Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Dom Tsfen August i8o£ 
»009 
10) Nachdem der Schweknehandler Jacob Hupfeld dahier lud llollierno bey seinen Mißlichen 
Vermvgensumständen auf die Convocatiou^ seiner Creditoren Behuf eines mit denselben zu 
versuchenden ^cti remillorii angetragen; So werden alle bekannte und unbekannte Gläubi 
ger des ersagten Schweinehändlers Jacob Hupfeld hierdurch edictallter vorgeladen, um in 
Termino den 4ten Sept. d. I. Morgens 8 Uhr so gewiß vor Fürst!. Amt dahier zu erschei 
nen, ihre Forderungen zu liquidiren und des Versuchs eines Vergleichs zu gewärtigen, als 
sie widrigenfals die ohnfehlbare Praclusion zu erwarten haben. Abterode den Zten Julius 
i8oz. L. R. Amt daselbst. B. D. Uckermann, in fidem Lastenbein. 
* -s * ■ 
11) Der Major von Ochs macht hiermit öffentlich bekannt, daß er sein Haus Nr. 22. in der 
Wilhelmshöher-Vorsradt mit den dabey befindlichen 2 Gärten, an Hrn. Friedrich Herrman 
verkauft habe. Wer irgend einen Anspruch darauf zu haben glaubt, wolle sich Zeit Rech 
tens melden. 
12) Ich habe das Henckelsche Haus für eine gewisse Summe Gelds gekauft. Wer Näherkäu 
fer zu seyn oder sonstige Ansprüche daran zu haben glaubt, wolle sich Zeit Rechtens melden. 
Cassel am i/ten Julii 1825. Der Riemermeister Lleinschmtdt. 
Verkauf von Grundstücken. 
1) In Schuldforderimgssachcn des Schutzjuden Nathan Moses von Fritzlar, entgegen Wil- 
Helm Reifkugel und dessen Ehefrau zu Klrchberg, soll zum öffentlichen Verkauf des ersagtem 
Nathan Moses von bemeldeten Reifkugelischen Eheleuten zur Nachhypothek gestellten Wohn 
hauses samt Zubehör an Andreas Jacobs Rel. und dem gemeinen Wege gelegen, nochmahli 
ger Termin Mitwoch den 4ten September abgehalten werden. Diejenigen, welche Willens 
sind, sothanes Wohnhaus zu kaufen, haben sich demnach gedachte» Tages des Vormittags 
10 Uhr vor dern von Buttlarischen Gericht zu Kirchberg einzufinden, ihre Gebote zu thun 
und, dem Befinden nach, den Zuschlagzu erwarten. Elberberg den 2gten Julii 1805. 
Lt. Nöffel. 
2) Zum öffentlichen Verkauf der dem Johann Adam Schott in Bodes, von Johannes Hotzel 
zu Fischbach verpfändeten Grundstücke, als: i) 7! Ack. n£ Rut. Land, der Pfaffenacker, 
zwischen ihm selbst u. dem Klein ; 2) 7« Ack.sZ Nut. Land noch daselbst, zwischen Philip Klein 
und der Straße; und 3) ß Ack. 6 Rut. Wiesen unterm Dorf, die Mühlwiese genannt, zwi 
schen Philip Klein und dem Mühlengraben belegen, auf welche im iten Termin kein Gebot 
geschahe, stehet 2ter Licitativnötermin auf Donnerstag den 22ten August d. I. vor hiesigem 
Amte anberaumt. Holzheim den 4ten Julii 182z. Berner. 
3) Dienstags den 8ten October schierskünftig soll ein dem Joh. Ludwig Nolten zu Oberelfun 
gen zugehöriges Wohnhaus und Garten, CH. L. Nr. 360., zwischen Johannes Fuchs jun. und 
Christoph Waßmuth, nun Eberwin Cöster und Joh. George Waßmuth gelegen, von Amts- 
wegen an den Meistbietenden verkauft werden. Wer solches zu erstehen oder in Anspruch zu 
nehmen gesonnen, hat sich alsdann zu gehöriger Gerichtszeit bey Amt allhier zu melden. 
Breuna den 24ten Julii 1805. Aus dem Malsburgischen Samtgerichte.. 
4) Auf die dem Jost Fischer zu Schiffelborn gehörige Grundstücke, nämlich: 1) Z Ack. 12 Rut. 
Land im Boden, zwischen Lieutenant Lotz und Dietrich Iden Erben; und 2) 4/x Ack. 7 Rut. 
desgleichen auf der Teufelökaute, zwischen Johannes Helwig und von Wissenbach, beydem 
derObernUrffer Feldmark gelegen, ist indem heutigen Terminkein Gebot gethan, und daher 
ein anderer Termin auf den 22ten August bestimmt worden. Es können sich deshalb Kauflusti 
ge alsdann in diesigem Rathhause von Vormittags y bis 12 Ubr einfinden, bieten und dm 
Zuschlag nach Befinden erwarten. Borken am sZten Julii 182z. 
Burhess. Iuftitzamt. Strube. In Allem Rabe. 
Ppp ppp s
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.