Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Vom riten October rzoz. 
sich «ach Befinden des Zuschlags zu gewärtigen, und letztere ihre Ansprüche bey Straft der 
nachherigcn Enthörnng geltend zu machen. Felsberq den i8ten Sepreniber 1805. 
Rurhess. Amt daselbst. Ungervitter. 
5) Nachdem aufdie ail instantiam des Schutzjuden Joseph Meyer zu Hoof, dem Wilhelm Gre>- 
be dahier gehörige Grundstücke, nemlich: a) ^ Ack. Rut. Haus und Hofreyde in der 
Carthaus an Daniel Falcke und Conrad Schneider ftn. und b) | Ack. 4 Rut. Erbgarten 
dabey, im leztern Termin kein Gebot geschehen; so wird anderer Licitations-Termin aufden 
7ten November l. I. anberaumt. Kauflustige können sich daher in prxfixo einfinden, 
bieten, und der Meistbietende den Zuschlag nach Befinden erwarten. Wolfhagen den 2gten 
September 1805. * R. H. Stadtgericht daselbst, in tiáem Gille. 
L) «uf Instanz des Schutzjuden Heinemaun Samuel zu Dolcmarftn sollen folgende dem Ju- 
stus Lotz dahier zugehörige Immobilien, als: a) Ack. 2 Rut. Haus und Hofreyde in 
der Mouviusgasse, an Wolrad Schwicder und folgender Vaustatte; b) ^ Ack. 2 Rut. 
Garten dabey; und c) | Ack. 3 Rut. Baustätte in der Mouviusgasse, an Bernhard Lücke! 
und seinem Hause gelegen, öffentlrä) an den-Meistbietenden verkauft werden, und ist dazu- 
Terminus licitationis auf den I2ten December bestimmt. Kauflustige und alle diejenigen, 
welche Ansprüche an gedachten Grundstücken zu haben glauben, können daher in prLÑxo er 
scheinen, Erstere um zu bieten, und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten. Letztere aber um 
ihre Ansprüche bey Strafe der Abweisung anzugeben und zu begründen. Wolfhagen den rzten 
September 1825. 
Rurhess. Stadtgericht daselbst. in 6.  Ack. Erbgarten dabey; z) 
^ Ack. 7î Rut. Land vor dem Helftenberge, an Jacob Wolffs Erbland und Dietrich Reitz; 
4) iZ Ack. 10 Rut. daselbst, an Anton Thielemann und Dietrich Reitz; 5) lZ Ack. igRut. 
daselbst an vorigen beyden ; 6) & Ack. 4; Rut. vor den Hausern zu an Wilhelm Becker 
und dem Wege; 7) iß Ack. 4 Rut. vor den Häusern, an Johs. Brunner und der Wiese; 
8) Ts Ack. 5 Rut. beym Bruche, an Johs. Brunner und ein Anwand; y) | Ack. 3 Rut. 
hinterm Bruche, an Jost Henrich Neumeyer und Johs. Brunner ; io) 1^ Ack. neben der Co 
lonie, an Jobs. Brunner und Wilhelm Becker; 11) ^ Ack. if Rut. durch den Casselweg 
an dem Schullande und dem Mühlen-'Wege; 12 ) | Ack. 9 Rut. vor dem Jscberge neben der 
Colonie, an Dietrich Reitz und Jacob Wolff; 13) ^ Ack. 4s Rut. an dem Höllebrüch, 
zw'.schcn Dietrich Rech und vorigem Stück; 14) I4 Ack. über der Colonie, an Johannes 
Brunner und Peter Ebert; 15) i Ack. 6 Rut. daselbst an vorigem Stück und Johs. Brun 
ner; 16) i Ack. 4 Rut. vor dem Jftberge, an Johs. Brunner und ihm selbst ; 17) i|2icf. 
3 Rut. über dem Höllebruch, an Johs. Brunner und ibm selbst; r8) Ack. vor dem Jse- 
berge, an Jobs. Brunner und Dietrich Reitz; 19) | Ack. 10 Rut. daselbst, an Conrad Wie 
gand und Jost Henrich Neumcyer; 20) 1^ Ack. 10 Rut, noch daselbst, auf den Mühlenweg 
stoßend; 2i) i rz Ack. Rut. über dem Mühlen-Weg am Donnerschlag , an Anton Thie 
lemann; 22) \l Ack. 6? Rut. beym Saugraben, an Johs. Brunner und Friedrich Storck: 
23) 1* Ack. I Rut. in den güldenen Trögen, mit und an Johannes Brunner zu 
Dddddddd Z
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.