Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Dom -2ten Julius -805. 
93Z 
Eee eee 3 
( 
59) 
41) In der Marställerstraße in des Handelsmann Weidenmeyer Hause '3 Treppen hoch r Stu 
be, 2 Kammern, i Küche, aus Michaeli. Auf bevorstehende Messe i große Boutique. 
42) Bey dem Weinhändler Zahn, in der Unterneustadt, im Vorderhaus die zte Etage, beste' 
het in 2 Stuben, 3 Kammern, Küche, Holzstallund Platz im Keller; im Hinterhause in der 
Christophstraße, in der 2ten Etage i Stube, 2 Kammern und Küche, auf Verlangen kann 
auch Stallung dabey gegeben werden, auf Michaeli. 
43) Auf der Oberneustadt in der Carlöstraße in Nr. 66. im Hinterhause ein klein Logis, auf 
Michaeli. 
44) In der Haurandschen Erben Behausung in der belEtage Z Stuben, .3 Kammern, i Küche, 
Commodltat und großer Gang, auf Michaeli. Beym Vormund Bäckermeister Justus Wer 
ner in der Frankfurterstraße ist sich gefälligst zu melden. 
45) In der Frau Biermännin Behausung, vhnweit dem Rathhauft, in der Zten Etage- ein Lo 
gis, bestehet m Stube, Kammer, Küche und Platz im Keller, auf Michaeli. 
46) In der Schloßstraße in des Uhrmacher Wittich Behausung die oberste Etage für eine ein 
zelne Person, auf Michaeli. 
47) Bey dem Kürschnermeister Geißler, hinter dem Rathhause, in N. 81a, eine Treppe hoch, 
vorn heraus, 2 Stuben, r Kammer, Vorgang und Küche, wie auch Keller und Holzplatz, 
alles verschlossen, auf Michaeli. 
48) In der Dionysienstraße, in Nr. 86., 3 Treppen hoch, 1 Stube, 2 Kammern, auch Platz 
lm Keller; ferner, auf der Erde, i Stube, iKammer, 1 Küche und Platz für Holz, auch 
etwas Platz im Keller, beyde auf Michaeli. 
4y) Bey dem Schreinermeister Emden, auf der Oberneuftadt, in Nr. 33., der Bilder-Gallene 
' gegenüber, ein Logis, 2 Treppen hoch, bestehet in Stube und Kamin, Kammer und Boden» 
' kammer, auf Michaeli. 
50) In der Egydienstraße in Nr. 730. eine Treppe hoch vornheraus, eine Stube mit Alkofen, 
Kammer und Küche; hmtenaus eine Stube, Kammer, Küche,, Holzplatz und Keller, cin^ 
zeln oder beysammen, auf Michaeli. * ' 
51) Auf der Oberneustadt in der Frankfurterstraße bey dem Hoftöpfermeister Diehl Stallung 
für 5 Pferde, Heuboden und Remise, sogleich. 
'52) Auf der Oberneustadt, in der Frankfurter-Straße, in Nr. 42., ein Logis, unten, beste 
hend aus einer Stube, Küche und Keller, auch auf Verlangen eine Kammer, auf Mi- 
chaell. 
53) In der Dionysienstraße, in Nr. '130. ein Logis, für- einem stillen Haushalt. 
54) In der Casernenstraße, im ehemaligen Reinssischen Hause ein Logis auf dem Hauserdeir, 
bestehet m einer großen Stube, Kammer und Küche; in der obersten Etage eine Stube, 
< Kammer und Küche, nebst Platz im Keller, für stille Haushaltungen, sogleich oder auf Mi- 
' chaell. 
55) Bey dem Schuhmachermeister Jäger, in der Dionysienstraße, beym Pserdemarkt, 4 Trep 
pen l)od>, Stube und Kammer, auf Verlangen auch Keller, auf Michaeli. 
56) In der untersten Johannesstraße, in Nr. 764- unten auf der Erde eine Stube und Küche, 
eine Treppe hoch i Stube, 2 Kammern, i Küche, Holzftall und Platz im Keller, auf M- 
57) In der Holläadischenstraße in Nr. 571. die unterste Etage, bestehet aus Stube, Küche mit 
Backofen , Keller. Stallung für Kühe und Schweine, in der 2ten Etage 2 Stuben, Z Kam- 
mern und 3 Fruchtboden. Liebhaber melden sich beym Bäckermsir. Dittmar in Beltenhausen. 
58) jn der Unterneustadt bey dem Seikermstr. Arnold in der Waisenhausstraße ln Nr. og8* 
m Hvsaufbm H"us°rden bestehen» in Stube, Kammer, Küche, Keller, großem Boden, 
Pferde - und Schwemestall, auf Michaeli. '
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.