Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

1043 
Vom i9ten August 1805, 
42) Zum öffentlichen jedoch freywilligen Verkauf des dem.Einwohner Johann Franz Gnn.d- 
lach und dessen Ehefrau zu Berge zugehörigen Wohnhauses nebst Hofreyde und è Acker da 
bey gelegenen Landes daselbst, ist terminus licitationis auf den 28ten d. M-. prästgirt. ^Kauf 
lustige und alle diejenigen, welche an gedachten Grundstücken ex quocunqueeapite Ansprüche 
zu haben vermeynen, können in praefho Vormittags io Uhr auf hiesiger Eerichtsstube er 
scheinen, erstere bieten unö der Meistbietende nach Befinden das Weitere erwarten, Letztere 
aber, um ihre etwaigen Ansprüche tut» pana pneclusi geltend zu machen. Bischhausen am 
zten August i8oz. Pfeiffer, Lt. 
43) Sin Garten ohnweit dem Holländischen Thor an der Hauptstraße gelegen, welcher mit den 
veredelsten tragbarsten Obstbäumen und Spargelbetten nebst Garten- und Lusthaus, rLustr 
Hütten, und einem vorzüglich guten Brunnen versehen ist, stehet zu verkaufen. In der Hof- 
«nd Waisenhausbuchdruckerey erfährt man bey wem. 
44) Ein Haus in einer nahrhaften und gangbaren Straße hiesiger Stadt ist zu verkaufen. 
Bey demBrandeweinschenken Ritz auf der Oberneustadt in der Carlsstraße ist sich zu melden. 
4Z) Da in dem ad instantiam der BÜchlschen Geschwister zu Cassel den 28ten Febr. d. I. zuletzt 
anberaumt gewesenen Licitaticms-Termin, der dem Wirth Henrich Wille zustehenden Grund 
stücke, als: i) ein gtheilig Wohnhaus an Johann Jost Kornrumpf und Debitor selbst ge» 
legen; 2) cm Wohnhans an demselben, und Jost Henrich Schaumburg; 3) eine neue Scheu 
er an Johann Isst Kornrumpf nebst Höferey und Garten dabey, und 4) 4 Ack. Erbland in 
derSchwaan, an Jacob Eckel gelegen ) keine Lwitanten erschienen sind, und auf weitere In 
stanz der Kläger deshalb anderer Verkaufs-Termin auf den yten September nächstkünftig 
bestimmt worden ist; So wird solches Kaufliebhabern sowohl als etwaigen Pfandglaubigern 
hierdurch des Endes öffentlich bekannt gemacht, damit sie iu praefixo Morgens 9 Uhr auf hie 
siger Amtsstube erscheinen, erstere bieten, und den Zuschlag erwarten, letztere aber ihre ver 
meinten Ansprüche bey Strafe deren gesetzlichen Erlöschung zu Protokoll anzeigen mögen. 
Oberkaufungen den 7ten August 1805. B. H. Iustitz - 2lmt daselbst. Äurchardi. 
4Ü) Montag den 2iten October l. I. sollen dem Maurer George Mack dahier folgendeGrund- 
stücke, als: i) 3J Rut. ein Haus in der Untergasse an Johann Henrich Ockershausen, und 
2) ein Gärtchen dabey gelegen, verkauft werden. Kaufliebhaber so wie diejenige, welche 
gerechte Ansprüche an diesen Grundstücken haben, können sich in diesem Termin des Vormit 
tags von ii bis is Uhr in hiesiger Amtsstube einfinden, bieten, ihre vermeintliche Ansprü 
che begründen, und sonach sich des Zuschlags und rechtlicher Verfügung gewärtigen. Kirch- 
hain am 2ten August 1825- Burhessischee Amt. H. T. Mülhause. 
47) Auf Ansuchen des Vormundes der Libeauschen Kmder Bäckermeister Bräutigam, soll das 
seinen Pupillen zugehörige Haus allhier in der Antouienstraße, am Kaufmann Ruh! und 
Rathsverwandten Hermanni gelegen, öffentlich jedoch freywrllig verkauft werden, und ist 
anderweiter Licitationstermin auf Donnerstag den laten September angesetzt worden. Wer 
nun solches Haus mit allem Zubehör zu kaufen Lust hat, kann sich im angesetzten Termin 
vor hiesigem Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten minder Mehrst- 
bietende nach Befinden das Weitere erwarten. Cassel, den 6ten August 1805. 
Vermöge Commission des Stadtmagistrats. H. E. Boch, Stadt-Secretar. 
48) Nachdem in denen 3 Licitations-Terminen, den 28ten Februar, den roten April und 6ten 
Junii dieses Jahrs, auf das Jmmvbil-Vermögen der Samtrichterrn Bode» zu Anaerstein, 
bestehend aus zwey Häusern, Scheuer, Stallung und Hofreyde, die ganze gemeine Nutzung 
inglerchen ??Ack. Rut. Garten, nur 725 Nthr. geböte», dieses Gebot aber nicht annehm 
lich befunden worden; so steht nunmehr, auf Instanz der hypothekarischen Gläubiger wei 
land G.'neralm Schmidt Erben zu Rotenburg, desKurhannöverschen Schutz-und Handels 
juden Alexander Jeremias zu Göttingen und der Samtrichterrn Stieftöchter zu Wolfenbüt 
tel und Rinteln ein nochmaliger Licitations-Termin Donnerstag den zten September d. I. 
• - * • Tttttts ; Mor-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.