Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

si 9 * 
zytes Stück.' 
. ^ V5M verstorbenen Bürgermeister Boclo dahier hinterlassene' Grundstücke, 
I)) Nachbeschrrebene vom vmroroe dahinter gelegenem Garten, und darauf haftenden 
als: i) e:n W ohnhauö mrt ?uveyo^, .9 ^ Kmschwerder Straße an derPfarrwohnung 
Gememdsnutzen und < Einberg unter der Claus, an Herrn ReservatemCommls- 
belegen, 2) l ^ ^ ; Ack. Stiegberg, an Jacob Hesse belegen, sollen im Termin 
sarmS Plumcke b 9 . auf hiesigem Rathhause öffentlich und meistbietend verkauft wer. 
u fri C 4öbertt^bekannt gemacht wird. Wchenhausen den zten 
. *o< Kaufllebhavern y ^ sam t Bürgermeister und Rath daselbst, 
tember 1805. w & Frankenberg. 
. 9rilf das des George Luckhardö Erben Hierselbst zustehende in der hiesigen Vestung zwischen 
J *l mlibtd und Burqhard Schmitt gelegene Wohnhaus und Stallung ist m dem 
be^ute^g/sta^ennr itmLicitat^onö-Termin nichts geboten, und deshalb ein 2ter Lf den isten 
October nächst künftig von des Morgens 9 bi«1* Ul)t »er Slmt bft&ter anbtnumtmxbtni 
«ÄMstustiae fcärbur* benachrichtiget werden. Aregenhaln am säten August läoz. 
wovon Kaufl s j ^urhess. Oberfcvultheißen-Amt hierfelbft. Günther. 
> dem versäwldeten .Lmns Martin Bremer und dessen Eheftau zu Osthcimzu- 
^.nmobUien -i§- I) -in Hauö nebst Garten. -) i Hufe «and und W.esen. 
c^nädiaster Herrschaft dienst-und zehndbar, denen von Spiegel aber Heuerbar, 3) s Hufe , 
Lch-Sigsi H-nsch-st dienst! und zehndbar ist . foUcn M-twoch den «ttn C(b>b n an 
^ emWietenden öffentlich ausgeboten und verkauft werden. Wer nun auf das Hausund 
den Merstb tT . f ann fiel; i n prasixo des Vormittags 9 Uhr in des Rlch- 
?ers^Koch Wohnhaus zu Ostheim einfinden, bieten und nach Befinden des Zuschlags gewär- 
tigen. Carlshafen den rLt-n^Ju,ius^8°5.^ ^ XMBW6wg . iollmonn. 
cY' rti 4>h.m rur Auseinandersetzung der Kinder des verstorbenen Conductor Emanuel Barck« 
l6 LSsen auf der Glashütte am Huttengrunde , das daselbst gelegene Erblecheguth, welches 
obnaefehr" 46^CAck. Ländereyen und Wiesen enthält, und wofür jährlich im Ganzen 25 Rthlr. 
entrichtet werden, benebst einem Wohnhaus, Scheuer und Stallung, auch eener 
Sut einsterieftSten 23ranbetvein«brennere9, emschlieslich der diesjährigen Erndte, so» 
Si™ ÄfeÄb Ygoiun, mehreres Rmdvieh und Schweine, Wagen, Ackergeschirr, 
^ ^ »in/keträchtlicke Anmhl Hausmobrlien von allen Gattungen, öffentlich und meistbin 
und ^ErkauftÄrdm soll/n, und hierzu Termin auf den 27ten und -8ten d. M. auf obg» 
Äre Klasbütte angesetzt worden st; so wird dieses Kauflustigen zu dem Ende bekannt ge- 
bieten. und die Höchstb.-tenden den Zuschlag f» 
^7-r'haltkn'könn-n. Sababurg den -°t-n S°Pttmb»-^ Re(Jfcr . 
Eaaff? Zwischen George Wilhelm Schember und Jvh. Henrich Jckler gelegen, welche- 
8ne!?Klacken-aum »on ^Ack. 4 Rut. einnimmt, und 2) ;Erbgarten auf dem Fünftens 
--/ ach ^ * Henrich Göbel gelegen, auf welchen Stucken nichts als Landes- 
steuttn und sonstige bürgerliche Lasten ruhen, sollen Montag den yten December von des 
Morgens 9 bis 12 Uhr vor Amt allhier von Amtswegen an den Meistbietenden ver au ft werden, 
weshalb Kauflustige sich alsdann einfinden und bieten können^und der Meistbietende den Zu» 
narb Beffnden erwarten kann. Ziegenhain am uten iDeptember 1805» 
schlag nach B-,md-^-rwamu - . ^be- schultheiß-n Amt daselbst. Günther. 
Donnerstag den jten D-e-mber .st auf Ansuchen der Maria Carharina. de« v-rstorb-n-, 
Ill.fmacker Schmidt hinter!. majorennen Tochter, zum öffentlichen i-doch freyw.ll,gen Vn- 
?auf deren ^terlich-» allhier in der Schloßstr-ß- am Goldlchm.dt Ssthe.m und der Wm« 
' ' Rtljn
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.