Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1803, [2])

73* 
-r-ns Stück. 
harten, iudem derselbe mit eigene« Fleiß vom hiessZ-m Hofkuxferflecher Weiss» angefangen und 
so darin»«« fortgefahren werden muß. Der Pränumeratioo-prei- ist « Kl. und der LadeuvreiS 
i Rthlr. iS Alk Hess. Währ. Briefe uud Gelder werden Pvftfeey erdete». . > Haabe. 
»3) Zwey durchaus fehlerftevr u»d wohl zugerittene Pferd« , welche bisher vo» ei«,« StaabS. 
Dffrcier gebraucht «erden, stehe« sogleich aut freyer Hand |u verkaufn,, u»h deshalb tu dev 
Hiurergebäude« dsS Kurfürst!. Krieg-. Kollegium- wettere Nachricht zu erhalte», ssassel de» 
irten Iulii 1803. 
:WWlKAMWM ^ . .... E 
14) Tey Vogelrohr und Ruhl tu der Frankfurt«! straße ist frisch Selter Brunvevwasser 7 Krüge 
" für 0 Rthlr. und den Krug |« 5 Alb. zu habe«, so wie auch fein Haysan.Thee -u L«thlr, 
8 Md, per Pf. 
* 5 ) E< har jemand Malz »nd verschiedene SorteuHopfrn zu verlaffev. Di» Hof. und Waisenhaus 
-uchdrockerey sagt «er. - ..¿S . • 
Mg ES will der Marktmeister Hr. Ranspach eine« Wage» und cme Vordrr-r« nebst ein paar 
Ervdtelettern vnkaufeu. . .. .-,>*• / -„'.¡ii v 
17) 3 « der Glas, und Splegrlhandluug von Ehr. HLckel Witwe«. Sohn auf der Dberueustadt 
tu"der Kduig-stra-e, sind 2 Aisten Braavfchmetger Tafelglas tu Sorten 8,, 14, ib, 18, 04 
und 40 Stück -um Bund gerechnet, zu verlaffru, wer diese Parthie beysammen, nimmt,, erhalt 
«inen billigen Preis. . && 
«) Dem geehrten Public» wird hierdurch bekannt g»macht, daß künftige Woche dir Wirthschaft 
im Bertravdscheu Garte« vor dem Holländisch euthor wirdercrbffnet «ttd,so daß msuHrühstück, 
Koffee, Schokolade und «bendtssen bekommen kaun. EvdesuntcrzrichuetU wird sich so wohl 
durch gute Bedienung als billige Preise -v empfehle» suchen. . Pmelung. 
Lg) Freytag den ne« Aulii wurde auf dem Wege vom Hellewerdrr bis au das L«rp>ig,rchytz, el« 
kleiner meerschaumeuer Pfeiffenkopf mit Silber beschlagen, verrohren. Der redliche Finder wird 
ersucht, solchen gegen ein gutes Douceur in.der Hof. und Waisevhan-bnchdruckerey wieder abzn- 
zugeben. ' 
•o) ES hat jemand guten ausgeräucherten Speck, gan-e Seite« oder eio-eln -u verlassen. Die 
' Hof»und WaifenbauSbuchdnrckerev lagt «0. ^ " 
Hi) Frisch Wilduvger Mineralwasser ist auf dem Markt in Nr. 700. Einzeln und in Kisten » rr 
«nd -4 Bout. zu habe«. 
»») Sa stehe«»'2 Kübe um billigen Preis zu verkaufe». Die leine ist jung und die andere ist groß 
und schwer. Die Waisenhaus buchdruckerey sag« wo. 
Hg) Live Porte.Chaift so «och so gut wie ueu, ist zu verkaufe». 
»4) Vey dem Vice-Burgermeister Laffelmavu -u Allevdors au der Werra in Kurheffeu, sind circa 
40 Malter recht'gute« selbst im Jahr 1801. gezogenen Hopfen, lm Ganze« oder einzeln p. Pf. 
zu perkaufe». Liebhabere k-nuen'fich in ftankirte« Briefen an ihn wende», und billige Br- 
diuguvgeo sich verspreche». 
sz) Montag- de« 2§ten Zulii Nachmittags u« 2 Uhr und die darauf folgende Lage, solle» ln 
der Schloffstraße in de- verstorben,» Schlossermeister Kocheudorser- Behausung verschiedene Ef 
fecte» a« Silberfache«, Kleider . Linnen, Bette-, Kupfer, Ainu, Messing, MeobelS und son 
stiges Hauerathe. au de« Meistbietenden gegen baare Bezahlung »ersteigert werde». 
HÜ) Ein asitziger wohlkondltionirter Rriftwage« steht zu verkaufen. Bey dem Bierbrauer Krug 
auf de« SouvernemeutSplatz erfährt mau das Nähere. , 
H7) Elve «och brauchbare Wiener Halbchaifr ist billigen Preisest zn verkaufen. Die Hof- und 
WaisevhauSBochdruckerrv giebt Nachricht. 
,8) Ob ich gleich alle meine Bedürfnisse baar bezahle und keine« etwas schuldig -«setzn glaube, ft 
habe ich dennoch jede», der ohne weiter Utbereivkunft aus irgend einem Grunde Forderungen 
a» mich hätte, hiedurch auffordern «ollen, ficht» meiner Wohunng, in dem Häuft deS Hin» 
Hvffarler Braun eiuzostrde», und jeder zeit der promptesten Bezahlnug zu gewärtigen. 
- «»ft»», ; '■ww 4 »* ^
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.