Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

40) 
zrttS Stück. 
an Marcus Peter und dem Lande, lit. H. Nr. 298 u. 299., demselben f Mtz. partim und 2 Alb? 
n Hlr. Dienstbetrag; Dorf-Ch. 12 ) A Ack. 4I Rut. Hufengarten, in den Hopsenhöfen 
mit und an Christoph Schminken Rel., lit. Nr. io., giebr sl Hlr. Dienstbetrag; Dorf-Ch. 
iz) 4 s Ack. 6| Rut. Husengarten über dem Dorfe, an Christoph Drude jun. und dem Felde, 
lit. Nr. 14., giebt 2 Alb. 4 Hlr. Dienstbetrag; 14) Ack. I Rut. über den Weydcn mit 
und an Martin Peter, lit. D. Nr. 93., giebt zl Hlr. Dienstbetrag; 15) & Ack. 4! Rut. 
der Spitzehof genannt, an Christoph Lefringhausen jun. und dem Wege, lit. D. Nr. iiy., 
in die Renterey Wolfhagen ; Hahn und io£ Hlr. Dienstbetrag; Erbland, gnädigster 
Herrschaft zehndbar; 16) \\ Ack. 7^ Rut. beym Jmmengraben, an Christian Schneider' 
und eine Ecke Anwand, lit. B. Nr. 121., giebt z! Alb. Dienstbetrag ; 17) Ack. Rut, 
vor dem Kahn, mrtund an Christian Schneider zur Halste, lit. C. Nr. 385, 386 undz87<, 
in den hiesigen Kirchenkasten i Mtz. unständig; r8) § Ack. ZZ Rut. hinter der Hude, an 
Jacob Bringmann und dem Ohmerwege, lit. E. Nr. 59., giebt 2 Alb. 4 Hlr. Dienstbetrag^ 
19) re Ack. 5II Rut. Erbwiese in den Kahnwiesen, mrt und an Jacob Marcus u. Cons. zu 
T \Ul, lit. D. Nr. 344., giebt i Hlr. Geld; 20) & Ack. 8^ Rut. Erbwiesen in der Jm- 
menwiese, mit und an Martin Peter u. Cons. zu ztherl, lit. D. Nr. 376., in den Kirchen- 
kaften 4 Hlr. Geld; Dorf-Ch. 21) i Ack. 8^ Rut. Erögarten aufjden großen Höfen, mit 
und an Conrad Marcus u. Cons. zu ^thest, lit. Nr. 34., dahin 2 Hlr. Geld; 22) ^Ack. 
lè Rut. Erbwiese in der Jmmenwiese, mit und an Joh. George Schaeke, lit. D. Nr. 373, 
374 u. 375., dahin 2 Hlr. Geld; Engelbritzer Hufenland: 23) auf dem Rabenstück, mit 
und an Daniel Vogelrohr und ihm sechsten, lit. A. Nr. 95., a \ Ack. 5Z Rut. groß, in die 
Renterey Arolsen è Mtz. partim und 2 Alb. 4 Hlr. Dienstbetrag; 24) Z Ack. 2§ Rut. u. 
» Ack. 2-Rut. auf dem großen Schützenberge, mit und an Conrad Marcus u. Cons. zu stheil 
an 2 Theilen u. ihm selbst, dahin è Mtz. partim und 3 Alb. 8 Hlr. Dienstbetrag, erkannt und 
hierzu Termin auf den ayten August d. I. bestimmt. Kauflustige sowohl als diejenigen, wel- 
che auf irgend eine Art hieran rechtliche Ansprüche zu haben vermeynen, können sich in prac- 
fiso termino Vormittags ko Uhr vor hiesigem Amternsinden, erstere bieten und des Zuschlags, 
letztere aber ihre Ansprüche ad Protocollum anzeigen, gehörig begründen und rechtlicher Er 
kenntnisse zu gewärtigen. Wolfhagen den 28ten Junic 1805. 
Rurhess. Iustiyamt daselbst. Dithmar. 
Ein Wohnhaus nebst daran stoßendem Flügelgebäude mit Hofraum, worauf Küh- und 
Schweineställe sind, nebst Brauhaus, worin ein kupferner Braukessel, von ohngefehr 20 
Ohm , befindlich, und alle übrige Braugeräthschafte und laufendes Wasser, für einen Bier- 
oder Esslgbrauer, oder sonstige Gewerbe sehr schicklich, stehet aus der Hand zu verkaufen. 
38) Auf Ansuchen des Wirth Hollstein soll die ihm und seinen Kindern zugehörige im Hellewerder 
liegende Wiese gjj Ack. haltende an der Pfarr-Wiefeund Greben Sinning gelegen, öffentlich 
jedoch freywillig verkauft werden, und ist hierzu Licitations-Termin auf Donnerstag den raten 
August präfigirt worden. Kaufliebhaber können sich alsdann, vor dem hiesigen Stadtge 
richt zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten und der Mchrstbietende nach Befin 
den das weitere erwarten. Zur Nachricht dient, daß bereits 975 Rthr. darauf geboten wor 
den und mit diesem Gebot der Anfang beym Ausbieten gemacht werden soll. Cassel am zoten 
Julius 1805. 
Vermöge Commission des Stadtmagistrats. H. E. Roch , Stadt-Secretar. 
39) Auf geschehene Provokation zur Theilung soll das von Adam Wimmels Ehefrau von Wehl 
heiden herkommende Erbland von 1* Ack. gros, an der kleinen Weide und dem Wasser gele 
gen, öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebhabere können sich des En 
des in dem hierzu auf den i9ten August angesetzten Verkaujs-Termin auf hiesigem Amt ange 
ben, bieten und. nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. Wilhelmshöhe am -oten Julius 
1805» R. H. Amthierselbst. Brethauep.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.