Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Dory ryten August *805* 1041 
ÄörmUtags auf hiesige Gerichtsstube bestimmt worden, so wird dies zu dem Ende hiermit 
bekannt gemacht, damit Kaufliebhaber sodann erscheinen, ihr Gebot thun, und den Zuschlag 
erwarten können. Harmuthsachsen den 2Zten Julii 1805. 
C. wilckens, Adeltch von Hundelshaustscher Amtmann. 
31) Es soll des verstorbenen Fenstermachermöisters Rinck Behausung nebst Zubehör allhier in 
der Schlvßstraße, am Bürger und Kramer Holtzapfel und ehemaligen Attischen Hause gele 
gen, öffentlich an den Mchrstbietcnden verkauft werden, und ist anderweiter Licitationster- 
min aufDonnerstag den 22ten August angesetzt worden, worin mit dem darauf gethanen Ge 
bot der 2200 Rthlr. der Anfang beym Ausbwten gemacht werden soll. Wer nun solche zu 
kaufen Lust hat, kann sich alsdann vor dem hiesigen Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Ge- 
richtszeit angeben, bieten und der Höchstbietende nach Befinden das Weitere erwarten. Cas 
sel am zoten Julii 1805. 
Vermöge Commission des Stadtmagiftrats. H. E. Roch , Stadt-Secretar. . 
zr) Donnerstag den loten October soll des verstorbenen Metzgermeisters Jacob Wenzell Behau 
sung allhier in der Moritzstraße, am Bändermeister Koch gelegen, auf Ansuchen der Witwe 
Wenzell, öffentlich verkauft werden. Wer nun solche zu kaufen Lust hat, kann sich alsdann 
in dem angesetzten Termin vor dem hiesigen Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeck 
angeben, bieten und der Höchstbietende nach Befinden das Weitere erwarten. Zur Nachricht 
dient, daß bereits 495 Rthlr. darauf geboten worden, und mit diesem Gebot der Anfang 
beym Ausbietmaen gecht werden soll. Cassel den zoten Julius 1805. 
Vermöge Commission desStadtmagistrato. -H. E. Roch , Stadt-Secretarius. 
33) Es ist indem heutigen auf Instanz der hiesigen Cämmerey anberaumt gewesenen Licitations- 
Termin auf das dem Bürger Johannes Pfingst zustehende halbe Wohnhaus, am Berge und 
Henrich Stiegliz, kein Gebot geschehen, und ein anderer Termin auf Montag denkten Au 
gust bestimmt worden. Kaufliebhaber können alsdann vor hiesigem Stadtgericht erscheinen, 
bieten, und auf das höchste Gebot des Zuschlags gewärtig seyn. Felsberg am 2-ten Julius 
1805. ln Ödem Rohde. 
$4) Auf Instanz des über den minorennen Johann Christian Streckert zu Walöurg gerichtlich 
bestellten Vormundes Eonrad Pfeil, so wie gedachten dessen Curandens majorenner Stief- 
" geschwister, sollen folgende denenselben zugehörige Grundstücke, ncmlich: 1) ein Wohn 
haus , Hofreyde. Scheuerund Stallung an Peter Goßwein gelegen, Ack. 8| Rut. gros, 
und 2)1 Ack. 5s Rut. Garten dabey, respect. nach vorher ausgewürktem clccreto alienandi in 
termino den 4ten September d. I. öffentlich Meistbietend, jedoch freywilllg verkauft werden. 
Es können sich demnach Kaufliebhabere sowohl, als diejenigen, welche gerechte Forderungen 
oder Ansprüche daran zu haben vermeynen, in besagtem Termin Morgens früh y Uhr vor 
hiesigem Amte einsinden, erstere ihre Gebote thun, und der Meistbietende sich nach Befin 
den des Zuschlags nach 12 Uhr gewärtigen, leztere hingegen ihre -Forderungen oder Anfprü- 
che aä xrotocollum geben und dieselben rechtlich begründen. Lichtenau den lzten Julii 1805. 
B. L. H. 2im t daselbst. G. Möller. 
3Z) Auf Instanz der majorennen Kinder des verstorbenen Franz Trübe zu Orferode und des 
über den jürgsten Sohn desselben, Namens Siemon Trübe, bestellten Vormunds Christoph 
Trübe daselbst, soll das denen vorgedachten Trubischen Kindern zugehörige und von ihren 
Eltern ererbte alte Wohnhaus benebst Gärtchen und einem zu demselben gehörigen Tisch und 
Bank an Siemon Trübe und dem Gemeindswege belegen, worauf bereits von einem der 
Trubischen Kinder, Namens Claus Trübe, vermöge eines unterm 22ten d. M. zwischen de 
nenselben und dem Dionysius Rehbein verhandelten Protokolls, 8o Rthrl. in gangbarer Meh 
rung den Laubthr. a. 1 Rthr. 14 Ggr. gerechnet, geboten worden sind, im Termin den 6ten 
Septembers. J.vor hiesigem Fürstlichen Amte öffentlich meistbietend verkauft werden. Die 
jenige also welche auf dieses vvrgedachte Wohnhaus ein mehreres als bereits von dem Claus 
Ttt ttt 9 , Trübe
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.