Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Vom iteri Julius 1805. 843 
‘ grif deS Waschhauses, in der Aten Etage - Stuben, 5 Kammer«, Küche, Platz fük Hb!z 
und separaten Keller, auf Michael/. 
37) Auf der Oberneuftadt in der Mlhelmshöherstraße in des Posamentier Falckenberg Behau 
sung 1 tapezirte Stube nebst Kammer und Küche, mit oder ohne Meubets, sogleich, auch 
kan auf Verlangen noch eine Kammer dabey gegeben werden, in der 2ten Etage Stube, 
Kammer und Küche, auf Michaeli. 
38) In des Brandeweinschenken Jacobi Erben Behausung vor der Schlacht die untere und erste 
Etage, sogleich oder auf Michaeli. 
Personen, welche verlangt werden: 
j) In ein hiesiges Gasthaus ein Hausknecht, der zugleich Fahren kann und mit Pferden umzuge» 
hen weiß, sogleich. Die Hof- und WaisenhauS-Buchdruckerey giebt weitere Nachricht. 
2) In eine hiesige nicht unbedeutende Specereyhandlung ein auswärtiger munterer Lehrling, 
der im Rechnen und Schreiben wohl erfahren, und auf Verlangen die gehörige Caution zu lei 
sten im Stande ist. Den Ort wo sich zu melden ist, erfährt mau iu der Hof- und Waisrue > 
Hausbuchdruckerey. 
Personen, welche Dienste suchen: 
1) Ein Mensch von iy Jahren mit gutem Attestat versehen , wünscht eine gute Condition iu 
Kurhessen, entweder bey einen Amts-Verwalter als Schreiber, oder als Verwalter eines 
Guths, zu bekommen. Er schreibt eine schöne omographische Hand, kann gut Rechnen, ver 
steht etwas vom Zeichnen, Geometri und Plane-Metri, auch spricht derselbe etwas Franzö 
sisch. Ist also in allen Gegenständen zu gebrauchen. Die Hof- und WaisenhauSbuch- 
druckerey giebt nähere Nachricht. 
2) Ein Mensch von gefetzten Jahren, wünscht als Kellner oder Bediente anzukommen. Er hat 
gute Attestate und hält sich bey dem Bäckermeister Lohmann auf der Oberneuftadt auf. 
3) Eine Person welche gut Kochen kann und gute Attestate hat, sogleich. 
4) Eine Person von gesetzten Jahren , welche schon mehr gedient hat, mit allen weiblichen Ge 
schicklichkeiten, Kochen und Backen guten Bescheid weiß, wünscht sogleich oder auf Michaels 
in oder ausserhalb Cassel bey eine gute Herrschaft als Haushälterin anzukommen. 
Kapitalien, welche auszulehnen: 
l) 1000 Rthlr. Pupillengelder , auf Johanni. Der Bäckermeister Köder in der Frankfurter 
straße giebt weitere Nachricht. 
s) 600 Rthlr. Curatelgelder auf die erste Hypothek in hiesiger Stadt oder nahe -dabey gelegen 
ne Grundstücke. Bey dem Hrn. Regierungs-Procurator Thalmann alhier ist sich desfals 
zu melden. 
Kapitalien, welche zu lehnen gesucht werden. 
l) 4600 Rthlr.. auf die erste und sichere Hypothek, auf ein Haus und Grundstücke nache bey der 
Stadt gelegen , zu 4 pCt. Der Oberrentkanimer-Scribent Buch giebt weitere Nachricht und 
sind daselbst auch die Taxationen in Augenschein zu nehmen. 
3) 3000 Rthlr. zu 4 pCent werden gegen mehr den doppelte Hypothek auf Grundstücke alhier 
in der Stadt zu lehnen gesucht, sogleich oder in z Monaten. Der Herr Regier. Prokurator 
Buch in der Dionystenstraße in. des Kaufmann Hrn. Röchet Behausung wohnhaft giebt 
nähere Nachricht. 
SÌ
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.