Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1804, [2])

' Vom zeten Julius 1804. Lrr 
ly.. W iustankiam des Johannes Köster zn Gottsbüren, sollen folgende dem Jost Herw'ch D-ettich 
daselbst-zustehende Grundstücke, als: i) i^Ack. i Rur. Land im Vogelfang, an S;e^k>rn èu- 
gels Rei. 2) z Ack. 8 Ruî Land im Sanerbeck, an Christian Häsing; z) i Ack. Rur. und 
z Ack. I Rur. Wie e zu Breunßon. au George Beckmann- Erden; q) Ack. > Rur. Land 
by dem WüLmarschcn Wege, an Hans Georg- Hainpen Erden; 5) ; Ack 2 Rut. Land am 
. Untergeißmar Wege, an Jost Henrich Wbauerö Erben; ü) Ack. 7 Rul Wiese zu Brennen, 
an Johannes Düffel Land, am Hellmarshauser Wege, an Conrad Dürdaums Eiben, in Ter« 
mino den 2tcn Ocrober l. I. öffentlich meistbietend verkauft werden, welche- KaufliebhabelN, so 
wie denjenig n, welche an diesen G rwdstücken einige Ansprüche zu haben vemreynen, bekannt 
gemacht wird, um in praefixo Morgens y Uhr vor Amt dahier zu erscheinen, erstere zu bieten 
und nach Bcsinden des Zuschlags zugt-wänigen, letztere aber ihre erwaige Anspüche sui, prrejuài- 
cio vor Amt dahier vorzusieLe». S?badurg den 6ken Zulti 1804. Gieölrr. 
20 Es sollen auf Instanz des Johann Martin Becker zu Veckerhagen folgende demselben und resp. 
dessen Kindern zustehende Grundstücke, als: s- ein Wohnhaus nebst dabey befindlicher Stal 
lung, au Matthias Lünnemaun und Johann Henrich Barteld gelegen; b) Ack. 3{| Rat, 
und T V Ack. 6|| Rut. dienstbarer Erbgarten dabey, in Termino den rgten August l I. in loco 
Veàhageu öffentlich meistbietend verkauft werden. Es wird dieß daher Kauflustigen so wie den- 
jemgetv, welche an diesen Grundstücken einige Arfprüche zu haben vermvynen. bekannt gemacht, 
um in Morgens y Udr zu Veckerhagen in des Greben Heisterhazen Wohnhaus zu er-schei- 
neu, erstere zu dielen und nach Befinden des Zuschlags zu gewärtigen, "letztere aber ihre An» 
spräche sub pana preclusi gehörig zu begründen. Sababurg derr lltenJê »804. G.'esler» 
»l. Es ist in dem lezchin abgehaltenen Licitations - Termine auf des Färbers und Rachsver- 
tzen Wiederhold Wohnhaus in der Untergasse gelegen, und mit allem zur Färverey Nöthige« 
wohl verschen, gar kein Gebot geschehen, weshalb anderweiter Verkaufs-Termin auf Don 
nerstag den 30m August dieses Jahrs anberaumt worden. Alle diejenigen, welche nun be 
sagtes Wohnhaus zu kaufen Lust Haben, können sich alsdenn in besagtem Termin Vormittags 
0 Uhr auf hiesigem Rathhaus einfinden, ihre Gebote thun, und des Zuschlags gewärtigen. 
Homberg den zten Julius (804. . 
Kurhessisches Stadt-Gericht daselbst. !n 6äem Heidecker. 
22. Montags den itert Ocrober schierskünftig, soll eure, dem Johann George Rumpf zu Rhoda 
zugehörige, vom Kaufmann Eskuche zu Melsungen erkaufte, halbe Hufe Land und Wiesen, 
wovon er selbst das Gegentheil hat, an den Meistbietenden verkauft werden. Wer solche z» 
erstehen oder in Anspruch zu nehmea gesonnen, har sich alsdann zu gewöhnlicher Gerichtszeir 
für Amt einzufinden. Breuna den i,ten Jul. 1804. 
Aus dem Malsburgischen Samtgericht allhier. 
rz. Auf Ansuchen der Dvrmüadere des verstordeueu T«chmach*rmeifter LotzgeseÜ uav desse» eben» 
wohl verstvrdeveu ELefraueu Kinder, ist zum Verkauf derru Behausung nebst Zaöehör allhier tu 
der HvlläadffchruKkaße, am Leiuewebermeistrr kppel und deneo Ulrtchschen Erbea gelegen Li- 
ààstermla auf Douuerstag de« rotea Sepiember antzesetz» worden. Wer nu» solch» zu kau» 
fra Lost hat. kaun sich alsdann vor hiesigem Stadtgericht zu früher gewöhnlicher Gr^chtSzeit««- 
gehen. bieten «ad der Höchfibitteude nach Befinde« den Zuschlag erwarten. Cesse! de« loten 
Julius 1804. 
Vermöge Commission des Stàdtmagistrats, H. E. Koch, Stadt-Secretarius. 
24. Es wollen die Erben der verstorbenen Witwe des Decani Cnyrim nachbenannee Grundstücke, 
als: r. Z Ack. 3 Rut. Garten bey der Weinberger Schanze beyderseits am Wege, und 2. 
irV Acker Garten auf dem Möncheberge am engen Gäßchen zwischen dem Quartier Commissar. 
Wenzel und dem Capirà Schotte, sodaun 3. 6£ Ack. ro Rur. Wiesen bey dem Siechenhoft 
zwischen dem Wege und dem Huchfabrikanten Meyer auch Hem Flutbgraben gelegen, auf das 
höchste Gebot versteigern lassen und ist zu dem Ende Termin auf Mitwochs» den r^ten August 
Ooooa Le-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.