Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

anzugeben, oder dem Förster Finck zu Elmshagen, von Dalwlgkschen Gerichts/ Nachncht davon 
ru aeben welàr ihn erkennen und berichtigen wrrd. r' ' 
t A Eine Lohnbank nebst Repositur und Schubladen 25 bis Zo Stuck, auch 2 eiserne Waage 
balken sind zu verkaufen. Beym Riemer Kleinschmidt am Brink ist sich zu melden. 
Donnerst«« den sten September sollen im französischen Hospital auf der Oberneustadt/ 
von r bis 6 Uhr, viele Coffres, Bettaestelle, Matratzen, Ober- und Unterbette, Kissen, 
wollene Decken, Tische , Kleidungsstücke und sonstige Effecten, an den Meistbietenden ge- 
aen baare Zahlung verauctionirt werden. • 
Verschiedene musikalische Instrumente aus dem Nachlasse des wcrland Hoforganisten Kell 
ner als: 2 Violinen, eine Viola, ein Klavierpedal und.ein Fortepiano, sind umbilligen 
Preis zu verkaufen; das Fortepiano auch zu vermischen. Man wendet sich an den Organi- 
. ütn Kellner in der Aegydiensiraße bey dem Herrn Inspector Raffln. 
jX Die Schmidtschen Aahnarzneyen, als Zahnpulver, Tlnctur, Essenz, und Spiritus für 
Zahnschmerzen , sind bey mir zu haben. Griesbach. 
Ein' Kapital von 5000 Rthlr. wird auf sehr gute Srcherhelt auswärtig, eins von 1400 
Rthlr'auf ein hiesiges in einer gangbaren Straße gelegenes Haus, und verschiedene kleinere 
* itt nahe selene Aemter gesucht. Dienste suchen: Eine Person, von guter Herkunft als Haus- 
' ' älterm Ein junger Mensch als Kutscher, Reitknecht oder Bedienter; und ein Mann der 
die Oekönomie praktisch verstehet, als Verwalter oder Hohmann. Verlangt werden: Em 
- Informator bey 2 Kinder aufs Land 5 Stunden von hier. Ein in jedem Betracht geschickter 
. Rentèrenschreiber bey einen Kurhesslschen Beamten, und nn junger Mensch von hier in eine 
ansehnliche Handlung. Ein Garten vor dem Cöllnischen- oder Königsthor wwd zu kaufen ge 
sucht Verschiedene Häuser sind aus der Hand zn verkaufen. Ein eiserner Geldkasten und 
«leb/ere aridere Sachen sind gegen billige Preise abzulassen. Weitere Nachricht giebt das 
Bröckelmannfche Commiss. Bureau am Brink Nr. 518. 

    

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.