Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

95* 
Alker Stück. 
weg, an JohS. Bürgel und Wilfielm Ihle, lit. G. Nr. 625 m 626. 41) 5Ack. an berMons 
fcheiner Trist, an Henrich Geldmacher jun. und Henrich Bettinghausen, lit. G. Nr. 645. 
42) i Ack. 8 Rut. unterm Keller, an Joh. George Breithaupt und Henrich Werner, lit. H. 
Nr.2S2. 43) i Ack. 10 Rut. auf den Pfeifen an Bernhard Schmidt und Henrich Werner, 
lit.H. Nr. 509. Erbland, so denen von Malsburg zehndbar: 44) 1 Ack. it Rut. bey der 
Räuberhecke, am Wege, an George Wilke und Rentmeister Gösels Erben, lit. L. Nr. 396. 
45) a il Ack. 7 Rut., l Ack. 8 Rut. ist wüste, daselbst an Henrich Bröske med. und an letz 
ten, lit.L. Nr. 400. 46) l Ack. 13Í Rut., io Rut. wüst, am Bodenhäuser Weg, mit und 
an Adam Günther halb, lit. L. Nr. 775. 47) i\ Ack. 2 Rut. bey der Räuberhecke, an Jost- 
Henrich Wachenseld und Friedrich Fieseler, lit. L. Nr. 975. 48) 5 Ack. ir Rut. auf den 
Berken, an Johs. Spiecker und Peter Höhlö Rel., lit. M. Nr. 124. 49) 1 Ack. 10 Rut. 
aus den Berken, an Johannes Kraft und Henrich Siebeins Rel., lit. M. Nr. 176. Erb 
lond, so dem Hospital zehndbar: 50) iZ Ack. 17 Rut. am Eselswege, zwischen Conrad Jun 
germann, lit.K. Nr. 444. 51) f Ack. 6 Rut. beym Spiestriesch, an George Schmidt und 
Johs. Kepper, lit. K. Nr. 711. 52) 2 Ack. 6 Rut. auf dem Zimmerplatze durch den Weg, 
an George Schmidt und Adam Günther, lit.L. Nr. 42. 53) * Ack. 2^ Rut. auf dem Holz 
markt, mit Rentmeister Gösels Erben halb, lit. L.Nr. 175. 54) * Äck. hinterm Teichberge, 
an Andreas Klapp und Adam Günther, lit. L. Nr. 272. 55) f Ack. 17 Rut. um Bodenhäu 
ser Weg, an George Wiegand und eine Anewand, lrt. L. Nr, sog. Abwiesen: 56) ZHck. 
14? Rut. zu Frickenhausen, mit Adam Günther halb, lit. C. Nr. 263., giebt jährlich in die 
Renterey i^Hlr. Geld, £1 Mtz. partim und $1 Mtz. Waizen; 57) 5 Ack. 5 Rut. im Spen- 
nekorbe, an Johs. Gottschalck und Christoph Fuchs, lit. H. Nr. 304. 58) a \ Ack. 14! Aut. 
daselbst an George Klapp und Henrich Geldmacher jun., lit. H. Nr. 308. 59) \ Ack. 9 Rut. 
ouf| betn großen Kampf, an Dietrich Jsenhuth und Friedrich Fieseler, lit.K. Nr. ioz. do) 
§ Ack. 5 Rut. beym Judenbad, an JohS. Kepper und Adam Günther, lit.K. Nr. *91. 61) 
I Ack. 17 Rut. am Schützenberger Wege/ an Johs. Pötterund Christoph Brösken Rel. lit. 
j$. Nr. 32. 62) I Ack. 12 Rut. im Schlippkothen, an Johs. Dicke jun. und der Stadt- 
*‘ ( wiese, lit. Q. Nr. 404. Erbgarten: 63) i? Ack. im Hagen, am Peter Stöcker, Christian 
Schmincken Rel., Henr. Wagners Rel. und Adam Günther, lit. I. Nr. 774. 64) $ Ack. 
i 15 Rut. daselbst am vorigen Stück, Henrich Bröske und Dietrich Groß, lit. I. Nr. 778 u. 
78i. 65) I Ack. 12 Rut. im untern Wege, am Bürgermeister Döring und Christoph Wey 
mann, lit.K. Nr. 515* 6b) I Ack. 4 Rut. auf dem Teichberge, an dem Hospitals-Garten 
und den Wegen, lit.L. Nr. 80., giebt jährlich andas Hospital 6 Alb. Geld; sodann nach 
stehende Fruchtgefälle: l) ein Fruchtgefälle zu Ehringen von 9 Vrtl. 10 Mtz. Korn und 
ebensoviel Hafer jährlich, so aber bey den Censiten in loco auf des Eigenthümerö Kosten er 
hoben werden muß; 2) ein Fruchtgefälle zu Viesebeck von 2 Vrtl. Korn und ebenso viel Ha 
fer, so aber die Censiten gegen einen Pfennig von der Metze nach Wolfhagen zu liefern schul 
dig sind; 3) ein'Fruchtgefälle zu Nothfelden von i Vrtl. 8 Mtz. Korn und eben soviel Ha 
fer, so die Schröderische und Schreiberische Erben, und zwar letztere dermalen in der Per 
son des Jonas Luttropp jährlich gegen ein Stück zu essen, oder i Hlr. per Metze, nach 
Wolfhagen zu liefern schuldig sind, bewegenden Ursachen halber, öffentlich an den Meistbie 
tenden gegen baare Bezahlung verkauft werden, und ist hierzu Terminus licitstionis auf de« 
. Oten August dr J. präfigirt. Kauflustige fowohl als diejenige, welche mit Recht daran et- 
. waige Ansprüche zu machen glauben, rönnen sich daher in prrñxo vor der Commission 
    

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.