Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

durch bekannt gemacht, daß mit jedem der geschehenen Gebote der Anfang gemacht werden soll» 
Wolfhagen den zoten August 1805. . Vig. Commlsl; Dithmar. 
31) Nachdem durch Stadtgerichts-Bescheid vom yten dieses, der öffentliche Verkauf des der 
Witwe des Peter Rechts und deren Schwiegertochter, Philip Wackers Ehefrau, wie auch 
der letzteren Tochter iter Ehe Namens Anna Catharina Rcchtin allhier gemeinschaftlich zuge« 
hörigen Wohnhauses und 5 Nut. Erbgarten oder Hofraum dabey, neben der Kirche an Johs. 
Lucan und Gemeiner Stadt gelegen, Stabt-Ch. Nr. 177. nebst 8* Rut. Hagengarten im 
Lreppenhagen an Nicolaus Wilhelm Welcker und gnädigster Herrschaft gelegen, Ch. P. Nr. 
zL. erkannt, und hierzu Termin auf Mitwochen den yten Oktober bestimmt worden; als 
wird solches Kaufliebhabern des Ends bekanntgemacht, um sich a-lödann Vormittags roUhr 
auf hiesigem Rathhaufe einzufiuden, ihre Gebote ad protccolhmi zu thun und nach Befinden 
Anschlags zu gewärtigen. Aierenberg den raten September r8oZ. 
^ ' Rnrhess. Stadtgericht daselbst. kn ñ6em Curth. 
ZL) AufAnsuchen des verstorbenen Metzgenneiftcr Jacob Wenzel Wittib und Kinder ist zum Ver 
kauf deren Behausung allhier in der Unterneustadt in der Waisenhausstraße zwischen dem Bäk- 
kermeister Freudenstein und Stahtdiener Wackernagel gelegen, anderweiter Licrtationstermin 
auf Donnerstag den 24ten Octover angesezt worden; Wer nun solche zu kaufen Lust hat, kann 
sich alsdann im angesetzten Termin zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit, auf dem hiesigen Rath- 
haus angeben, bieten, und der Höchstbietende nach Befinden das Weitere erwarten. Cassel 
am 24ten September 1805. 
Vermöge Commission des Gtadtmagistrats. H. E. Koch, Stadt-Secretarius. 
33) Auf Ansuchen des Vormundes der Libeauiscken Kinder, des Bäckermeisters Bräutigam ist 
zum öffentlich freywilligen Verkauf des Libeauischen allhier in der Antonienstraße, zwischen dem 
Kaufmann Ruhl und Rathsverwandten Hermanni ge-legenen Hauses, Licitationstermin 
auf Donnerstag den Ziten October schiersküuftig anberauuw worden. Kaufliebhaber können 
sich alödanwvor dem hiesigen Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bie- 
. len und der Höchstbietende dem Befinden nach den Zuschlag erwarten. Cassel am 2gten Sep 
tember 1805. 
Vermöge Commission des Stadtmagistrats. 
    

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.