Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Vom zoten September 1805. 
122! 
imb dem Metropolitan zu Borken iz; Mtz. Hafer, jährlich abaeführt; von Gerichtswegen 
öffentlich im Einzeln verkauft werden, und ist hierzu Terminus licitationis auf Freytag den 
izten November l. I. bestimmt worden. Wer nun vorbenamte Jmmobil-Güther zu kaufen 
gesonnen, oder an denselben rechtliche Forderungen hat, kann sichinprLñxo Morgens y Uhe 
in dem von Baumbachischen Gerichtshause dahier einfinden, erstere bieten und nach Befund 
der Umstände des Zuschlags gewärtigen, und letztere ihre Forderungen bey Strafe der nach- 
herigen Abweisung gehörig liquidiren und begründen. Freudenthal den 2ten Sept. 1805* 
Sonneborn, von Baumbachischer Justitisrius. - 
In ñclem Copiac Rramer, Gerichts-Actuarius. > 
Sy) Ausgeklagter Schulbenhalber und auf Ansuchen des Herrn Amtmann Metz et ux. zu Bisch- 
hausen, soll das dem Einwohner Ludwig Richter gehörige, aus einem Wohnhaus, Scheure 
und Stallung, welches zusammen auf 500 Nthlr. in der Brandcasse assecurirt ist, i£ 8í¿ 
Garten, if Ack. 11 Rut. Wiesen und 24* Ack. Land bestehendes Guth zu Eichenberg, öf 
fentlich nncisibietend verkauft werden, und ist hierz-u Termin auf Dienstag den 2yten October 
a. c. anberaumt worden. Kauflustige, so wie alle diejenigen, so an diesem Guthe einige An 
sprüche zu haben vermeinen, können sich daher an bemeldetem Tage Morgens 9 Uhr auf hie 
siger Gerichtsstube einfinden, erstere um zu bieten, letztere aber um ihre Ansprüche zu be 
gründen, und sodann das Weitere zu gewärtigen. Niedergandern den löten September 1805. 
Adlich von Bodenhausisches Gericht. Chr. Lud. Collmann. 
30) Da auf die Gössellisch.en Immobil Stücke und Fruchtgefälle, welche im 2yten Stück die 
ses Jahrgangs der Cassel. Pol. u. Cvmm. Zeitung namentlich aufgeführt sind, in dem am8te« 
dieses abgehaltenen Licitationstermin keine annehmliche Gebote geschehen, sondern a) auf 
das Wohnhaus, Hofteyde, nebst Scheuer und Stallung in der Vorngasse, zwischen Jacob 
Lipvs Rel. und Christoph Fuchs gelegen, - £ Ack. 11 Rut. lit. I. Nr. 210. samt den dabey 
geborigen Garten, a £ Ack. 11 Rut. lit. I. Nr. 211. der Charte, nur 8oo Rthlr. b) auf 
den Erbgarten, a i| Ack. im Hagen, an Peter Stöcker, Christian Schminken Rel., Hen 
rich Schminken Rel., Henrich Wagners Rel. und Adam Günther gelegen, lit. I. Nr. 774» 
der Charte, nur 206 Rthlr.j sodann c) auf die Fruchtgefälle: i) zu Ehringen von 9 Vrtl. 
10 Mtz. Korn und eben so viel Hafer, nur 1075 Rthlr. 2) zu Viesebeck von 2 Vrtl. Korn 
und eben so viel Hafer jährlich, nur 200 Rthlr. 3) zu Nothfelden von 1 Vrtl. 8 Mtz. Korn 
und eben so viel Hafer jährlich, nur 165 Rthlr. geboten, hierfür aber nicht zugeschlagen, 
sondern vielmehr die Abhaltung eines 2ten Licitationstennins bey der Commission verfügt und 
zugleich Termin auf den Ziten October l. I. präfigirt ist; so wird dieses mit dem-Anhang hier 
durch bekannt gemacht, daß mit jedem der geschehenen Gebote der Anfang gemacht werden sott. 
Wolfhagcn den zoten August i8oz. Vig. Commiss. Dithmar. 
Ii) Nachdem durch Stadtgerichts-Bescheid vom yten dieses, der öffentliche Verkauf des der 
Witwe des Peter Rechts und deren Schwiegertochter, Philip Wackers Ehefrau, wie auch 
der letzteren Tochter iter Ehe Namens Anna Catharina Rechtin allhier gemeinschaftlich zuge 
hörigen Wohnhauses und Z Rut. Erbgarten oder Hofraum dabey, neben der Kirche an Johs. 
Lucan und Gemeiner Stadt gelegen, Stabt-Ch. Nr. 177. nebst 8Z Rut. Hagengarten im 
Treppenhagen an Nicolaus Wilhelm Welcher und gnädigster Herrschaft gelegen, Ch. P. Nr. 
Z8. erkannt, und hierzu Termin auf Mitwochen den yten October bestimmt worden; als 
wird solches Kaufliebhabern des Ends bekannt gemacht, um sich alsdann Vormittags 10 Uhr 
auf hiesigem Rathhause einzufinden, ihre Gebote acl protbcollum zu thun und nach Befinden 
Zuschlags zu gewärtigen. Zierenberg den i2ten September 1805. 
Rurhess. Stadtgericht daselbst. In 66em Curtb. 
Z2) AufAnsuchen des verstorbenen Metzgermeistcr Jacob Wenzel Wittib und Kinder ist zum Ver 
kauf deren Behausung allhier in der Unterneustadt in der Waisenhausstrasie zwischen dem Bäk- 
Exmeister Freudenstein und Stadtdiener Wackernagel gelegen, anderwerter Licitationstermin 
Ttttttt- . auf
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.