Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

15) Ausgeklagter Schuldenhal-er, womit der Einwohner Wichelm.'Opfermantt zu Wichdorff, 
dem Schutzjuden Jacob Heinemann zu Niedenstein, verhaftet ist, sollen nachfolgende Ersterm 
zugehörige und Letzterm specialiter verschriebene Grundstücke, als: i) ein Wohnhaus und 
Hvfreyde, 2) Lit. CH. P. Nr. 8ü. ^ Ack. 4 Rut. Erbland in der Grund durch den Weg 
gehend, an Jacob Klepper, Erben, u. 3) Lit. CH. N. Nr. IZZ. 1 rs Ack. 3 Rut. desgleichen, 
' vor dem Hammen zwischen dem Walde und Johannes Brede , welche beyde letztere Stücke 
denen von Löwcnstein das iote Gebund zehndev, von Amtswegen an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden, und ist dazu Terminus Licitationis auf Donnerstag den I2ten De- 
eember a. c. bestimmt worden. Diejenigen nun, welche vorgedachte Grundstücke zu kaufen 
gesonnen sind, oder daran gegründete Ansprüche zu haben vermeinen , können sich in pr^fixo 
und zwar Letztere beyj Strafe der Abweisung, Morgens 9 Uhr auf hiesiger Amtsstube einfin 
den, ihre Gebote und Nothdurft »6 prorocollum vorstellen, und das Wettere gewärtigen. Gu- 
deusberg den sten October 1805. F. p. Vietor. 
16) Nachdem in dem unterm heutigen Tage zur Auseinandersetzung der Kinder des verstorbe 
nen Conductor Emanuel Barckhausen auf der Glashütte am Hüttengrund abgehaltenen Ter 
mine auf das denenselben zustehende daselbst gelegene in ohngefehr 46 Ack. Ländereyen und 
Wiesen, benebst einem Wohnhaus, Scheuer und Stallung, auch einer neuen gut eingerichte 
ten Brandeweinsbrennerey bestehende Erblerheguth, einschlikslich der diesjährigen Erndt- 
nur 4lüo Rthlr. geboten, und deshalb ein anderweiter Licitations - Termin auf Donnerstag 
den i7ten October l. I. angesezt worden ist; so wird dies Kauflustigen bekannt gemacht, 
um an diesem Tage auf besagtem Guthe zu erscheinen, zu bieten, und der Meistbietende den 
vhnfehlbaren Zuschlag zu erwarten. Zugleich sollen an diesem und folgenden Tagen z Pferde, 
1 Fohlen, niedreres Rmd- und Schweines ich, Wagen- Acker- und Brandeweinsbrennerey-Ge- 
- räthschasten öffentlich meistbietend verkauft werden. Sababurg am 27ten September 1805. 
Keßler. 
17) Nachbemeldete zu der Verlassenschaft des verstorbenen Amtschulrheiß Leonhard zu Elben 
gehörigen unbeweglichen Stücke, und zwar; 1) ein Wohnhaus zwischen Paul Richard und 
Henrich Bott, ^Ack. 8 Rut. Ch. lit.H. Nr. 64. giebt dem von Buttlar zu Aiegenberg 26 Alb. 
Dienstgeld und ein Rauchhuhn; 2) ii Ack. 1 Rut. Garten beym Hause, Ch. lit. H. Nr.zü. 
3) I Ack. 9 Rut. und j Ack. Garten beym Hause, der Hopfengarten, Eh. lit. H. Nr» 6r.u. 
64. giebt 2 Hahnen; An Erbländereyenr 4) i Ack. 6 Rut. am Mühlenberge an Conrad 
Gißel und Henrich Neumeyer, Ch. lit. F. Nr. 2. giebt- die iote Garbe; 5) | Ack. 5 RnK 
am Mühlenberge, am Wege und Ludwig Knieling, Ch. lit. G. Nr. izz. giebt die iote Garbe ; 
6) 2A Ack. 7 Rut. auf dem Hcckerein, an Henrich Stöcker, Ch. ltt. G. Nr. l. 2. giebt d^m 
von Buttlar zu Aiegenberg 4 Metzen unständige Frucht und die iote Garbe; 7) % Acker 
2 Rut. auf dem Heckerem, an Henrich Stöcker, Ch. ltt. A. Nt. 93. giebt dem von Buttlar 
zu Aiegenberg i| Metze unständige Frucht und die rite Garbe; 8) Ack. 1 Rut. beym 
steinern Kreutz, an Henrich Steinmetz und Conrad Gißel, Ch. lit. H. Nr. 125. giebt die iote 
Garbe ; 9) Ack. Z Rut. an der Ommeldaute, an Balthasar Schmaitz, Ch. lit. M.Nr. 
40. giebt dre iote Garbe; . 10) f Ack. 5 Nut. das Riebland , an Iohs. Ritter und Henrich 
Steinmetz, Cb.Ur. H. Nr.87. giebt die core Garbe;' u) i^ 6 Ack. 4Rut. der langeAcker, 
an Henrich Gerhvld, CH. lit.H« Nr. 180. giebt die iote Garbe; 12) 2 t % Ack. 3 Nut. un 
ter den Haubern, on einem Anwender und Conrad Hrhrs Rel« CH. ltt. L. Nr. 57. gurbt die 
. iote Garbe; 13) l, 5 , Ack. 2 Rut. oben neben den Haubern,-an Rudolph Krause, Ch. lit. 
L. Nr. 72. giebt die iote Garbe; 14) 1.$* Ack. 1 Rut. bey den Kirfchbäumen, Zwischen 
Henrich Stemmetz, Ch. lit. L. Nr. 87. giebt die iote Garde; iz) rff Ack. 2 Rut^ gnr 
Hahnwege, zwischen Henrich Knatz und dem adelichen Lande, Ch.lit. I. Nr. 84. giebtdie 
iote Garbe; i6) Ack. 5 Rut. im Fahlenwinkel, zwischen Paul Richard und Jacob Neu- 
meyer. Ch. lit. L. Nr. ui. 112. giebt-die rote Garbe; 27) 1Ack. daselbst, an Adam Thüren 
Er.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.