Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1805, [2])

Vom 22ten Julius 1805. 925 
Rthlr. geboten worden, und ist ein weiterer Verkaufstermin auf den Lyten d. M. bestimmt. 
Kaufliebhaber, welche mehr zu bieten willens sind , können sich daher in praefixo Morgens 
von 9 bis ir Uhr vor hiesigem Stadtgericht einfinden, bieten und auf das höchste Gebot deS 
Anschlags gewärtig seyn. Felsberg den iten Julius 1805. 
Bürgermeister und Rath daselbst. in ñllem Rohde. 
20) Nachfolgende dem Einwohner Franz Gundlach mell. und dessen Ehefrau, so wie der Ca 
narine Elisabeth und Anne Catharine Geschwistere Ludwig zu Rommrode zugehörige Grund 
stücke, nämlich: l) £5 Dittmar Krämeröhufe, 5! Ack. roI Rut groß; 2) ^ der Drit- 
theilöhufe, | Ack. 3I Rut. gres; 3) Ack. 4! Rut. von der unbenahmten Hufe; 4) 
7Z Rut. Erbgart-n im Dorfe, 5) * Ack. 14s! Rut. die Gemeinde Struthwiefe, 6) ^Ack. 
61 Rut. Wiese vorm Bufberge, und 7) i£ Ack. 6|| Rut dergleichen in der Tiefenbach gele 
gen, sollen in Term. Licit. den l8ten September d. I. auf Instanz des Joh. Bernd Liefe, tutor, 
nomine Anne Catharine Klebe von Walburg ausgeklagter Schuldenhalber öffentlich meistbietend 
verkauft werden. Kauflustige, so wie diejenigen, welche gerechte Forderungen oder Ansprü 
che daran zu haben vermeynen, können sich demnach in besagtem Termin Morgens früh y 
Uhr vor hiesigem Amte einfinden, erstere ihre Gebote thun, und der Meistbietende sich nach 
Befinden des Zuschlags nach 12 Ahr gewärtigen, leztere hingegen ihre Forderungen oder An 
sprüche ad protoeollum geben, und dieselben rechtlich begründen. Llchtenau den aoten Ju- 
nii 1805. Rurfürstl. Hess. Amt daselbst. G. Möller. 
21) Es soll die den Kindern des verstorbenen Kaufmann Schneider zustehende Behausung nebst 
Zubehör allhier hinter dem Judenbrunnen an des Bäckermeister Haurand Erben und kleinen 
Herrngasse gelegen öffentlich an den Mehrstbietenden verkauft werden, und ist anderweiter 
Subhaftations-Termin auf Donnerstag den izten August angesezt worden. Wer nun solche 
zu kaufen Lust hat, kann sich alsdann vor dem hiesigen Stadtgericht zu früher gewöhnlicher 
Gerichtszeit angeben, bieten, und der Höchstbietende nach Befinden das Weitere erwarten. 
ZurNachricht dient, daß mit dem darauf geschehenen Gebot der 3605. Rthlr. der Anfangbeym 
Ausbieten gemacht werden soll. Cassel den idten Julli 1805. 
Vermöge Commission des Stadtmagistrats. H. E. Roch, Stadt-Secretar. 
22) Zum öffentlich jedoch freywilligen Verkauf des verstorbenen Curschmidt Köhler Behausung 
alhier in der Paulistraße zwischen dem Quartier-Commiffarius Vollmar und Schumacher 
meister Kraft gelegen, ist anderweiter Licitationstermin auf Donnerstag den izten August 
präfigirt worden. Wer nun solche zu kaufen Lust hat, kann sich im angesezten Termin, vor 
demj hiesigen Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit angeben, bieten, und der 
Mehrftbretende nach Befinden das weitere erwarten. Cassel am yten Jul. 1805. 
Vermöge Commission* desStadtmagistrats. H. E. Roch, Stadt-Secretarius. 
23) Auf Ansuchen des verstorbenen Metzgermeister Jacob Wenzel! Witwe und Kinder Behau 
sung alhier in der Unterneustadt in der WaisenhauSstraße am Stadtdiener Wackernagel ge 
legen, ist zum öffentlich freywilligen Verkauf L^citations-Termin auf Donnerstag den I9ten 
September angesezt worden. Wer nun solche zu kaufen Luft hat, kann sich alsdann im an 
gesezten Termin, zu früher gewöhnlicher Gerichtszeit, auf hiesigem Stadtgericht angeben, 
bieten, und der Höchstbietende nach Befinden das weitere erwarten. Cassel anraten Julius 
1805. 
Vermöge Commission des Stadtmagistrats. H.E. Roch, Stadt-Secretar. 
24) Von den drm Stifte Kaufungen zustehenden Aehndten sollen die zu Niederzwehren, Wolfs 
anger, Sandershausen und Heiligenrode den iten, sodann die zu Calden, Walburg , Vol- 
marshausen und Schillercde den2ten, und die zu Niederkaufungen, Oberkaufungen, Helsa, 
Cschenstruth und Welltrode, den zten des künftigen Monats August, vermaltert werden. . 
Es können daher diejenigen, welche den einen oder den andern der vorbemeldeten Zehndte« 
maltern wollen, sich alànn Vormittags um 9 Uhr auf dem hiesigen Stifte einfinden und 
D.dd ddd 2 die
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.