Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

io }6 
sekammer, auch kann auf Verlangen Stallung für 2 bis 4 Pferde, nebst Platz eine Kutsche 
zu stellen, dazu gegeben werden. Der freye Spatziergang im Garten wird erlaubt. 
Friedrich Herrmann. 
14) Bey der Witwe Kleinschmidt in der Holländischenstraße im Hinterhause eine Treppe hoch 
eine Stube, Kammer und Küche; s Treppen hoch eine Stube und Kammer. 
15) In der obersten Jakobsstraße in Nr. 241. beym Schutzjuden Bendi-: Marcus in der 2ten 
Etage einLogis mit oder ohne Meubels, bestehet in Stube, 2 Kammern, Küche, Holzlage 
und Keller, sogleich oder auf Michaeli. 
16) Bey dem Buchbinder Mourguet in der belEtage 2 tapezirte Stuben, Cabinet, Kammer, 
Küche, Keller und Bodenkammer, für einen stillen Haushalt. 
17) Inder Elisabetherstraße in Nr. 210. ein Logis eine Treppe hoch, bestehet in Stube, Kam 
mer, Küche, Platz für Holz, Boden und verschlossenen Keller. 
18 ) In des Oberkriegskassenaqent Michel Behausung, in der Hohenthorstraße, unten auf 
der Erde ein Logis, besteht aus 2 Dtuben und einer Kammer, auf Michaeli. Beym 
Fuhnnann Wilcke ist stch deshalb zu melden. 
ly) Ein ganzes Wohnhaus in der Withelmshvher-Vorstabt an des Herrn Kriegsraths Stein 
bach Garten gelegen, welches eine schone Aussicht hat und mit schönen Ammrern, allen Be 
quemlichkeiten, auch einem Pferdestall versehen , nebst einem Garten und guten Brunnen auf 
dem Hof, ist zu vermiethen oder zu verkaufen. In der Dionysienstraße in Nr. 12z. erfährt 
man das Nähere. Desgleichen in dieser Nummer eine einzelne Vtuoe und Kammer , mit 
Meubels» 
Äo) Beym Weinhändler Zahn in der Unterneustadt im Vorderhaus die gte Etage, bestehet in 
s Stuben, 3 Kammern, Küche und Holzstall, auf Michaeli. 
Si) Ein neu erbautes Wohnhaus, bestehend aus z tapezirten Stuben, 5 Kammern, Gesi'rche- 
Stube, Rauchkammer, Boden, Waschhaus, Holzstall, Stallung nebst Garten, auf Mi 
chaeli, allenfalls das Häus mit Meubels, ohne den Garten. In der der Hof- und Wai- 
senhauöbuchdruckerey erfährt'man das Nähere. 
22) Eine Stube, Kammer und Küche, mit Meubels, sogleich. In der Frankfurterstraße i« 
Nr. 20. istssich zu melden. 
23) In der Königsstraße in Nr. 120. unweit dem Wllhelmshöherthor, die unterste Etage, be 
stehend in 6 Stuben, 2 Kammern, Küche, Speisekammer, Keller, Holz- und Pferdtzstall 
mit Heuboden, auf Michaeli. 
- 4 ) In der Dionysienstraße in Nr. 137. beym Goldschmidt Schaumburg ein Logis, auf Mi 
chaeli. ' . | 
25) In der Dionysienstraße beym Wagnermeister Zimmermann eine Stube mit Meubels, so 
gleich, oder für Meßfremde. 
2b) Beym Schuhmacher Matthieu vor dem Friedrichsplatz in Nr. iz. die belEtage mit Meu- 
belö, bestehet in 5 Pieren, nebst Speisekammer und Küche, sogleich. Inder zten Etage 
Stube und Kammer; die unterste Etage, mit oder ohne Meubels, auf Michaeli. 
27) Inder Hohenthorstraße beym Ainngießermeifter Schäfer im Hinterhause eme Stube, Kam 
mer, Küche, Stallung und Hofraum, auf Michaeli. 
28 ) In der obersten Druselgasse beym Kramer Kappes z Treppen hoch ein Logis bestehet aus 
Stube, Kammer, Küche und Platz für Holz, auf Michaeli. 
2y) 3n der Egydrenstraße in Nr. 749. die 2te Etage, bestehend in 3 Stuben, 3 Kammer», 
2 Küchen, Boden und Keller, auf Michaeli. Daselbst ist auch eine Scheuer zum Dreschen 
sogleich zu vermiethen. 
zo) Eine große schön meublirte Stube und Schlafkammer am Hauserden, auch kleine Küche mid 
Bedientenstube, im Wagnerschen Hause am Earlsplatz auf der Kberneustadt den itm Sep 
tember, monatlich. 
3 1 )
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.