Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

**9* zyte- Stück, 
**"" 2* Ochste Gebot der Zuschlag erfolge» soll bekannt gemacht wird. Selsbera am 
anen August 1805 Bürgermeister und Rath daselbst. In «item W,de 
-) Nachdem da« ,m heutigen Licitations-Termin geschehene höchste Gebot der ie>- 
bas dem hiesigen Bürger Johannes Pfingst zust°hd-l,d- halbe Wohnhaus am 
r,ch Stieglitz gelegen. Nicht annehmlich befunden worden; so ist -in dritter öff-ntljchei Ae« 
kaufStermiN auf den zoten Sept. best-mmt. D,e;e»,gen welche daher mehr zu bieten willen« 
find, können sich IN pr*6io zur g-wobnllchen GerichtSzci« vor hiesigem Stadtaerlckite einKnU^l 
bieten, und auf da« höchst- Gebot den Zuschlag erwarten. F°We7gIm L Maust i»°? 
Bürgermeister und Rath daselbst, in fidem , 
L) Ausgeklagter Schuldenhalber, womit des verstorbenen Einwohner und Schäfers 
Henrich Siegel hinterlassene Witwe zu Sand, dem dasigen Einwohner und Schwer ¿Ä 
Willenstein verhaftet ist, sollen nachfolgende ersterer gehörige Grundstücke a%♦ 
Wohnhaus und Hofreyde, ist ein Erbsitz, hiervon wird abgegeben in d hiesiae Renttwr n 
I Rauchhuhn und 6 Hlr. Hofschilling; 2) d-eEe.neindsnutz/ng; 3) -Z Ack a* Rut 
land auf der Grund, zwischen Joh.Jost Mander u. David Rerß gelegen, CH.^Nr 
von wird abgegeben dem HospM Meßhausen l Hlr. Geld, A Mtz. partim und das rite 
Gebund Zehnden an gnädigste Herrschaft; 4) f Ack. 6?. Rut. Erbland, Ch. I Nr / m 
Schwattlgenhausen, an Christoph Degenhard gelegen, davon wird an das Hospital «Zerr- 
hausen l/^Mtz. partim, und an gnädigste Herrschaft das ute Gebund Zelmden mbrlich 
gegeben; ;) U Ack. 7 Ä Rut. Erbland, Ch. G. Nr. ai. in, imh'sun Ä«n bieftAiftÜ 
Wschw Jost Wendel und Joh«. Bernhard gelegen, wovon an da« Hodpital Mcr/hmise» 
lahrllch ; Hlr. Geld, L Mtz. part.m und das ute Gebund Zehnden entrichtet Lirh - m 
iA Ack. 4i Rut. Erbland, Cd. I. im Kitzhagen, zwischen dkm Eichen und der Trckt'aeö 
gen, hiervon wird an da« HoSpital Meßhausen jährlich i Hlr. Geld, / Mg. paktim und 
das rite Gebund Zehnden an gnädigste Herrschaft abgegeben; 7) ,'«Ack 7- »üe st« 
land allda, Ch. F. Nr., an d?r Schuld/erm' selbst g-keg^n; IAAck Erblakd « 
Nr. 104., vor der Thonkauten, ist ein Anwander und an der Hecke gelegen , wovon an bai 
H°spit°I Merxhaiiseniahrlich 1 Hlr. Geld, A Mtz. partim unddaS litt Gebund Zehnden" 
gnädigste Herrschaft abgegeben wird; y) iZAck. Z Rut. Erbland, Ch. E Nr ao ans htm 
Gänselande, zwischen Barthol May iiiid Andrea« AßmuS gelegen, hiervon wirdla'n'das Los^ 
?* ta s d^^)au,en * Geld, ä 7 , Mtz. partim und an gnädigste Herrschaft das ute Ge- 
bund Zehnden jährlich abgegeben; ic) i£ Ack. Erbwiese iu Schwas,^« .i 
J°h»; M-nd-r .mb Curth Wickchen von Balhorn gelegen, wovon kn dk« .hkspital 
f-n lahrlich z Alb. abgegeben wird; 11) j Ack. z Rat. Erbgarten, Eh. E. Nr 02" im 
Hayn, zwischen Jacob Kerm jutt. und der Emfe gelegen, ist zinsfrei)- ri) 9 iS Vi " 
Erbland zur Halste von if Ack. 5 Rut. beym Kreutz, Ch. E.Nrio 
Witwe gelegen, wovon an das Hospital Merxhausen ; Hlr. Geld, 7 Mtz partim unt hll 
ute ©tbunb Zehnden an gnädigste Herrschaft jährlich entrichtet wird s iß f Ack Echi-kd 
zur Halste von iL Ack. auf der Sandkaute, Ch. G. Nr. 33., an Jacob Jcklers M twck^?s 
gen, hiervon wird an gedachtes HoSpita, Z Hlr., * Mtzkpart^ und an gLstkL 
schaft das ilte Gebund Zehnden jährllch entrichtet; 14) 7 Ack. Erbaarten S siml 
"nd 15) T^cf.ö Rut. Erbgarten im Hahn, zwischen Wasmuth Sch.misinq uni? dem Ke! 
memds-Wassergang gelegen; von Amtswegen öffentlich verkauft werden, und ist batn Ter 
minus hcitationis auf Donnerstag den Igten November l. I. bestimmt worden 
nun, welche vorgedachte Grundstücke zu kaufen gesonnen siL, oderdaranaearünd - o k 
spruche zu haben Mrmeyn-n, önnen sich in pr--k!-° und zwar Letztere bey Stkafe d» Abwck 
suug. Morgen« » Uhr ans hiesiger Amtsstube einstuden, ihr- Gebote und Nothdurkk-« °,k.- 
collum vorstellen und da« Weite» gewärtigen. Gndensberg den -st-n August 7«°z ^ 
& Pt Victor* 
9)
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.