Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Dom uzten September izoz. 
rror 
^rem sind, Termin auf Mittwochen den 2§tcn d. M. anberaumt worden, worin mit dem 
letzter» Gebot der 2750 Rthlr. der Anfang gemacht werden soll; so können Kauflustige sich 
alsdann Vormittags auf Kurfürstl. Regierung einfinden, ihr Gebot zu Protocoll anzeigen, 
und daraufdemlBefindenl nach des alsbaldig s gewärtigen. Cassel denrtenSept. 
39) Auf Ansuchen des Kaufmann Ritterhaußen als Köhlerischen Curator, wird zum öffentlich 
jedoch freywilligen Verkauf das seinem Pupillen zugehörigen Wohnhauses allhier auf dem 
Töpfenmarkt, zwischen dem Metzgermeister Schnell und Schmidtmeister Lösser gelegen, 
Licitations- Termin auf Donnerstag den I4ten November angesezt. Wer nun solches 
Wohnhaus zu kaufen Lust hat, kann sich im angesehen Termin vor dem hiesigen Stadtge 
richt zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten, und der Mehrstbietende nach Be 
finden das Weitere erwarten. Cassel den zten September 1805* 
Vermöge Commission des Stadtmagiftrats. H.E. Roch, Stadt-Secretar. 
40) Aum öffentlichen freywilligen Verkauf der denen Geschwistern Knochenhauer zustehenden 
Behausung allhier in derEgydienstraße zwischen dem Buchbindermeister Freymuthund Bier 
brauer Pfeilert gelegen, ist Licitations-Termin auf Donnerstag den Zten Oktober angesezt 
worden; worin mit dem darauf gethanen Gebot der 4000 Nthr. der Anfang beym Ausbie« 
ten gemacht werden soll. Wer nun solche zu kaufen Lust hat, kann sich alsdann vor dem hie 
sigen Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten, und der Höchstbieten 
de nach Befinden das Weitere erwarten. Cassel den Zten September i8oz. 
Vermöge Commission des Stadtmngistratö. H.E. Roch, Stadt-Secretar. 
41) Das dem Philipp Petri und dessen Ehefrau zu Bvsserode eigenthümlich zustehende, sub 
Nr. 14. lm Brand-Eatastro enthaltene Haus, Hofreyde, Garten, Scheuer und Stallungen, 
weniger nicht auch £ Acker 37 Rut. Land und Wiesen daselbst, soll im Termin den 2iten 
November d. I. meistbietend verkauft werden. Kausiiebhaber sowohl als alle, welche daran 
Ansprüche und Forderungen zu haben vermeynen, können sich im bestimmten Termin vordem 
adel. von Vultecschcn Gerichte zu Klcinensee emfi'nden, bieten und resp. ihre Ansprüche und 
Forderungen angeben ntrd begründen, und das Weitere, so nne nn Aurückbleibungsfalle der 
Ausschließung, gewärtigen. Vacha am 2üten August 1805. Scham dach. 
43) Auf folgende dem Wilhelm Hartmann und dessen Ehefrau, geb. Siebertin, zu Fürstenwakb 
zustehende Grundstücke, als: s) Ack. Z Rut. auf der Gemeinde, an Daniel Hom 
burg, lit. G. Nr. 32. b) ff Ack. an der Klosterseite, am Berge und Jost Hartmann, lit. 
F. Nr. 2io. c) § Ack. 3 Rut. in den Schieden, an Jobs. Sprenger, lit.F. Nr. 224. d) 
iA Ack. i Rut. auf dem Schuter, an Daniel Dippel und ihm selbst, lit.F. Nr.221. e) 
?Ack. 2 Rut. bey der neuen Wiese, an Andreas Kumpe, lit. G. Nr. 76 u. 77. f) £ Acker 
t\ Rut. bey der obersten Hussalle, an George Ramm und dem Pfarrlande, lit. F. Nr. sog. 
8) i Ack. 8 Rut. ein Anwänder, zwischen dem Hackenmühlenberge, lit. F. Nr. 167. h) 
Z Ack. 6 Rut. bey der Dölkewiese, an Jacob Schmidt und Asmuth Ledderhose, lit.EE.Nr. 
6 y. i) £ Ack. 5 Rut. beym Galgenberge, an Joh. Lecke und Curth Henrich Lecke, lit.EE. 
Nr. ic>8. k) IA Ack. si Rut. der Kesselacker, an Johs. Engelhard, lit. B. Nr. 153. I) 
Wz Ack. 4 Rut. über der Künnenwiese, an Andreas Kumpe und ihm selbst, lit. B. Nr. 152. 
m) ijl Ack. if Rut. über den Krauthöfen § .der Künneacker genannt, an Andreas Kumpe 
und ihm selbst, lit. B. Nr. 146. n) Ack/.vor dem Hangars, an Conrad Persch u. Jost 
Henrich Hartmann, lit. A. Nr. 83. o) Ack. i| Rut. vorm Dorfe am Greben Hart 
mann und Hennch Klein, lit. C. Nr. 11Z. p) 1 Ack. 4 Rut. hinter der Knabenburg, an ihm 
selbst und Jost Henrich Hartmann, lit. C. Nr. 59. q) Wz Ack. 3^ Rut. oben vor dem Dor 
fe, an Daniel Homburg und Joh. Henrich Engelhardts Rel., lit. B. Nr. 43.. r) Acker 
7 % Rut. in den Föhren, an Daniel Homburg und Ludwig Klein^, lit. V. Nr. 31. §) l A Ack. 
7 Rut. vor dem kleinen Kvbbesmne, an George Engelhard, lit. B. Nr. 20. r) A Acker 
1805. 
ippell. Vig. Conimistion, 
7jz Rut.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.