Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

ia7 g ' 4»t«r Stück. 
Un könne, mit dem Beyfügen, daß widrigenfalls nach Ablauf einer noch ^tägigen Frist 
das Pferd öffentlich verkauft werden soll. Cassel den lytcn «Leptember 1805. 
Rurfurstl. Oberfchultheißen-Amt. Beermann. 
Z) Da wegen des Jüdischen Lauberhütten r Festes das auf den yteu Oktober dahier stehende 
Kirchmeßmarkt auf den 2Zten ejurdem verlegt worden; so wird solches dem Publico hierdurch 
bekannt gemacht. Wolfhagen den szten September 1805. 
Bürgermeister und Rath daselbst. V. D. Schotte. Instdem Gille. ^ 
z) Es ist vor '3 Wochen zu Lembach, Adel. Deichmannischen Gerichts, ein Ochsenrind, so 
vermuthlich ein fremder Viehtreiber verloren, aufgefangen worden, und stehet auf dem Adel. 
Hofe in Fütterung. Der sich hierzu zu legitimiren im Stände seyende Eigenthümer, kann 
solches gegen Vergütung des Futtergeldes und Kosten wieder erhalten. Nach Versiießung 
vier Wochen aber wird solches meistbietend verkauft, das Geld deducti« deducendi« bey Ge 
richt niedergelegt, im Falle sich aber Niemand deshalber melden und legitimiren würde, 
solches ad pios usus verwendet werden. Homberg denkten Sept. 1825. Uloth. 
4) Donnerstag den r7ten dieses sollen in der Behausung des verstorbenen Herrschaftl. Postil 
lon Bartollus in der untersten Jacobsstraße allerhand Mobilien, Kleidungsstücke und Bett 
werk öffentlich an den Meistbietenden gegen baare Bezahlung verkauft werden, welches Kauf- 
üebhabern hiermit zur Nachricht bekannt gemacht wird. Cassel den iten October 1805. 
Steuber. vi&. Coinmifl. 
5) Da der Eontract wegen Lieferung des zur Kursürstl. Hofhaltung, zum Laterncnbrand er 
forderlichen. Baumöhls, Holländischen ThranS und Dachtgarns, wie auch der weißen und 
blauen Stärke, des Blausteins und der Kreide, mit diesem Jahr zu Ende gehet; so wird 
solches denjenigen, welche diese Lieferung auf künft. Jahr zu übernehmen gedenken, bekannt 
gemacht, um ihre Forderung in dem auf Freitag den iten k. M. November festgesetzten Ter 
min bey Kursürstl. Hofkämmerey schriftlich einzureichen, und sodann das Weitere zu gewär 
tigen. Cassel den yten Oktober 1825. Aus Rurfürstl. Hofkämmerey. 
6 ) Da der Contract wegen Lieferung der Talglichter zur Kursürstl. Hofhaltung mit diesem 
Jahr zu Ende gehet; so wird solches denjenigen, welche diese Lieferung auf künft. Jahr zu 
übernehmen willens sind , bekannt gemacht, um ihre Forderung in dem auf Freytag den iten 
k.M. November ftstgefetzten.Termin bey Kurfürst!. Hofkämmerey schriftlich einzureichen, 
«nd demnächst das Weitere zu gewärtigen. Cassel den yten October 1825. 
Aus Rur fürsil. Hofkämmerey. 
7) Da ich meine bisherige Wohnung verändert habe, und jetzt in der mittelsten Jobannisstraße 
in des Bäckermeisters Bierner Hause wohne, so habe dieses allen meinen resp. Gönnern und 
Freunden hierdurch ergebenst bekannt machen wollen. - Lramcr, Buchhändler. 
8 ) Es wünscht jemand kleine eiserne Ofen gegen größere zu vertauschen. 
9) Demnach man von Gerichtswegen für nöthig befunden hat, die Söhne des verstorbenen Vera- 
meister Joh. George Rülberq auf dem Rmkenkuhlcr oder Johanncswieser Alaunberawerke 
Adolph und Johannes Rülberg, wegen ihrer bekannten ausschweifenden Lebensart für Ver 
schwender zu erklären, und deren Mutter des gedachten Bergmeisters Joh. George Rülbera 
Wittwe als Vormündenn über dieselben wieder anzusetzen, als wird hierdurch jedermann ge 
warnt, erwähnten Gebrüdern Adolph und Johannes Rülderg das Geringste zuborqen oder 
irgend einen andern Contract mit denenselben einzugehn, indem alle dergleichen von gedach 
ten Brüdern ohne Genehmigung ihrer Mutter und Vormünder ihr Vermögen betreffende Ver 
bindlichkeiten für ungültig erklärt werden, und keine Klagen darüber angenommen werden sol- 
te. Grosallmerode am 4ten October 1805. ' 
N ^ H. Stadtgericht daselbst. Rüppett. 
H'"lchaftl. Marstall find Schmalkalder Talglichter i»
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.