Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

D»m Z2ttn Julius izoz. 93I 
tasten 4 Hlr. Geld; Dvrf-Ch. 31) i Ack. 8A Rut. Erbgarten auf den großen Höfen, mit 
und an Eonrab Marcus u. Cons. zu Ztheil, lit. Nr. 34., dahin 2 Hlr. Geld:' 22) ,^Ack 
i| Rut. Erbwiefe in der Jmmenwlese, mit und an Joh. George Schaeke, llt. D. Nr. 
374 u. 375»/ dahin 2 Hlr. Geld; Engelbritzer Hufenland: 23) auf dem Rabenstück, mit 
und an Daniel Vogelrvhr und ihm sechsten, lit. A. Nr. 95./ a \ Ack. 31 Rut. groß, in die 
Renterey Arolsen £ Mtz. partim und 2 Alb. 4 Hlr. Dienstbetrag; 24) Z Ack. 2§ Rut. u. 
KAck. SiRut. auf dem großen Schützenberge, mit und an Conrad Marcus u.Cons. zußtheil 
an 2 Theilen u. ihm selbst, dahin * Mtz. partim und 3 Alb. 8 Hlr. Dienstbetrag, erkannt und 
hierzu Termin auf den 2yten August d. I. bestimmt. Kauflustige sowohl als diejenigen, wel 
che auf irgend eine Art hieran rechtliche Ansprüche zu haben vermeynen, können sich in pr*. 
6x0 termino Vormittags lo Uhr vor hiesigem Amt einfinden, erstere bieten und des Zuschlags, 
letztere aber ihre Ansprüche ad Protocollum anzeigen, gehörig begründen und rechtlicher Er 
kenntnisse zu gewärtigen. Wolfhagen den 28ten Junii 1805. 
Rurhess. Iustitzamt daselbst. Dithmar. 
37) Ein Wohnhaus nebst daran stoßendem Flügelgebäude mit Hofraum, worauf Küh- und 
Schweineställe sind, nebst Brauhaus, worin ein kupferner Braukessel, von ohngefehr 20 
Ohm, befindlich, und alle übrige Braugeräthschafte und laufendes Wasser, für,einen Bier 
oder Essgvrauer, oder sonstige Gewerbe sehr schicklich, stehet aus der Hand zu verkaufen. 
98) Zur Vermalterung des Wolff von Gudenöbergischen Zehnden vor Ippinghausen ist Termi 
nus auf Sonnabend den Zten August anberaumt; es können sich also diejenigen, welche solchen 
zu maltern Lust haben, alsdann in der adelichen Burg zu Meimbressen einfinden und auf das 
höchste Gebot des Zuschlags gewärtigen. Cassel den izten Julii 1805. 
B. R). Rüppell. Vig. Commiss« 
39) Es soll der Wolff von Gudensbergische Zehnden vor Oberzwehren Dienstags den zoten Ju 
lii für dieses Jahr in des dasigen Greben Wicke Behausung vermaltert werden, daher die 
dazu Lusttragenden sich daselbst einfinden und auf das höchste Gebot des Zuschlags gewärti 
gen können. Castel den lLten Julii 1805. B. w. Rüppell. vig. Commiss. 
40) Diejenigen, welche die vor Rangen und Zierenberg fallenden Wolff von Gudensbergische» 
Zehnden für dieses Jahr maltern wollen, können sich Sonnabends den zten August in der 
adelten Burg zu Meimbressen einfinden und auf das höchste Gebot des Zuschlags gewärti 
gen. Cassel den izten Julii 1805. B. w. Rüppell. Vig. Commiss. , 
41) Auf Ansuchen des verstorbenen Metzgermeister Jacob Wenzel Witwe und derer Kinder 
soll deren Behausung allhier in der Unterneustadt am Rädermarckt zwischen der Witwe Dö 
ring und Metzgermerster Gunckel gelegen, öffentlich jedoch freywillig verkauft werden, 
. und ist Licitations- Termin auf Donnerstag den asten September prafigirt worden. Wer 
nun solche zn kaufen Lust hat, kann sich alsdann vor dem hiesigen Stadtgericht zu früher 
' gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten, und der Mehrstbietende nach Befinden das Weitere 
erwarten. Cassel den löten Julri 1805. 
Vermöge Commission des Stadtmagistrats. H. E. Roch, Stadt-Secretar. 
42) Es soll des gewesenen Werkmeister Hofmann Behausung allhier in der Dionysienstraße 
* am Weißbindermeister Kreidewolf und Wagnermeister Herwig gelegen öffentlich an den Mehrst- 
bietenden verkauft werden, und ist Dubhastations-Termin auf Donnerstag den 22ten August 
vräsigirt worden. Wer nun solche zu kaufen Lust hat kann sich im an„ "'zten Termin aufhie 
sigem Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten, und der Höstbieten 
de nach Befinden daö weitere erwarten. Cassel den löten Julii 1805. 
Vermöse Commission des Stadtmagisirars. H. E. Roch, Stabt-Secretar. 
Eeeeee Der-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.