Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

i ,48 37t«r Stück. 
>, Mensch von rz Jahren, welcher bereits 6 Jahre sowohl in Justttz- als Rentherey-Ge- 
^ Säften gearbeitet hat, mithin im Rechnen und Schreiben erfahren ist, auch dabey die 
Rnkwartung und etwas von Gartenarbeit verstehet, wünscht, da er gegenwärtig Herrnlos 
iii balb ; «ft wieder als Schreiber, wobey er sich auch, wenn es begehrt wird, der Auswar- 
^.tna unterstehen will, angestellt zu werden. Ueber sem bisheriges sittliches Betragen kann 
er auf Verlangen auch die beßteu Zeugnisse produciren. ^ 
c^in Mädchen, welches schon bey vornehmen Herrschaften gedient hat, lm schneidern auch 
*' srtnftiacr Neharbeit sehr geschickt ist und wegen ihrer Treue gute Attestate vorzeigen kann; 
Kssa'eicken eine Person von gesetzten Jahren, welche schon mehrere Jahre gedient und At- 
tessate vorzeigen, stricken, nehen, gut waschen und bügeln, auch etwas sristrcn kann, so 
IX a„ch mit allen häuslichen Geschäften Bescheid weiß, beyde aus Michaeli, und sind in der 
obersten Druselqasse in des Kramer Kappes Behausung 3 Treppen hoch zu erfragen. 
Mensch, der die Aufwartung recht gut versteht und mrt r Pferden fahren kann, dabey 
«ttiVauöarbeit thun will, mit gutem Attestat versehen ist, und etwas schreiben und rechnen 
' kann, wünscht sogleich oder auf Michaeli bey eine gute Herrschaft m- oder außerhalb CasseL 
in Dienst zu kommen. . •- \ ' 
Kapitalien, welche auszulehnen: 
l) 1200 Rthlr. Pupillengelder, gegen Michaeli, auf ein in &;*<?**. ©^4. r 
tg j " 4 3insc - SBc5 '" H'"» 4&ÄÄSr* £38: 
*) z - bis 4000 Rthlr. sind zu 4 pCknt geqen hinlängliche Sicberbeit ~ 
men m C6 " Cn ' "°°°" «°n d-m R-gterunge - P«enL Lhalmannzn 
*”***' ^ lst ssch auf ber obermnst-bt in der 
ÄÄSÄaS' W 3 “ 4 ^ ®» »<". Bändermstr. Jacobi 
Bekanntmachung von verschiedenen Sachen: 
r) Bey der am iiten Septmber vorzunehmenden Versteigerung einer Anzahl französischer Bü 
cher sollen auch Portraits, Kupferstiche, ein schöner Trumeau-.-Splcgel, em eiserner Geld 
kasten und mehrere andere Sachen mitvcrkauft werden. Dienste suchen: Eine Person von 
guter Familie als Haushälterin. Ein junger Mann alö Handlnngsdiener, und ein junger 
Mensch als Kutscher, Reitknecht oder Bediente. In Dienste werden verlangt: Em Lehrer 
bey 2 Kinder 5 Stunden von hier. Cm Gehülfe in eme hiesige Handlung, der die Eorre- 
spondenz und Bücher zu führen verstehet, und ein junger Mensch der die Handlung zu lernen 
Lust hat, die nöthigen Vorkenntniffe besitzt auch Caurion machen kann. Capitalla werden ge 
sucht: 5200 Rthlr. allenfalls zu 5 pCent aus sehr gute Sicherheit. 1400 Rthlr. aus ein hie 
siges in emer gangbaren Straße gelegenes Haus zu 4 pCent. und mehrere kleine Capitaliazu 
5 pCent gegen gute Sicherheit m nahe gelegene Aemter. Von der sehr Vortheilhaft einge 
richteten Bucherverlosung sind noch Loose zur sten Abtheilung » r Rthr. zu haben. Cassel 
am zten September 1805. Bröckelmansches Commissions-Bureau. 
s) Auf einem kleinen Landstädtchen, ohnweit Cassel, findet sich em Schullehrer, welcher 
wünscht 4 bis 6 Kinder männlichen oder weiblichen Geschlechts, gegen ein gewisses, billi 
ges Kost- und JnformativnSgeld bey sich zu haben. Er kann und will, wenn eS verlangt 
wird, im Christenthum, Schreiben, Rechnen, in der Geographie, in Vocal- und Instru 
mentalmusik, wie auch einen kleinen Theil in der französischen und lateinischen Sprache Un 
terricht ertheilen. Mädchen können auch zugleich verschiedene weibliche Arbeiten erlernen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.