Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

86o * 
28res Stück. 
vor dem Linden, in der Cronöfeder, zwischen Dieterich Grebe und Caspar Bernhard gele 
gen, wovon Jacob Bernhard med. Besitzer ist; h) lit. CH. T. Nr. 7. || Ack. 2 Rut. in der 
Warte, ist ein Anwänder und an Caspar Wittich ftn. gelegen, wovon Jacob Bröske jun. 
Besitzer ist; ») lit. CH. S. Nr. 64. i44 Ack. 7 Rut. daselbst in der Warte, zwischen Anton 
Becker und Henrich Beyer gelegen, wovon Ludwig Löwer die Hälfte und Chnstop Jacob hie 
andere besitzt; K) lit. CH.O. Nr.243. A Ack. 4 Rut. über den Jsther Wiesen und anDie- 
' trrch Säumer gelegen, wovon Christoph Jacob Besitzer ist; l) lit. CH. T. Nr. 14. 4 Ack. 3 
Rut. auf dem Beerstall auf dem Boden, zwischen Daniel Bernhard und Hans Curth Reitze, 
wovon Jacob Bröske jun. Besitzer ist; m) lit. CH. D. Nr. 64. ß Ack. 3 Rut. bey dem Schin 
degraben, zwischen HanS Michael Höcker und Hermann Dmgeler gelegen; n) lit. Ch. N. 
Nr. 27. A Ack. in der Schmiedegasse, zwischen Joh. Gerhard Alheit und Henrich Beyer ge 
legen, wovon Conrad Thiele Besitzer ist; 0) lit. Ch. N. Nr. 157. & Ack. 3 Rut. in den 
Numburger Höfen, zwischen Joh. von Haagen und Conrad Löwer, zehndet zur Hälfte dem 
Stift Fritzlar das rote Gebund, wovon Philipp Alheit Besitzer ist; p) lit. Ch. K. Nr. 172 
und 173. i Ack. 7 Rut. am heiligen Rheine, zwischen Curth Bernhard und Henrich Quitter 
gelegen , so Christoph Jacob besitzt; g) lit. Ch. W. Nr. 106. 1 Ack. 2 Rut. aufs Leiden sto- 
' send, zwischen Joh. Henrich Wittich und Reinhard Schultzen Rel. gelegen, wovon Jacob 
. Bröske jun.j Besitzer ist; sodann Erbwiesen: r) lit. Ch. T. Nr. 97 u. ioo. i£ Ack. n4 Rut. 
auf dem Boden, zwischen Werner Mander und Elisabeth Fiedelerin gelegen, besitzt Johann 
Adam Wicke; s) lit. Ch. T. Nr. 103. \ Ack. 4 Rut. daselbst, zwischen Johannes Quitter 
von Altenstädt und Hans Curth Ritzen gelegen, wovon Jacob Bröske jun. Besitzer ist; t) 
lit. Ch. I. Nr.ioi. Ack. am Kuhberge, zwischen Hermann Säumer und dem Felde ge 
legen ; u) lit. Ch. A. Nr. 52. i| Ack. 1 Rut. in der Wolsskehle, zwischen dem Walde gele 
gen, wovon Joh. Philipp Mette Besitzer ist; v) lit. Ch. W. Nr. 114. Ack. 2 Rut. hinter 
den Leiden, zwischen Curth Schaubs Rel. und Joh. Henrich Wittich gelegen, so Joh. Ger 
hard Alheit besitzt; w) lit. Ch. I. Nr.ioi. Ack. am Kuhberge, an ihm selbsten und 
Caspar Rüßler gelegen; endlich Erbgarten: x) lit. Ch. N. Nr. 421. | Ack. 3 Rut. am Klei- 
bes-Wege, zwischen Henrich Mander und der Trift gelegen, und besitzt Christoph Jacob. 
Kaufliebhabern sowohl als denjenigen, welche an gedachten Grundstücken auf irgend eine Art 
rechtliche Ansprüche zu hüben vermeynen, wird dieses daher bekannt gemacht, damit sie in 
gedachtem Termin erscheinen, erstere ihre Gebote thun und Zuschlags, letztere aber ihre et 
waige Ansprüche bey Strafe der Enthörung gehörig begründen und darauf rechtliche Erkennt 
niß gewärtigen können. Gudensberg den izten Junii 1805. 
Rurhess. Iustizamt daselbst. In fidem Rurz , Amts-Assistent. 
14) Da in dem zuletzt abgehaltenen Licitationstermin auf die, dem Johann Conrad Ursinus zu 
Ellenberg zugehörige Jmmobilgüther, als: i) ein Haus und Scheuer unter einem Dach, 
worauf an herrschaftlichen Abgaben 1 Rauchhuhn, io Alb. Dienstgeld, 1 Alb. Grundzins, 
I Gans, i Huhn, 30 Eyer haften; 2) die Gemeindsgerechtigkeit; 3) A Ack. 6| Rut. 
Erbgarten am Hause; 4) Ack. 5 Rut. zehndfreyes Erbland; z) 1 Ack. 32 !Rut. zehnd- 
freyes Erbland, so an das Hospital in Melsungen die ute Garbe zchndet; 6) A Ack. 5 Rut. 
dito; 7) 4 Ack. i Rut. dito; 8) 4 Ack. 3^ Rut. dito; y) Ack. 4f| Rut. dito; und 
10) i Ack. 2 Rut. ebenfalls Erbhufenland, und wie die obigen dem Hospital mit der Uten 
Garbe zehndbar, im Ganzen keine annehmliche Gebote geschehen; so wird zum einzeln Ver 
kauf derselben, ein nochmahliger Licitationstermin auf Dienstag den ytcn Julii d. I. anbe 
raumt, in welchem Kauflustige aus hiesiger Amtsstube von Morgens 9 bis 12 Uhr erscheinen, 
weiter bieten, und die Meistbietende den Zuschlag der Subkastandonmi nach Befinden der 
Umstände sich erwärtigen können. Melsungen den izten Junii 1805. 
Aus Rurfurftl. Justiz-Amt dahier. Heuser, 
rz) Auf Instanz des Amelungschen Lurstoris bonor. Advocat Kleinhans zu Wolfhagen, sollen 
wegen ausgeklagter Schuldforderung nachbenahmte, denen Gebrüdern Wilhelm und Jacob 
Kan-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.