Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Dom szten September 1805, 
1199. 
Buttlar; tz ¡Stet. Land, (lögtauf d-nSt.in- 
Ä,' ^" ^on^ofe. ChtiMn Schweitzet und Puchtet-Joh. Wilhelm Hille, ist im Steuer- 
{cben^o-nh ei»* 2 } -s? 3»cf. 7? Rut. Land unterm Jllingsberge, zwi- 
^t u b Matthäus Schmerbachs Erben; 8) i Ack. 4 Rut. Land 
, zwischen Matthaus Schmerbachs Erben und Stadtmusskus Johann 
9) 5^ ^. ÖSnut. Jöcrggamn am Höllgraben, zwischen Nicol. 
Schröder und Hrn. Zollkommissar. Forcht, ist im Steuer-Catastro an r Stücken beschrieben; 
bem Oberthor, zwischen Jacob Dietzell und Johann Wilhelm 
*r un l Wiesen jenseit der Werra im Mückenbeinsgrund, 
- «SÄ? s C ™ k? er Friedr. Bachmanns Nel. Donnerstags den zitem 
t Stadtgericht dahier plus licitrmllv verkauft werden. Dieses wird 
Jffff 1 '™ot>er beniemgen, welche an diesen Grundstücken aus irgend einem Rechts- 
LfVl, - uc ^ c c 1 vcrmeynen, zu dem Ende hiermit öffentlich gekonnt gemacht, da- 
k von io bis 12 Uhr erscheinen, bieten und nach Ermessen den Zuschlag 
¡ I ^ b f° «? tra ? bev nachherigen Enthöruna, ihre Nothdurft wahren kön 
nen. Wannfrled den -zten August 1305. ' 
S. H. A. Stadtgerichtdaselbft. C. w. Hattenbach. 
4 /t c . 3 In llclcm Copiae I. H. Bürhenne, Stadtschreiber. 
^ ^klassene Erben des zu Schrecksbach verstorbenen Amtmann Schuppius wollen 
nachbenamte Grundstücke, als: A) freye blos mit Ritterschaft!. Steuer belegte Jmmoüi- 
Scheuer, Gärtchen, Hofrerde und Bauplatz neben dem Hofe 
** 26 mut ' bey den Zillbaumen, g) \ Ack. 20 Rut. in der Iun- 
am Rottacker, Z) i Ack.- io Rut. am Alsfelder Wege, bey 
?^ A ^.^^bndftey , 6>) ; Ack. 17 Rut. unterm Mezzenberge an Henrich Lauer, 
4 b^uk. Vor der Elchlktde, ebenfalls bey Schrccksbach aber mit der Ilten Garbe de- 
Jrf T»,,I m L*7® C, ’ W ? iia i'b»dbar, 8) \ Ack. 29 Rut. Wi-s- feint« der «tiefe 
«n iS» ffli—*£,!"" borten Klee, 10) 2 Ack. 3 Rnt. Wiest auf bet Kästnget Aue 
birVrbr^sfRhlrf?^ 1 ^ se ! C9en ' li) noch em Stück Land im Spitzenstrauch, ebenfalls in 
back ^ B) Eontribuable Stücke: i) ein Wieechen bey Schrecks- 
Hans ^ bey der Berf, zwischen Adam Albrecht und 
iL dey ^^^sbach 2) ein Erbgarten, der Hohlwegsgarteu genannt, 
E wo au?^l Henrich Daube gelegen, Ack. 20 Rur' 
anb dem GottÄv.a-n behndhahnen denen v. Schwerzell und ebensoviel denen v. Romrob 
fern zu Schrecksbach jährl. 8 Hlr. Zinse hasten, 3) ij Ack. 8 Rut. nn- 
des Pfarrers Kuchenbecker Erben und dem 
Stücke welcke bs^ .^^lney, welcher die ute Garbe zehndet. C) 
Term'nen s Landeojreuern und bürgerliche Abgiften geben, und in der Ziegenhainer 
mZnInns!* **"?**** ohngefähr, nicht aber genak angegeben 
Pfad und ihnen c-ska sogenannten Stoffelackers zwischen dem Mchelsberger F«ß- 
land aüfm «irschÄm ^1„ 9 2'* l !i \lS nb ^Zndfreyes Erbland, 2) 2§ Ack. zehndfreyes Erb 
lind dem Wen ah™J °il e & ?'k Uni) ^ ^?.Ack. dergl. Land daselbst an ihnen 
Renterey haftet ^lden Aeckern auf jedem jährlich 6 hl. Grundzins zur 
und zehndfren " r? 2 * 'Ifr? ^ Rathsv. rwandten Adam Lange , Erbe u. zins- 
Rathövcrwandtel?9anae^^^^ Eröwikse auf den Stvckwiesen hinter den Häusery, am 
ten, noch 6) ir Ack rins. ° ^ 3 a ? 4 r * Umsein den Kirchenkasien allhierhaf- 
Richards Hain ^ rwische» Ödland, r vom sogenannten Stoffelsacker am 
7 ) iz Ack. 3 R. anädialler "vd dem George von Rörshain gelegen ^ 
Mty -insbaxe- aber rebndfren?a pf!2??' 10 ^vthUnschkitt jährl. zur Lichttämme- 
yz nsomeö aber zehndfteyes Land hmterm Schloß am RathsverwandtenLa^ge undApotbe- 
Qq ff q q qg Zi ~ - > | cr
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.