannes Rohden Rl.; 19) i Ack. 8 Rut. Laño in der Gollammer, am 
Elsunger Pfade an Johannes Wengefeld; 20) f Ack. 14 Rut. Land am hohen Garten, am 
' Bürgermeister Wachenseld; 21) 1 Ack. Land hinter dem Fuchsbeulen, am Gemeinen-Bur- 
- aerweist er N. N. dahier; 22) if Ack. Land über der Wallme, am Wege und Pfarrlande; 
* 23) il Ack. 6 Rut. Land hinter der Wahrte, an Herrmann Lotz und Ludwig Dobe; 24) 
Z Ack. Land vor der Goldkaule, an Nicojaus Welcker; 25) ein Gras und Baumgarten vor 
' dem Oder-Thore im Linercken, an Michael Ncding und Ludwig Kanngiesers Erben; und 
* 26) ein Hagengarten daselbst an Henrich Pötter gelegen, von Gerichtswegen im Termin Mitwo- 
' chen den 24«« Julii l. I. an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Kauflustige kön 
nen sich daher besagten Tages, des Morgens um y Uhr vor hiesigem Sradt-Gericht ange- 
' den, ihre Gebote thun uud nach Befinden Zuschlags gewärtigen. Zierenberg den zten Junii 
1805. . Rurhess. Stadt-Gericht daselbst, tn ñclcm Lurth. 
22) Da auf die zum freywilligen Verkauf ausgebotcne beyde Grundstücke der Frau Majorin 
' le Long dahier, bestehend i) aus einem Wohnhause mit Stallung und andern Nebengebäu- 
* den, auch einem S Ack. 3 Rut. großen ausgestellten Garten dabey, hinter dem Modellhause 
gelegen; und 2) einem 2? Ack. i Rut. großen, gleich dem vorigen völlig zins- u. zehndfreyen, 
mit Oekonomie-Gebäuden und einem besondern Salon, auch dem beßten Obst versehenen Gar 
ten vor dem Cöllnischenthvre, in dem bey mir abgehaltenen Termin kein annehmliches Ge 
bot geschehen ist; so will Ich auf Verlangen der Frau Eigenthümerin einen nochmahligen letz 
ten Vcrkaufstermin auf Sonnabend den izten Julii Vormittags mit der Bemerkung ansetzen, 
daß bey denen auf dessen abermaligen Ablauf getroffenen Arrangements beyde Grundstücke r 
nicht weiter zum Verkauf ausgesetzt werden können. Cassel den 24ten Junii 1805. 
R. Windemuth, Criminal-Assessor und Regierungö-Procurator. - 
23) Auf Instanz des hresigen Kirchenkastens sollen nachstehende dem Burger und Ackermann 
Johannes Brmgmann allhier zugehörigen Grundstücke öffentlich und meistbietend verkauft wer 
den, als: 1) irs Ack. 3 Rut. Hufenland in der Schleusen, zwischen Jean Salz und Joh. 
Henr. Schmacken Rel. 2) & Ack. 4! Rut. Hufenland auf dem Fahlenberge, an und mit 
Joh. George Schröder zur Hälfte, an Joh. George Weifenbach; 3) 1; Ack. 1 Rut. Herrn- 
- land auf dem Hohenholze, an und mit Emanuel Dilling u. Cvns. zu l, an Joh. Christoph 
Haneke; 4) \ Ack. Hufenland auf dem Totberge, zwischen George Schröders Rel. und dem 
Wege; z) Ack. 7 Rut. Gvttsbürensche Kastenwiese zu Wesefeld, zwischen Christoph Ha 
neke und Johs. Breul; und 6) l Ack. Herrngarten am Fahlenberge, an Joh. Henr. Specht 
zur Hälfte, am Bürgermeister Scheele. Da nun der Licitationstermin auf den gaten Julii 
0.1. anberaumt ist ; so können Kaufliebhabere sich alsdann Vormittags um 10 Uhr auf hie 
sigem Rathhause einfinden, bieten und nach annehmlichen Meistgeboten den Zuschlag erwar 
ten. Diejenigen aber, welche an den genannten Grundstücken rechtliche Ansprüche zu ma-' 
chen gedenken, müssen solche zu gleicher Zeit, bey Vermeydung nachheriger Abweisung, an 
zeigen und begründen. Helmarshausen am 2iten May 1805. 
Rur hess. Stadtgericht daselbst. in 66em Landgrebe, Stadt-Actuarius. 
24) Auf Instanz der Schutzjuden Marcus Joseph, und Moses Marcus zu Fritzlar, sollen dem 
Johannes Pfennig zu Werkel folgende Hufen-Güther mit allen damit verknüpft gehenden 
Reckten und. Beschwerden, den izten August l. I. auf hiesiger Amtstube öffentlich und an 
Meistbietenden verkauft werden: a) 2^ Hufe, gnädigster Herrschaft dienstbar Land, worun 
ter if Hufe Pfarrlehn voll Wehren befindlich r t) i| Ack. 5 Rut. Land im Holzseld durch 
> den
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.