Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

ïi4* 
Z7ter Stück. 
Wassenburg M. O. Nr. iz. CH. 7) Ä 2 lck. 4 $ Rut. ErSgartrn zum ; awf^ der Romm-rS- 
häuser Hohl lit. B. Nr. 22. Ch. in dem auf Sonnabend den lyten October anberaumten 
Termin Morgens 10 bis 12 Uhr auf dem Rarl-haus dahrer von Stadtgerichtswegen öffent 
lich verkauft werden. Kauflustige können sich dahero alsdann melden, ihre Gebote thun und 
nach Befinden Zuschlags gewärtigen. Diejenigen aber, welche an diesen Grundstücken einigen 
Anspruch zu haben vermeynen, haben solchen alsdarm bey Vermeidung der Präclusivn an und 
auszuführen. Travßa den röten Aug. 1805. ^ ^ ^ ^ , 
Beamte samt Bürgermeister und Rath das. G. L. Brokamv. Hirschfeld. 
48) In der obersten Iacobsstraße ist das Haus Nr. 262. Zu verkaufen. Die Hos- und Wà 
senhauöbnchdruckerey giebt wertere Nachricht. 
49) Das Haus Nr. 125. in der Dionysienstraße ist zu verkaufen, und kann ein beträchtliches 
Kapital auch wohl, das Ganze verzinslich, stehen bleiben. Beym Eigenthümer im Haus ist 
sich zu melden. 
50) Ausgeklagter Schuldenhalber soll das dem Einwohner Johannes Schröder zu Hohenkir 
chen zugehörige Wohnhaus samt Zubehör im Termin Donnerstag den 2üten September l.A 
an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Kauflledhaber und diejenigen, welche an 
' gedachtem Wohnhause rechtliche Ansprüche machen zu können vermeynen, haben sich daher in 
prLüxo des Vormittags um ro Uhr auf der Amtsstubezu Grebenstein einzufinden, Erstere näm 
lich um zubieten. Letztere hingegen ihre vermevntlichen Ansprüche zu begründen, und darauf 
nach Befinden das Weitere zu erwarten. Hofgeismar am i8ten Julii i8oz. 
Rurhess. Amt Grebenstein. Giesler. 
51) Nachdem zur weiteren Versteigerung des dem Steuer Commissario Rath Rodemann unö 
' dessen Ebeconsortin zuständigen dahier vor dem Holländischen Thore am Hrckeröhäuser Wegr 
neben der Mohnbach gelegenen contributionsfreyen Garten von ohngcfehr 6 Acker samt 
darin befindlichen Wohn- und Oeeonomie - Gebäuden, welche zu einer Wirthschaft sehr ba 
guem sind, Termin auf Mittwochen den 2Zten d. M. anberaumt worden, worin mit dem 
letztern Gebot der 2750 Rthlr. der Anfang gemacht werden soll; so können Kauflustige sich 
. alsdann Vormittags auf Kurfürstl. Regierung einfinden, ihr Gebot zu Protokoll anzeigen, 
und darauf dem Befinden.nach des alsbaldigen Zuschlags gewärtigen. Cassel den2tenSep>! 
lgo.5. V. U), Ruppell. Vig. Commission, 
52) Dienstägs den 22ten October schierskünftig sollen folgende des Rheinhard Fuchs hinterlässt- 
ner Wittib und Kindern zu Oberelsungen zugehörige Erbländereyen, als: i) CH.Q.Nr.zil 
f Ack. 3 Rut. zu Herren an Hans George Schnellenpfeils Rel. 2) Ch. H. Nr. 207. Aci. 
I Rut. am äffcler Wege mit ihren Consorten zu ï, 3) Ch. O. Nr. 334. i Ack. 6 Rut. am 
Bollerbusche an Johann George Schmitt gelegen; von Amtswegen an den Meistbietend» 
verkauft werden. Wer das eine oder andere davon zu erstehen oder in Anspruch zu nehm» 
gesonnen, hat sich alsdann zu gehöriger Gerichtszeit bey Amt allhier einzufinden. Brenm 
am 8ten August 1805. Aus dem Malsburgischen Gamrgerichtedaselbst. 
£3) Nachdem des Schutzjuden Sußmann Callmanns Rel. zu Frankershausen vermöge eines ii 
Sachen derselben Klägerin, entgegen den Schmidt Christoph Grebenstein zu Orferode Bk- 
klagten, kto. debiti unterm 2gten May d. I. ertheilten Decrets, in nachstehende dem Bi 
klagten zugehörige und dem Chirurgs Range zu Allendorf bereits gerichtlich verschriebene Jim 
Mobiliar-Güther, als: l) Haus, Hofreyde, Scheuer und Stallung am Wege undClau! 
Trübe, worinn des Beklagten Mutter und seine noch unverheyrathete 3 Schwestern und zwi» 
jene die Mutter lebenslänglich, diese seine 3 Schwestern aber so lange sie unverheyrather blei 
ben, den freyen Einfitz haben; 2) Rillet. Land auf dem Rothe, .an Claus Kröger mid 
Claus Speck: 3) Z Ack. 3 Rut. Land daselbst, an und mit Claus Hildebrands Rel. 4) 
?2nd hinter der Rotbenarube, an Barthel Trübe und Claus Speck; und 5 
Ack^'s^t. Land auf der Breitenhecke, am Herrschaftlichen Gehölze und Elans Trà
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.