Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

1340 chrres Stück. 
16 Rut. Land am wüsten See, zwischen dem herrschaftlichen Walde und Joh. Schalt, !it. 
A.Nr.y. v) l Ack. i Nut. Wiese am wüsten See, zwischen Michael Gratzen Erben und 
ihm selbst, lit. A. Nr. 8 . p) i 8 | Ack. 5 Rut.^ dre Hinterlande, zwischen seinem Gehölze, 
lit. A. Nr. 59. <\) 17 1 Ack. 3 Rut. Erbmaste am Alegenhückel, zwischen dem Asbacher Stege 
und seinem Lande, lrt. A. Nr. 37. r) 15I Ack. 12 Nur. Erbmaste über der ASbacher Trist 
zwischen der Trift und seiner Wüstung, lit. A. Nr. 40. sj 27 - Ack. 16 Rut. Erbmaste am 
Kohlberge, zwischen Michael Gratzen Erben und seiner Wüstung, lit. A. Nr. 42. t) 4 < Ack. 
15 Rut. Wüstung am Heidestein, zwischen Michael Gratzen Erben und den Wiesen; u) da 
selbst 1* Ack. Wiese, lit. A. Nr. 92.; ferner 4 Ack. 15 Rut. Land daselbst, lit. A. Nr. 92. 
v) eine Ziegelhütte über dem Hofe auf seiner Wiese, zwischen Caspar Klein uno dem Wege, 
lit. A. Nr. 65 u. 66. Pro nota: diese Hütte ist auch zur Wohnung eingerichtet, wj r Ack. 
Wiese worauf die Ziegelhütte steht, lit.A. Nr. 64. Schmalkalden den 2oten Sept. 1805. 
Schödde. Vig* Comtnils. 
12) Auf Instanz des Regierungs-Procuratorö Behmer sen.von Castel, sollen dem Johann Ge 
orge Stuhldreher und dessen Ehefrau von Hoof, ausgeklagter Schuldenhalber nachgemel- 
dete Grundstücke, nemtich: 1) ihr Wohnhaus nebst Z Ack. Garten dabey, an Johann Adam 
Carl gelegen, CH. B. Nr. 1985 2) i| Ack. i Rut. ernzeln Wiese, die Kutzelwiese genannt, 
CH.^E. Nr. 24. und 3) Ack. einzeln Land unterm Schnegelsberge CH. B. Nr. 82. öffent 
lich an den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebhabern wird dies zu dem Ende bekannt 
gemacht, um in dem hierzu auf den yten Dec. angesetzten Licitations-Termin auf hiesigem 
Amt zu erscheinen, zu bieten und nach Befinden des Zuschlags zu gewärtigen. Wilhelmshö- 
he am ltzten September 1805. B. 4 *. Amt hiersetbst. Brethauer. 
iz) Nachbeschriebene vom verstorbenen Bürgermeister Boclo dahier hinterlassene Grundstücke, 
als: l) ein Wohnhaus mit Zubehör, dahinter gelegenem Garten, und darauf haftenden 
Gemeindsnutzen und Braugerechtigkeit, in der Ermschwerder Straße an der Pfarrwohnuna 
belegen; 2) 1Ä Ack. 13 Rut. Weinberg unter der Claus, an Herrn Reservaten-Commis-. 
sarius Plümcke belegen; 3)' l Ack. Stiegderg, an Jacob Hesse belegen, sollen im Termin 
den I9ten November d.J. auf hiesigem Rathhause öffentlich und meistbietend verkauft wer. 
den, welches Kaufliebhabern hiermit bekannt gemacht wird. Witzenhausen den zten Sep 
tember 1805. Oberschultheiß samt Bürgermeister und Rath daselbst. 
G. L. Lrankenberg. 
,4) Auf das des George Luckhards Erben Hierselbst zustehende in der hiesigen Vestung zwischen 
Johannes Waldeck und Burghard Schmitt gelegene Wohnhaus und Stallung ist in dem 
heute gestandenen iten Licitations-Termm nichts geboten, und deshalb ein 2ter aufdenidten 
Oktober nächftkünftig von des Morgens 9 bis 12 Uhr vor Amt dahier anberaumt worden; 
wovon Kauflustige hierdurch benachrichtiget werden. Ziegenhain am^Zten August izoz. 
Burhess. Oberschultheißen-Amt Hierselbst. Günther. 
iz) Nachfolgende dem verschuldeten Hans Martin Bremer und besten Ehefrau zu Ostheimru- 
gehörige, Immobilien, als: /) ein Haus nebst Garten, 2) ^ Hufe Land und Wiesen, 
so gnädigster Herrschaft dienst-und zehndbar, denen von Spiegel aber Heuerbar, 3) 5 Hufe, 
welche gnädigster Herrschaft dienst- und zehndbar ist, sollen Mitwoch den 9ten Oktober an 
den Meistbietenden öffentlich ausgeboten und verkauft werden. Wer nun auf das Haus und 
Hufengüter zu! bieten gesonnen ist, kann sich in praesixo des Vormittags 0 Uhr in des Rich 
ters Koch Wohnhaus zu Ostheim einfinden, bieten und nach Befinden des Zuschlags gewär 
tigen. Carlöhafen den r6ten Julius 1805. 
Aus Burfürftl. Amt Trendelburg. Collmann. 
16) Nachdem zur Auseinandersetzung der Kinder des verstorbenen Conductor Emanuel Barck- 
hausen auf der Glashütte am Hüttengrunde, das daselbst gelegene Erbleiheguth, welches 
vhngefehr 46 CAck. Ländereyen und Wiesen enthält, und wofür jährlich im Ganzen 2$ Rthlr. 
Ab.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.