Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Vom -ten September i8og. lieg 
men bepflanzt im Dietzelsgraben zwischen Johann Henrich Hillemanns Erben und Chirur- 
gus Jacob Christoph Seyfried gelegen, Donnerstag den sgten October d. I. meistbietend 
gerichtlich verkauft werden. Kaufliebhaber können sich bestimmten Tages vor Fürst!. Stadt 
gericht dahier von ro bis 12 Uhr melden, bieten und nach Befinden den Zuschlag erwarten. 
Wannfried den izten August 1805. 
F. H. R. Stadtgericht daselbst. L. w. Hattenbach. 
Ln fidem Copiae I. H. Bürdenne, Stadtschreiber. 
37) Ausgeklagter Schuldsorderung halber, womit Henrich Collmann und dessen Ehefrau z« 
Sandershausen dem Corpora! Metz vom Kurhesslschen Regiment Gensd'Armes verhaftet 
ist, soll das demselben zugehörige Wohnhaus cum pertlnenm«, im Versteigerungs-Termin 
Mitwochen den 23ten October d. I. öffentlich und meistbietend verkauft werden. Kauflieb- 
haber so wie alle diejenige , welche an dem gedachten Grundstück Pfandforderungen zu ha 
ben glauben, können sich demnach in pr-eñxo Vormittags 9 Uhr vor Amt alhier einfinden, 
erstere bieten, leztere aber ihre vermeinten Ansprüche bey Strafe deren gesetzlichen Erlöschung 
zu Protokoll anzeigen, und das Weitere erwarten. Oberkaufungen den 7ten August i8oz. 
Rurhess. Amthierselbst. Burchardi. 
38) Auf Instanz des Criminalgerichts-Assessoris Buch zu Cassel sollen folgende dem Müller 
Valentin Jeppe zu Veckerhagen daseldst-und in dasiger Feldmark gelegene Grundstücke, als: 
i) eine erbeigenthümliche sogenannte Holzmühle bey der Eisenhütte mit emem Schlaggange, 
ist oberschlägtig; 2) i** Ack. 6f Rut. dienstbaren Erbgarten bey der Mühle, an Chnstoph 
Backen; 3) Ack. 6| Rut. Erbland, so zehndbar, auf dem Oberlangenfelde, an Johs. 
Stange; 4) T 9 * Ack. Rut. hinterm Bruche beym Gudenbusche, an Joh. Peter Stangen; 
z) Z Ack. sogenanntes Hillwartshäußerland auf dem Hasselfelde, an Johannes Stange^ 6) 
li Ack. 7^ Rut. Erbwiese von 4^ Ack.7ZI Rut. auf den Entenpfühlen; 7) & Ack. ^ Rut. 
Erbwiese £ von i| Ack. 3 Rut. in den Entenpfühlen; 8) | Ack. 9 Rut. Erbland auf dem 
Schottlande, modo an Joh. Michel Hagemann; 9) H Ack. z Rut. Erbland hinterm Bruche, an 
Christoph Koch und Thomas Albrecht; io) & Ack. 4I Rut. Erbland auf dem Schottlande, 
an George Becker und Hecke; 11) ii Ack. 7 1 Rut. Erbwiese zu | von 4^ Ack. 3* Rut. an 
den Entenpfühlen an Ludwig Kranz; 12) T 7 * Ack. | Rut. Erbwiefe zu Z von Ack. 3 Rut. 
in den Entenpfühlen, an ihm selbst und Ludwig Kranz; 13) & Ack. 7! Rut. Erbwiese un 
ter dem Haffelbach an der Weser und George Christoph Ossenbrück; 14) ri Ack. 5§ Rut. 
unter der Eisenhütten, der Kampf, zwischen dem Bach und Johs. Albrecht; 15) Ack. 
3 Rut. daselbst, an Johs. Hofmanns Garten; 16) Z Ack. daselbst an dem Vogt Bogehold; 
17) 1 Ack. 43 Rut. vor der lichten Eichen, an Johs. Stangen; 18) A Ack. 7Z Rut. Erb 
land auf dem kleinen Mühlenfelde; 19) S Ack. 3^ Rut. Erbland im Hasselgrunde; 20) 
Ack. 7! Rut Erbland auf dem Oberlangenfelde, an ihm selbst und dem Wege; 21) 
Ack. Erbwiese vor der Hemel, an George Christoph Ossenbrück; 22) & Ack. a£ Rut. 
daselbst, an Anton Lipproß, modo Johs. Paul, !n termino licitationis den coten October 
l.J. öffentlich meistbietend verkauft werden. Es wird dieses Kauflustigen und denjenigen, 
welche an diesen Grundstücken einige Ansprüche zu haben vermeynen, bekannt gemacht, um 
in praefixo Morgens 9 Uhr zu Veckerhagen in des Greben Heisterhagen Behausung zu erschei 
nen , erstere zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten, letztere aber ihre An- 
- spräche lud P«NS praeclvü geltend zu machen. Sababurg den 23ten Jul. 1805. Reßler. 
3y) Ein Garten nahe vor dem Cöllnischenthor, ein Acker groß, mit aller Bequemlichkeit ver 
sehen, einem schönen Häuschen, gutem Brunnen, 5 neuen, der beßten Sorte, Spargel, 
ländern, und allen Sorten guter Obstbäume, ist aus der Hand zu verkaufen. Liebhaber 
können sich auf dem Gouvenermentsplatz in Nr. 48. melden. 
40) Auf Instanz des Schutzjuden Jacob Heinemann zu Niedenstein, sollen dem Henrich Sie- 
bert zu Hof, nachbemeldete Grundstücke: r) Wohnhaus nebst Scheuer und \ Ack. 6zRut. 
Gar-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.