Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

27leS Stück. 
84 S 
zBouteillen, Wildunger 6Bouteillcn, Dorfgeismar 9 Bout., Fachmger 6Krüge, Setters 
7 Krüge, Schwalheimer 7 Krüge zu i Rthlr. , Nenndorfer und SerdUtzer Wasser, alé* in 
Kisten nach Verlangen verpackt, als sonstige gute Sorten Franzweine dieBouterlle zu 6 Gar. 
9 Bout. zu 2 Rthlr., alte 8- 12- und lü Ggr., vin cte 6rsve 8- und 12 Gar rothe 
Weine 6 Gr., ächten Seron 8 Gr. , Pontak 8 Gr. Benecarlo, Medoc, gute Sorten Rhein 
wein, sowohl in Boutesslen als Fässern von Anker, \ Ohmen und Orthofen, in den bela 
sten Preisen zu verkaufen. ' ^ 
§7) Nach vorgegangener Prüfung und befundener Tüchtigkeit habe ich vom Kurfürstlichen Con 
sistorio die gnädige Erlaubmß erhalten, neben dem Unterricht in der Kunststrickerey und sonsti 
gen weiblichen Geschicklichkeiten junge Kinoer auch im richtigen Buchstabieren und Lesen so 
wohl als auch lm Christenthum unterrichten zu dürfen. Ich ersuche dahero die Eltern junqev 
Kinder mir diese zrün Unterricht anzuvertrauen, indem ich es mir werde angelegen seyn las 
sen, das in mich gesetzte Vertrauen zu verdienen. 
wilhelmine Hagen, wohnhaft in der Schloßstraße in Nr. '54. 
38) Bey dem Kaufmann Helmuth ist noch frische Rigaer Leinsaat, auch deutscher ordin. Klee- 
faamen angekommen, nebst Luzerneklee- und Esparcet-Saamen, französ. Honig, bcßter 
Franzbrandewein, Eitronensaft und Bischof-Eztrar, frisches Pvrwvnter Dryburger-Selters 
Schwalheimer - Schwalbachcr- Seidlitzer und mehrere Mineralwasser, z.,m Salat wohls 
' schmeckender Nuß-und Mohnöhl, Provencer und ordinairer Baumöhl, guter Weinessig, 
auch Isländischer Mooß, nebst allen sonstigen Apotheker- Material- Specerey- und Farbwaa- 
ren, Oehl und Bernsteinfirniß, Buchsbaumholz und vieler der besten Sorten Rauch» und 
Schupftobacke in den billigsten Preisen zu haben. 
3y) Eine Person von gesezten Jahren, aus guter Familie, wünscht in einem guten ruhigen 
Hause, nicht weit von Cassel, Gelegenheit zu finden, gegen ein angemessenes gutes Kost 
geld, sich in die Kost zu begeben. Solté jemand hierzu geneigt seyn, bittet man in der Hof- 
und Waisenhausbuchdruckerey Nachricht davon zu geben. 
40) In der Glashandlung von Joh. Justus Efcl)erichs Witwe, ist wieder achtes Braunschwek- 
' gisches weisses Fensterglas sehr billig zu haben. Es empfielt sich selbrge auch mit ihren übri 
gen Glaswaaren, als grünem Fensterglas, platten und runden f Maas Bouteillen, mehre- 
• ren Sorten Wein - Brandewein- und Biergläsern, Medicin- und Destillirglas rc. 
41) In hiesigem Fürst!. Keller sind, jedoch nicht anders als in wohlverfiegelten Bouteillen, zu 
verkaufen: 1) ächte Johannesberger Werne von dem Jahrgang 1794 die Bout.» 4 Fl., 1791 
die Bout. 2 z Fl., 179z die Bout. 3 r Fl. 20 Kr. 2) Salecker Werne vom Jahrgang 1*77^ 
die Bout. * 2 Fl. ro Kr., 178z die Bout. - 2 Fl., 1788 die Bout. 3 1 Fi. 20Kr., Alles 
Geld in Frankfurter. Währung. Emballagekosten müssen besonders vergütet werden. Daß 
diese Weine nur in hiesigem Fürstl. Keller ächt und von vorzüglicher Güte zu haben, bedarf 
keiner weitern Ausführung. Kauflustige melden sich in postfreyen Briefen bey der hiesigen 
Kellerey-Verwültung und dürfen prompte Bedienung erwarten. Fuld ben24ten May i8o<» 
Lürftl. Oberfinanz-ikollegium. Dapping. 
42) Den 8ten künftigen Monats Julii und die folgende Tage, soll zu Alt-Wildungen auf 
dasiger Fürstlichen Meyerey einiges Silberzeug, Messing, Kupfer und andere Küchen-und 
Haus-Gerathschaften, als Tresors und Canapees, Tische, Stühle, Bette und Bettspannen 
«uck eine Quantität sehr guter alter Frucht -Branbewein, in Nirdlmuser Fässern, meistbietend 
gegen bzare Bezahlung verkauft werden ; Kaufliebhaber werden daher, sich alsdann Morgens 
um y Uhr dort einzufinden, hiermit eingeladen. * 
43) In dem Gasthaus zum Hof von England stehet eine Chaise billigen Preises sogleich zu ver 
kaufen.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.