Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

io:6 3zier Stück. 
6ran&* 4) Eh. N. Nr. 135. 1" Ack. Rut. Rottland beym Gerichte, durch den Holen- 
wen- Cb. M. Nr. 256. und 322. Ack. 3 Rut. am Klee, auf die Horweide stoßend; 
5- Rut. Steinköppel daselbst; 7) Ch. G. Nr. 15. i\ Ack. 5I Rut. daselbst, auf dem 
Delle an Johannes Pick; 8) CH. R. Nr. 122. £ Ack. 2 Rut. unter dem Hengen, vor dem 
Schlage an Henrich Heinemann gelegen; von Amtswegen an den Meistbietenden verkauft 
, werden/ Wer solche zu erstehen oder in Anspruch zu nehmen gesonnen, hat sich alsdann zu 
. aeböriaer Gerichtözeit für Amt allhier einzusinden. Breuna den üten August 1825. 
. 8 ; J Aus dem tNalöburgischen Gerichte daselbst. 
kz) Nachstehende, denen Kindern des verstorbenen Försters Zintgraf zustehende, dahier und 
rn der Oberkaufunger Feldmarck gelegene Immobilien, als: i) ein Wohnhaus nebst Hofe- 
rcude 2 Scheuren und Dtallungen an Johann Jost Staude gelegen, desgleichen eine dahin 
ter aelegene Baustätte, sodann 2) 32 Ack. 9 Rut. Garten hinterm Hans Nr. 267. bis incl. 
272 der Dorföcharte, und 3) 4r mehrere Jahre verpachter werden, und ist hierzu anderweiter Termm auf Donnerstag de» 
roten September angesetzt worden. Liebhaber könne» sich im besagten Termm vor hiesigem 
Stadtaericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten, und der Meistbietende 
nack Befinden das Weitere erwarten. Zur Nachricht bient, daß Mlt dem darauf geschenen 
Gebot der 8 Rthlr. der Anfang beym Ausbieten gemacht werden soll. Cassel am izten Au- 
-lÄ das^ürsti. PhilippSthalsche Euch zu Barchs-ld, wozu -;7 Ack-r Land, qS Acker Wie- 
sen und 2 große Garten gehören, und worauf 500 Stück Schaafe gehalten werden können, 
von Petritag künftigen Jahrs an, auf 6 oder mehrere Jahre verpachtet werden )oll; so haben 
etwalae Pachtliebhaber sich Dienstag den I7ten September dahier bey mir anzumelden, ihre 
Leaitiniationen beyzubringen, nnd nach eingesehener Pacht-Punctatton ihre Gebote zu thun. 
Pbilivvsthal den I2ten August 1825. Löster, F.H..P. Amtmann. 
^ Der hiesige Hospitalhof zum heiligen Geist soll nach abgelaufener Bestandzelt Dienstag den 
sten S eptember I. I. wiederum auf 12 Jahre unter denen noch bekannt zu machenden Be- 
'dinaunaen verpachtet werden. Der Hof, so zu einer eigenen Schaferey berechtigt rst, be 
steht in einem Wohnhause, geräumigen Stallungen und 2 Schemen, 2 Garten vor und hin 
ter dem Hospital, s Wiesen ohngefehr 7 Morgen groß, und ohngefehr 193 Morgen Land, 
-ann ß Hufen Stiftsland, so dem Hospital adjudikirt, in J3Í Morgen Land. Der lchte
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.