Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

«tr-ke der Abweisung, persönlich oder durch hinlänglich B-v-llmScht-gt-anzngebm und 
...luTLAnhrn Meli'unaen am iStcn September 1805, 
iu beztt. .. 4a?nrf't des IUu’l)c|h rvegunento. Senod'Armes. 
<r von'Todevwartl) Carl Gres!er, Auditeur. 
^ «Mm Ma hi-sta-, Kurfürst!. 'Regierung di« Errichtung eines Jnoentarii über die Ner- 
des Li mm dahia-o-eftopk-n-u U-gi°rung«r--l!S ÄP-», zugleich nu-!) d,«V°r- 
Ä a bessen Erben verordne! worben; Als werben ,» Gen,Lshelt de- hl-runter -rhalr-n-n 
entere sowohl als all- diejenige, welche ,°nst an diesem S-achlap einigt Forbernn- 
»«abladet, in dem auf Mitwochen den üten November be- 
^mnIten T»mm !i» als Erben dehbrig zu legikimiren und resp. chr-,°nst,g-Ansprüche recht. 
M^u beachndm, widrigenfalls zu gewärtigen, daß sie nach Fblanf die.er pchclnstvischen 
^ tL k-bi-r nickt weiter aeklört, sondern das nach berechtigten Lchuldposien Verbleib ude de- 
Ä‘!SÄ™ U»W «erden soll. Casse^-n^t^S-Ptr. -8°5. 
,1 Dili, „„t, ich' welche an du» Nachlast der Demoiselle Julie Aopel, aus Gene»-, welche 
Äimantinin EienÄen Sr. Ezc-il. des Herrn Geheime« StaatSm,Ulsters W-itz 
^renll"nr «»Hc!)en, am tyten Jan. d. Z. allhicr gestorben ist, eine gegründete Zorde- 
5 ; verm- 'ncn, werden hierdurch aufgefordert, ,olche D°n„-lSkag denrsten Oetb- 
ITA' 3 Ä &> dem. Jo de» Erben der W-rstorb-n-n bestellten Mandatar,uch 
dem «rantöstsche» Prediger Professor Ramus, m der Franlsuit-r Straße, ohnfehtbar anzn- 
» um f l i-'-, wenn st- begründet werden können, g-g-n gehbr,g- Luittung-,,tn Em- 
Kä«/ und im InrückbleibangSfall zu gewaltigen, daß der ndr.g bl-w-nd-Nach- 
taü an di- Erben abgeschickt werde. Man bitter auch d,-t°mg-n, welchen d-e Verstorbene 
Bücher oder sonst etwas anderes geliehen hat, es bey ob-ng-n-nnt-m Mandata,Ins abzu- 
Klaubiaer b-S aus r»,t-rthänigst-s Nachsuchen gnädigst verabschiedeten S-eon^riente. 
^«t Ju k-Wr werden hiermit vorgeladen, um ihre ettva.ge dorderungen m Termma. 
den ^Mi dieieS Morgens y Uhr bey Straft der Abweisung von diesem Verfahren dapikrge- 
und zu begründe«. L-Hlam 8ten 0-t»d« i*os. 
Do i Sa., Negiwenis Scheuet Lri-gegclichr paseltst. 
"rotbc Oberst und Commandeur. C. slrjtciitue , Obcr-Anditeur. 
nd All- diejenigen, weiche an dem ans nnterMnigst-S Rachsuchen gnädigst ve,°b)ch,ed-t-n Se- 
e°nd-Aeot-n-nt von Steiger ans irgend einem Grund Forderungen zu haben vermey,IM, 
"„dm hiermit »orgelade», um solche in Termino den z.tcn d,e,co Morgens » Uhr de» 
Straft der Abweisung von diese», Verfahren dahier gehörig anzuzeigen und ZU begründen. 
Castrl a.» 8t.n Lcksber^^8o5-^. j. c gj )m , n£9 GardeRriegsgertcht daselbst, 
i. non Weber», Generalmajor und -.er 
io n Der Schutzluöe Rüben Siemon allhier hat mit der Anzeige seiner Insolvenz um öffentliche 
* Borladung ferner Creditoren nachgesucht, in der Msicht, mtt denselben ecn paÄu.n rcniOo- 
Fnm rn versuchen. Alle und jede Gläubiger des genannten Schützenden werden daher cdrcta- 
ircr cttirt, in dem auf den /tenNov. d. I. bestimmten Termin so gewiß Vormtttags icrUhr 
entweder in Person oder durch bevollmächtigte Mandatanen vor hiesigem Ober,chultheößen- 
Amte zu erscheinen, ihre Forderungen anzuzeigen, und sich zugleich auf tue von Letten oes 
Schuldners alsdann zu machenden Verglelchsproposttionen, zu Vermeidung des Concurspro- 
.effes, vernehmen zu lassen, als widrigenfalls zu gewärtigen, daß dw 9uchter,cl)rmen0en 
nräcludirt, und dem, n>as die beträchtlicheren Gläubiger beschließen, ssch zu fugen, ange 
wiesen werden sollen. Cassel den iten October 1805. ,. ^ ^ 
wresen.n e 1 Rurfürstl. OberschuM)eißen-2Lmt hrerselbft. Beermann. 
Dddddddd ^ n)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.